Raumklang aus einer einzigen Box - kann das gehen?

Verbrauchermagazin CHIP Test & Kauf testet Soundbars

(PresseBox) (München, ) Exzellentes Bild, riesige Diagonalen, elegantes Design: Moderne Flachbildfernseher genügen höchsten Ansprüchen - mit einer Ausnahme, dem Ton. Denn wirklich guter Klang ist mit der ultrafl achen Bauweise aktueller TV-Geräte kaum zu vereinbaren. Wer trotzdem nicht auf adäquaten Sound verzichten möchte, muss also nachrüsten. Die Industrie hat sich dazu ein schickes neues Produkt einfallen lassen: die Soundbar. Eine elegante und kompakte Lautsprecherleiste mit integriertem Verstärker, die klassischen Surround-Anlagen ebenbürtig ist - sagen die Hersteller. Das Verbrauchermagazin CHIP Test & Kauf hat getestet, ob die Klangriegel halten, was ihre Produzenten versprechen.

Mit den Firmen Philips, Denon, Yamaha und Canton waren ausnahmslos namhafte Hersteller im Test vertreten. Laut Dr. Ingo Kuss, Chefredakteur von CHIP Test & Kauf, haben Billiganbieter aus Fernost in dem neuen Marktsegment derzeit noch keine Chance: "Soundbars müssen das klassische Surround-Lautsprecherset auf kleinstem Raum ersetzen. Diese ultrakompakte Bauweise erfordert anspruchsvolle Technik und hohen Entwicklungsaufwand."

In der Tat haben die Hersteller für die Sound-Projektoren, wie die Geräte auch genannt werden, alle Register ihrer Ingenieurskunst gezogen: Nicht höher als 20 Zentimeter und maximal einen Meter breit, passen die fl achen Riegel perfekt zum Fernseher an der Wand; je nach Geschmack und Raumangebot kann man die Kompaktsysteme über oder unter dem TV-Gerät platzieren.

In Sachen Design sind die Soundbars über jeden Zweifel erhaben. Doch wie sieht es mit der Klangqualität aus? Erstaunlich gut, urteilt CHIP Test & Kauf. Die Tester prüften sowohl die Stereo- als auch die Raumklang-Qualität der Boxen in einem aufwendigen Messverfahren. Auf Platz 1 landete die Canton DM 90. Chefredakteur Dr. Ingo Kuss: "Dieser Soundprojektor klingt sonor und detailreich wie eine richtige Hifi -Anlage. Seine räumliche Klangabbildung ist ebenfalls gut. Allerdings beherrscht die Yamaha-Soundbar auf dem zweiten Platz die Darstellung der hinteren Schallquellen noch eindeutiger und fokussierter."

Die beiden erstplatzierten und mit "sehr gut" bewerteten Soundprojektoren sind mit Preisen von je 1.300 Euro auch die teuersten. Doch auch die Philips-Box auf dem sechsten Platz erreichte immerhin noch die Note "gut" - und sie kostet mit 800 Euro deutlich weniger. Laut CHIP Test & Kauf taugen Soundbars also in der Tat als Alternative zu herkömmlichen Surround-Lautsprecher-Sets. In seinem Testfazit schreibt das Verbrauchermagazin: "Klangpuristen fahren mit separaten Highend-Lautsprechern zwar immer noch etwas besser, doch die Verbesserung des Klangs im Vergleich zum TV-Gerät ist enorm. Und angesichts des guten Preis- Leistungsverhältnisses und des geringen Platzbedarfs dürften die Soundbars nicht nur Designfans begeistern."

Der komplette Testbericht ist in der aktuellen CHIP Test & Kauf zu fi nden, die derzeit im Handel ist.

CHIP Xonio Online GmbH

CHIP Test & Kauf - Das Verbrauchermagazin für digitale Technik Kompakt, verständlich, informativ: CHIP Test & Kauf ist der unverzichtbare Wegweiser durch die digitale Technikwelt. In über 20 Produktkategorien gibt das Magazin Kaufempfehlungen, nimmt neue Produkte, Trends und Dienstleistungen unter die Lupe. Dabei erklärt es mit der Kompetenz einer 30-jährigen Marke, worauf es bei Kaufentscheidungen wirklich ankommt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.