Check Point baut sein Security Management-Angebot mit einem neuen Change Management Software Blade aus

SmartWorkflow unterstützt das Change Management der Security Policy, reduziert die Fehlerhäufigkeit und verbessert die Compliance-Konformität

(PresseBox) (Redwood City / Kalifornien/Ismaning, ) Die auf Sicherheitstechnologie spezialisierte Check Point Software Technologies Ltd. (Nasdaq: CHKP) kündigt jetzt mit SmartWorkflow ein neues Security Management Software Blade an, das die Erweiterung von Security-Infrastrukturen ermöglicht und hierfür fortschrittliche Policy Change Management-Funktionalitäten zur Verfügung stellt. Das neue Software Blade sorgt für die automatische Nachverfolgung, Freigabe und Prüfung von Policy-Veränderungen innerhalb der Security Management-Konsole, minimiert Konfigurationsfehler und optimiert die Integrität der Netzwerksicherheit. Das Produkt umfasst Reporting- und Revisionsfunktionalitäten, die den Kunden dabei unterstützen, die Konformität mit unternehmensweiten Policies und gesetzlichen Bestimmungen sicher zu stellen.

"SmartWorkflow adressiert unsere Anforderung an eine leistungsstarke und umfassende Verwaltung und Durchsetzung von Policy-Veränderungen in einer integrierten Konsole", so John Reeman, technischer Direktor bei Nebulas Solutions. "Die Funktionalität des Software Blades reduziert den Verwaltungsaufwand für unsere Security-Administratoren und hilft gleichzeitig dabei, gefährliche Fehlkonfigurationen zu vermeiden."

Weniger Fehler, mehr Sicherheit

Sicherheitsadministratoren sind fortlaufend mit einer hohen Nachfrage nach Änderungsanforderungen konfrontiert. SmartWorkflow unterstützt sie dabei, die unternehmensweite Konsistenz der Security Policy sicher zu stellen und reduziert die Wahrscheinlichkeit von Fehlern und falschen Policy-Konfigurationen. Die Lösung ermöglicht Administratoren die Durchführung eines schrittweisen Workflows innerhalb einer einzigen Managementkonsole: von der Eröffnung einer neuen Session und ihrer Bearbeitung über die Überprüfung von durchgeführten Veränderungen, die Weitergabe der Session zur Freigabe und die Freigabeerteilung bis hin zur schlussendlichen Ausbringung der Veränderungen. Einfach zu erstellende Reports dokumentieren was verändert, ergänzt oder entfernt wurde, bevor die Policy zur Bewilligung eingereicht wurde, so dass Administratoren die Policies vergleichen und gegebenenfalls auf einen früheren Status zurück setzen können. SmartWorkflow fügt sich an das kürzlich angekündigte SmartProvisioning an und baut die von Check Point angebotene Palette von Security Management Software Blades weiter aus.

"SmartWorkflow ist ein weiteres Beispiel dafür, dass Check Point sein Versprechen in die Tat umsetzt, vereinfachtes Security Management anzubieten und gleichzeitig für ein Höchstmaß an Sicherheit zu sorgen", so Christine Schönig, Technical Manager bei der Check Point Software Technologies GmbH in Ismaning. "Das Management von Security Policies ist für unsere Kunden eine alltägliche, aber auch komplexe Aufgabe. SmartWorkflow unterstützt sie dabei, ihre Change Management-Implementierung zu vereinfachen und zu verbessern, und zwar innerhalb einer einzigen, einheitlichen Security Management-Konsole."

SmartWorkflow ist erhältlich als Komponente der Check Point Software Blade-Architektur, die dem Anwenderunternehmen die Auswahl genau der Software Blades ermöglicht, die tatsächlich benötigt werden und diese dann auf der Hardware seiner Wahl zu einem einzigen, zentral verwalteten Gateway zu kombinieren. Die Möglichkeit, die Software Blades in eine bestehende Security-Infrastruktur einzubringen, sorgt für hohe Flexibilität und reduzierte Kosten.

Verfügbarkeit

Check Points SmartWorkflow Software Blade ab sofort verfügbar und kann über Check Points weltweites VAR (Value Added Reseller)-Netzwerk bezogen werden. Weitere Informationen stehen unter www.checkpoint.com/products/softwareblades/smartworkflow.html zur Verfügung.

Check Point Software Technologies GmbH

Check Point Software Technologies Ltd. (www.checkpoint.com) ist ein führender Anbieter von intelligenten Sicherheitslösungen. Das Unternehmen gilt sowohl im weltweiten Enterprise Firewall-Markt, als auch im Personal Firewall-, Datensicherheits- und VPN-Segment als unbestrittener Marktführer.

Mit seinem Konzept der "TOTAL Security" fokussiert das Unternehmen ausschließlich auf IT-Sicherheit und verfügt über ein umfassendes Portfolio an Lösungen für die Netzwerksicherheit, Datensicherheit und das Security Management. Auf Basis seiner NGX-Plattform bietet Check Point eine so genannte "Unified Security Architecture", also eine vereinheitlichte Sicherheitsarchitektur für den Schutz geschäftlicher Kommunikation und Ressourcen in unternehmensweiten Netzwerken und Applikationen, im Außendienstbereich sowie in Geschäftsfilialen und Partner-Extranets.

Darüber hinaus bietet das Unternehmen mit Check Point Endpoint Security marktführende Endpoint- und Datensicherheitslösungen an. Die Produkte schützen und verschlüsseln sensitive Geschäftsinformationen, die auf PCs und anderen mobilen Endgeräten hinterlegt werden. Check Points mehrfach preisgekrönte ZoneAlarm-Lösungen schützen pro-aktiv Millionen PC-Nutzer vor Hackern, Spyware Viren und Identitätsdiebstahl.

Weltweit setzen tausende Organisationen aller Branchen und Größen - darunter 100 Prozent der Fortune 100-Unternehmen - auf die Sicherheitslösungen von Check Point. Höchste Qualität bei Vertrieb, Integration und Service der Produkte wird durch ein weltweites Netzwerk aus tausenden von Check Point-Partnern sichergestellt. www.checkpoint.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.