Konzern-Bericht zum ersten Quartal des Geschäftsjahres 2010/2011

Umsatz T€ 3.018 - höchster Q1-Umsatz im 3-Jahresvergleich / EBIT T€ -359 / Konzernergebnis T€ -314

(PresseBox) (Rödermark, ) Die im Prime Standard des regulierten Marktes an der Frankfurter Wertpapierbörse und im "DAXplus Family-Index" notierte CeoTronics AG Audio Video Data Communication (ISIN: DE0005407407), Adam-Opel-Straße 6, 63322 Rödermark, Deutschland, hat nach IFRS im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2010/2011 (Sommermonate Juni, Juli und August) einen Konzern-Umsatz in Höhe von T€ 3.018 (Vorjahr T€ 2.822) erzielt. Es handelt sich dabei um den höchsten Q1-Umsatz seit drei Geschäftsjahren.

Deutlich positive Umsatz-Entwicklungen gegenüber dem Vorjahr zeigten sich bei der CeoTronics AG (+26,1%), der CT-Video GmbH (+33,1%), der CeoTronics Schweiz (+58,9%) und der CeoTronics USA (+83,6%), jeweils nach Konsolidierung und EURUmrechnung.

Das erste Quartal 2010/2011 wurde mit einem EBIT von T€ -359 (Vorjahr T€ -362), einem Ergebnis vor Steuern von T€ -398 (Vorjahr T€ -396) sowie einem Konzernergebnis von T€ -314 (Vorjahr T€ -309) abgeschlossen. Der Brutto-Cashflow betrug T€ -164 (Vorjahr T€ -175).

Die Sondereffekte (Beratungskosten in Bezug auf den Segmentwechsel, DPRVerfahren etc. sowie Wechselkursverluste) im Q1 2010/2011 belaufen sich auf deutlich über T€ 100. Ohne diese Sondereffekte hätten sich die Verwaltungskosten (hier fließen die Beratungskosten ein) gegenüber dem Vorjahr nicht verändert und das Q1 Konzernergebnis wäre deutlich besser ausgefallen.

Das Eigenkapital des Konzerns verringerte sich gegenüber dem Vorjahr (T€ 12.847) u. a. aufgrund der Abschreibungen im Zusammenhang mit der CeoTronics USA im Q4 des Geschäftsjahres 2009/2010 um T€ 2.207 auf T€ 10.640. Die Eigenkapitalquote zum 31. August 2010 ist dennoch auf 70,1% (Vorjahr 69,8%) gestiegen.

Der konsolidierte Auftragsbestand zum 31. August 2010 verringerte sich im Vergleich zum Vorjahresstichtag erwartungsgemäß um 52,4%. Der Vergleichswert des Vorjahres war außergewöhnlich hoch, da im ersten Quartal 2009/2010 mehrere Großaufträge erfasst werden konnten. Dabei ist insbesondere der bis dato größte Einzelauftrag der CT-Video GmbH über ca. T€ 1,5 Mio. zu nennen.

Im September 2010 entschied sich auch die deutsche Bundeswehr CeoTronics-Produkte und Dienstleistungen in Höhe von ca. T€ 600 zu bestellen. Des Weiteren wurde CeoTronics von den Ländern Berlin und Thüringen beauftragt, insgesamt 150 CT-BluetoothAdapter zu liefern.

Der Personalbestand (inkl. Auszubildende) per 31. August ist von 157 (Vorjahreszeitpunkt) auf 154 Mitarbeiter gesunken.

Erläuterungen des Emittenten:

"Die Umsatzentwicklung und die Ergebnisse des ersten Quartals (Sommermonate Juni, Juli und August) im Geschäftsjahr 2010/2011 entsprechen unseren Erwartungen. Wir gehen derzeit davon aus, dass CeoTronics sich bis zum Kalenderjahreswechsel von den Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise befreien kann. Im Geschäftsjahr 2010/2011, welches am 31. Mai 2011 endet, sollte CeoTronics einen gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegenen Konzern-Umsatz und ein positives Konzern- Ergebnis erzielen. In guter Tradition wird CeoTronics voraussichtlich mit der Veröffentlichung der Halbjahreszahlen im Januar 2011 eine konkretere Umsatz- und Jahresergebnis-Prognose für das laufende Geschäftsjahr bekannt geben", teilte der Vorstandsvorsitzende Thomas H. Günther mit.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.