CeoTronics AG: Außerplanmäßige Abschreibungen im Zusammenhang mit der Beteiligung an der CeoTronics, Inc., USA, führen zu höherem Verlust für das Geschäftsjahr 2009/2010

(PresseBox) (Rödermark, ) Die im Prime Standard des regulierten Markts an der Frankfurter Wertpapierbörse und im "DAXplus Family-Index" notierte CeoTronics AG Audio Video Data Communication (ISIN: DE0005407407), Adam-Opel-Straße 6, 63322 Rödermark, hat aufgrund der aktuellen Geschäftsentwicklung sowie des weiteren Ausblicks der CeoTronics, Inc., USA, einen außerplanmäßigen Abschreibungsbedarf ermittelt. Die aktuelle Geschäftsentwicklung und der Ausblick für das Geschäftsjahr 2010/2011 der CeoTronics, Inc. erscheinen aus heutiger Sicht u. a.

aufgrund der voraussichtlich späteren Markteinführung neuer Produkte (bedingt durch Verzögerungen bei der Zulassung durch die US-Behörden), der für die Vertriebsleitung zeitintensiven Einarbeitung neuer Außendienst-Vertriebskräfte sowie des Aufbaus eines stärkeren indirekten Vertriebsweges nicht ausreichend positiv, um die ursprüngliche Planung aufrechtzuerhalten.

Die nach Abschluss des jährlichen Planungsprozesses vorgenommene Werthaltigkeitsprüfung (Impairment-Test) hat daher dazu geführt, dass außerplanmäßige Abschreibungen auf den Goodwill im Konzernabschluss der CeoTronics AG (T€ 615)

vorzunehmen sind. Ebenso werden die bislang aktivierten aktiven latenten Steuern auf den Verlustvortrag der CeoTronics, Inc. nicht mehr angesetzt, was zu einer Ergebnisbelastung von T€ 280 führt. Des Weiteren werden im Einzelabschluss der CeoTronics AG der Beteiligungsansatz für die Beteiligung an der CeoTronics, Inc. um T€ 777 und die Forderungen gegenüber der CeoTronics, Inc. um T€ 1.342 wertberichtigt.

Diese Sondereffekte beeinflussen das Jahresergebnis des Geschäftsjahres 2009/2010 der CeoTronics, Inc. voraussichtlich um TUS$ -903, den Einzelabschluss der CeoTronics AG um T€ -2.119 und das Jahresergebnis des CeoTronics-Konzerns (nach IFRS) um T€ -895.

Infolge der außerplanmäßigen Abschreibungen im Zusammenhang mit der Beteiligung an der CeoTronics, Inc. erwartet die CeoTronics AG ein Konzernjahresergebnis in Höhe von ca. T€ -1.400.

Da kein ausreichender Bilanzgewinn bei der CeoTronics AG vorhanden sein wird und das Konzernjahresergebnis auch ohne diese Sondereffekte negativ gewesen wäre, ist keine Basis für eine Dividendenzahlung für das Geschäftsjahr 2009/2010 gegeben.

Die außerplanmäßigen Abschreibungen sind nicht liquiditätswirksam. Die Konzern- Eigenkapitalquote zum 31. Mai 2010 sinkt nicht unter 60%.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.