ABS Production aus Schweden schwört auf Wendeplatten von CERATIZIT

Zerspanungsspezialist CERATIZIT überzeugt mit CTC5235 gleich doppelt

(PresseBox) (Mamer / Luxemburg / Zentrale, ) ABS Production AB in Vadstena (Schweden) stellt XXL-Pumpen für den industriellen Einsatz her und schwört auf Zerspanungslösungen von CERATIZIT. Seit mehr als einem Jahr ist die Sorte CTC5235 der absolute Renner.

Die bei ABS Production verarbeiteten Werkstoffe sind hauptsächlich rostfreier Stahl (40 Prozent) und Eisenguss (50 Prozent), die restlichen 10 Prozent machen Aluminium, Titan und Bronze aus. Für die Herstellung einer großen Pumpe brauchen die Teams von ABS Production im Schnitt etwa 115 Stunden. 90 Stunden davon werden für zerspanende Bearbeitung benötigt - die restlichen Stunden sind für Montage und Tests.

CERATIZIT Sorte CTC5235 brachte 25 Prozent Zeitersparnis Eine der wichtigsten und gleichzeitig schwierigsten Zerspanungsoperationen ist das Fräsen der Kontaktflächen der Pumpengehäuse. Und genau hier brachten Hans Axelsson (CERATIZIT Verkaufsleiter Nord Europa) und Anders Laago (CERATIZIT Key Account Manager Schweden) die Sorte CTC5235 ins Spiel. Laago: "Wir haben die Kombination von Werkstoff, Parametern und Ergebnissen genau unter die Lupe genommen und waren uns sicher: Hier können wir ABS Production wesentlich unterstützen." Tommy Johansson, ABS Production, fügt hinzu: "Herr Axelsson und Herr Laago hatten Recht. Mir kam die Zeitoptimierung von 25 Prozent anfangs schon viel vor. Aber die CERATIZIT Sorte lieferte tatsächlich verblüffende Ergebnisse: mit CTC5235 war nicht nur eine Zeitersparnis von 25 Prozent möglich; wir konnten auch die Standzeit mehr als verdoppeln."

Den zweiten Treffer landeten die Zerspanungsspezialisten von CERATIZIT bei der Bearbeitung von Impellern, die das Herzstück der Pumpen sind. Hierbei handelt es sich um ein Flügelrad, bei dem die Schaufelaußenkanten überdreht werden. Laago: "Die Herausforderung liegt im unterbrochenen Schnitt. Hier wird keine ebene Fläche bearbeitet, sondern einzelne Schaufeln. Die Wendeplatte hat einen sehr kurzen Eingriff pro Schaufel und wird schnellen Schlag- und Temperaturwechseln ausgesetzt. Diese Drehbearbeitung ist fast mit einem Fräsprozess gleichzusetzen. Falls bei der Bearbeitung Vibrationen oder Schwingungen auftreten, kann es sein, dass die Wendeplatte bricht."

Diese Bearbeitung erforderte einen häufigen Werkzeugwechsel. Seit fast einem halben Jahr jedoch verschafft CERATIZIT auch hier Hilfe, wieder mit der Sorte CTC5235. Die neuen Wendeplatten halten im Schnitt 100 Prozent länger, bei einer Schnittdatenerhöhung von 50 Prozent. Außerdem konnten Oberflächenforderungen und Gradfreiheit sichergestellt werden.

We know how water works Die ABS Gruppe sieht sich als Marktführer für Pumpen und Peripherie beim Pumpen und Umwälzen in der Prozessindustrie sowie in der Entwässerung, bei Abwassernetzen und der Abwasseraufbereitung. Die Pumpenspezialisten haben ein ehrgeiziges Ziel: möglichst viel Wasser sauber halten, denn sie betrachten sauberes Wasser als das Gold der Zukunft. Mit ihren Produkten und Services in den Bereichen Abwassertransport und -aufbereitung leistet die ABS Gruppe dazu einen aktiven und nachhaltigen Beitrag.

Die 170 ABS Mitarbeiter in Vadstena kennen sich mit Wasser und dessen optimaler Beförderung bestens aus. Pumpen der Marke ABS sind fast alle kundenspezifische Lösungen: 75 Prozent der Aufträge setzen Entwicklungsarbeit voraus - im ganzen Programm gibt es nur zwei Standardpumpen. Jährlich werden bei ABS Production etwa 5000 Pumpen hergestellt, 90 Prozent davon gehen an Kunden im Ausland. Der Großteil der in Vadstena hergestellten Pumpen findet seinen Einsatz in der Papierindustrie, bei der Wasseraufbereitung und bei der Feuerwehr. Neben Pumpen werden im Werk in Vadstena jährlich auch etwa 800 Rührwerke hergestellt, die vor allem zum Mischen und Umwälzen von hochviskosen Flüssigkeiten und Papiermasse eingesetzt werden.

Interview mit Anders Petersson, Production Manager, ABS Production AB

Was ist der Durchschnittspreis einer Pumpe?

Eine ABS-Pumpe kostet zwischen 1500 und 150.000 Euro. Hiervon sind ca. 70% Materialkosten. Im Schnitt weisen die Pumpen eine Lebensdauer von 30 Jahren oder mehr auf.

Was ist die leistungsstärkste Pumpe, die Sie bis jetzt hergestellt haben?

Die leistungsstärkste Pumpe in unserem Programm schafft drei Kubikmeter per Sekunde und kann mit einem Arbeitsdruck von 13 Bar Wassermengen bis auf eine Höhe von 130 Metern befördern. Es bedarf einer Motorleistung von 5000 kW, um diese Pumpe zu betreiben.

Welche Trends gibt es am Markt?

Die bestellten Pumpen werden immer größer, das ist ein sehr starker Trend. Neue Märkte sehen wir in den Bereichen Bio-Ethanol, Windenergie und auch in der Petro-Industrie, wo immer mehr in Löschanlagen investiert wird.

Seit wann gibt es die Zusammenarbeit mit CERATIZIT, und wie beurteilen Sie diese?

Wir arbeiten seit Anfang der 90er Jahre zusammen. Wir beurteilen die Zusammenarbeit als sehr gut. CERATIZIT ist ein sehr zuverlässiger Partner, was Lieferzeit, Produktqualität und technische Unterstützung angeht. Mit der Sorte CTC5235 beweist sie, dass sie jetzt auch Technologieführer ist.

Infokasten ABS Group

Gründung: 1860
Mitarbeiter: 1900
Hauptsitz: Malmö, Schweden
Umsatz 2008: 3 Milliarden Schwedische Kronen
Die ABS Gruppe ist Teil der an der schwedischen Börse notierten Cardo Group.
ABS im Internet: http://www.absgroup.com/

CERATIZIT Austria GmbH

Hartmetallexperte CERATIZIT steht für „hard material matters“

CERATIZIT S.A. - ist Pionier und Global Player für anspruchsvolle Hartstofflösungen. Das Unternehmen operiert von Mamer in Luxemburg aus. In ausgewählten Industriebereichen ist die in mehr als 50 Ländern international aufgestellte Gruppe Weltmarktführer für einzigartige, konsequent innovative Hartstoffprodukte für Verschleißschutz und Zerspanung. Davon profitieren Kunden u.a. aus der Automobilindustrie, dem Maschinenbau, der Petroindustrie, der Medizintechnik, der Elektronik und dem Werkzeug- und Formenbau. Mit mehr als 400 Patenten, 600 Mio. Euro Umsatz und rund 4000 Mitarbeitern ist CERATIZIT Ihr starker Partner überall auf der Welt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.