Stabiler Geschäftsverlauf der CENIT setzt sich fort

Zukunftsträchtige Unternehmensakquisition gelungen

(PresseBox) (Stuttgart, ) Die ersten 6 Monate in 2010 bestätigen die Erwartungen der CENIT AG für das Gesamtjahr und zeigen eine anhaltend stabile Entwicklung. Trotz starker Absatzzahlen der Autoindustrie ist das Investitionsverhalten der Automobilbranche nach wie vor zögerlich. Zudem ist in einigen Bereichen die Kurzarbeit noch nicht beendet und belastet die Serviceauslastung der CENIT. Obwohl ein Servicegroßauftrag aus der Automobilindustrie Ende März auslief, konnte dieser nicht nur kompensiert werden, durch mehrere Neuaufträge verzeichnete man auch Wachstum im Product Lifecycle Management (PLM). Ein stabiles Geschäft verbucht CENIT in der Luftfahrtindustrie. Im Finanzsektor ist das Wachstum der letzten Jahre erstmals gestoppt. Deutlich wird dies durch fehlende Softwareerlöse im Enterprise Information Management Bereich (EIM) und verzögerter Serviceaufträge. Wachstumschancen sind vor allem in der 2. Jahreshälfte möglich, die traditionell bei CENIT am stärksten ausfällt und durch Softwareerlöse geprägt ist. Kurz nach Abschluss des 2. Quartals, am 1. Juli 2010, konnte CENIT die Übernahme der conunit GmbH vermelden. Das Beratungshaus ist vorrangig im Business Intelligence und Analyse Bereich tätig. Diese Themen stehen bei zahlreichen Unternehmen als wichtigste IT Investitionen an, wenn es darum geht die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Der Kaufpreis für conunit belief sich im unteren einstelligen Millionenbereich.

Der CENIT Konzern erwirtschaftete nach 6 Monaten Umsatzerlöse in Höhe von 41,4 Mio. EUR (2009: 43,1 Mio. EUR/-4%). Der Rohertrag (Gross Profit) betrug 28,1 Mio. EUR (2009: 29,7 Mio. EUR/-5%). Die CENIT erreichte ein EBITDA in Höhe von 1,6 Mio. EUR (2009: 1,5 Mio. EUR/+3%) und ein EBIT von 0,9 Mio. EUR (2009: 0,8 Mio. EUR/+4%). Das Ergebnis je Aktie betrug 0,08 EUR (2009: 0,09 EUR).

Aufgliederung der Umsatzerlöse

Im PLM Bereich erzielten wir Umsätze in Höhe von 30,6 Mio. EUR (2009: 30.2 Mio. EUR/+1%). Der EIM Bereich erreichte einen Umsatz von 10,7 Mio. EUR nach 12,8 Mio. EUR in 2009 (-16%). Die Umsätze mit Fremdsoftware erreichten 12,5 Mio. EUR (2009: 11,3 Mio. EUR/+10% *geä. Ausweis). Der Umsatz mit CENITeigener Software erhöhte sich leicht von 3,6 Mio. EUR auf 3,8 Mio. EUR (+4%/*geä. Ausweis). Der Service- und Beratungsumsatz betrug 24,6 Mio. EUR (2009: 27,8 Mio. EUR/-11%). Sonstige Umsätze belaufen sich auf 0,5 Mio. EUR (2009: 0,3 Mio. EUR /+80%).

Auftragsentwicklung

Der Auftragseingang im Konzern lag bei 42,4 Mio. EUR (2009: 39,7 Mio. EUR/+7%). Der Auftragsbestand per 30. Juni 2010 belief sich auf 25,4 Mio. EUR (2009: 24,0 Mio. EUR/+6%).

Vermögens- und Finanzlage

Die Vermögens- und Finanzlage ist geprägt durch die Dividendenzahlung in Höhe von 2,5 Mio. EUR und ist nach wie vor komfortabel. Das Eigenkapital beträgt zum Bilanzstichtag rund 26,6 Mio. EUR (31.12.2009: 28,1 Mio. EUR). Die Eigenkapitalquote beläuft sich auf 59% (31.12.2009: 64%). Der Bestand an Bank­guthaben und Wertpapieren beträgt zum Bilanzstichtag 16,8 Mio. EUR (31.12.2009: 19,5 Mio. EUR). Das Unternehmen ist schuldenfrei.

Mitarbeiter

Am 30. Juni 2010 betrug die Anzahl der Mitarbeiter/innen im Konzern 670 (30.06.2009: 705).

Beteiligungen/Tochterunternehmen

CENIT (SCHWEIZ) AG, Frauenfeld/Schweiz

Die CENIT (Schweiz) AG konnte Umsatzerlöse in Höhe von 1,4 Mio. EUR (2009: 1,9 Mio. EUR) erwirtschaften, bei einem EBIT von 0,04 Mio. EUR (2009: 0,6 Mio. EUR).

CENIT NORTH AMERICA Inc., Auburn Hills/USA

Die CENIT North America Inc. konnte bei einem Umsatz in Höhe von 2,5 Mio. EUR (2009: 2,5 Mio. EUR) ein EBIT in Höhe von -0,1 Mio. EUR (2009: -0,4 Mio. EUR) er­wirtschaften.

CENIT SRL, Iasi/Rumänien

Die CENIT SRL konnte bei einem Umsatz in Höhe von 0,2 Mio. EUR (2009: 0,3 Mio. EUR) ein EBIT in Höhe von -0,01 Mio. EUR (2009: 0,1 Mio. EUR) erwirtschaf­ten.

CENIT France SARL, Toulouse/Frankreich

Die CENIT France SARL hat bei einem Umsatz in Höhe von 0,3 Mio. EUR (2009: 0,2 Mio. EUR) ein EBIT von 0,01 Mio. EUR (2009 0,03 Mio. EUR) erwirtschaftet.

Ausblick

Die Beendigung der Kurzarbeit in der Automobilindustrie zeichnet sich für die 2. Jahreshälfte ab. Gleichzeitig stehen wichtige Serviceaufträge vor der endgültigen Entscheidung auf unserer Kundenseite an. Auch unser traditionell starkes Softwaregeschäft in den letzten Monaten eines Jahres ist zu erwarten. Daher gehen wir für das Geschäftsjahr 2010 von einer positiven Entwicklung auf Basis der in 2009 erzielten Ergebnisse aus und halten an unseren Aussagen im Jahresabschluss fest.

Den kompletten 6-Monatsbericht finden Sie auf unserer Internetseite www.cenit.de/quartalsbericht.

Zusätzliche Erläuterungen:

Diese Presse/adhoc Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen über das Geschäft, die Finanz- und Ertragslage und Gewinnprognosen von CENIT enthalten. Begriffe oder Aussagen wie "das Unternehmen kann", oder "das Unternehmen wird", "erwartet", "geht davon aus", "erwägt", "beabsichtigt", "plant", "glaubt", "fährt fort" und "schätzt", sowie ähnliche Begriffe und Aussagen kennzeichnen diese zukunftsgerichteten Aussagen. Diese Aussagen sind keine Garantie dafür, dass getätigte Prognosen erreicht werden. Vielmehr sind diese Aussagen mit Risiken, Unsicherheiten und Annahmen verbunden, die schwierig vorherzusagen sind und basieren zudem auf Annahmen über künftige Ereignisse, die sich als unzutreffend erweisen können. Aus diesem Grunde können die tatsächlichen Ergebnisse von den hier geäußerten Annahmen wesentlich abweichen. In einer zukunftsgerichteten Aussage, in der CENIT Erwartungen oder Annahmen in Bezug auf künftige Ergebnisse zum Ausdruck bringt, werden diese Erwartungen oder Annahmen in gutem Glauben getroffen, und es ist davon auszugehen, dass diese auf einer angemessenen Grundlage beruht; es kann jedoch nicht gewährleistet werden, dass die Aussage, Erwartungen oder Annahmen eintreffen bzw. erreicht oder erfüllt werden. Das tatsächliche Betriebsergebnis kann wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen und unterliegt bestimmten Risiken. Hierzu verweisen wir auf den Geschäftsbericht der CENIT AG.

CENIT AG

Als Spezialist für Product Lifecycle Management, Enterprise Information Management Lösungen und Application Management Services ist das Unternehmen seit 1988 aktiv. CENIT ist im Prime Standard der Deutschen Börse notiert und beschäftigt heute rund 700 Mitarbeiter. CENIT arbeitet u.a. für Kunden wie Allianz, W&W, Daimler, EADS Airbus, VR kreditwerk, BWB oder Kuka. Ein Großteil der Kunden kommt aus dem Mittelstand, dort insbesondere aus dem Umfeld der Automobilindustrie und dem Maschinenbau wie zum Beispiel Jungheinrich, Flow, Viessmann oder Georg Fischer. http://www.cenit.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.