CB Richard Ellis Group, INC. (NYSE: CBG) Quartalsbericht Q1, 2010

CB Richard Ellis steigert den Umsatz im ersten Quartal 2010 um 15 Prozent auf US-$ 1,0 Milliarden

(PresseBox) (Los Angeles/Frankfurt am Main, ) Das Immobilienberatungsunternehmen CB Richard Ellis (CBRE) meldet für das erste Quartal 2010 verbesserte Ergebnisse.

- Der Umsatz steigt im ersten Quartal 2010 auf US-$ 1,0 Milliarden, eine Steigerung um 15 Prozent gegenüber dem Wert des ersten Quartals 2009 von US-$ 890,4 Millionen.
- Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und den Abschreibungen auf Sachanlagen und immaterielle Wirtschaftsgüter) hat sich in den ersten drei Monaten 2010 auf US-$ 75,0 Millionen fast verdoppelt. In den ersten drei Monaten des Jahres 2009 hatte das EBITDA US-$ 38,4 Millionen betragen. Bereinigt um einmalige Sonderaufwendungen steigt das EBITDA im aktuellen Berichtszeitraum um 62 Prozent auf US-$ 87,5 Millionen, im entsprechenden Vorjahreszeitraum hatte dieser bereinigte EBITDA Wert US-$ 54,1 Millionen betragen.
- Nach den Bilanzierungsvorschriften US GAAP beträgt der Nettoverlust im ersten Quartal 2010 US-$ 6,6 Millionen, dies entspricht einem Wert von US-$ 0,02 pro Aktie (diluted share), verglichen mit einen Nettoverlust im ersten Quartal 2009 von US-$ 36,7 Millionen, oder US-$ 0,14 pro Aktie (diluted share). Bereinigt um einmalige Sonderaufwendungen beträgt das Nettoeinkommen des Unternehmens im ersten Quartal 2010 US-$ 3,2 Millionen, dies ergibt einen Wert pro Aktie (diluted share) von US-$ 0,01. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum hatte der um einmalige Sonderaufwendungen bereinigte Nettoverlust des Unternehmens US-$ 7,5 Millionen betragen, ein Wert von US-$ 0,03 pro Aktie (diluted share).

Saisonal ist das erste Quartal generell der schwächste Berichtszeitraum für das Unternehmen, die Umsätze und die Rentabilität steigern sich im Laufe des Jahres.

"Die finanzielle Performance hat sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum in allen Regionen der Welt und in nahezu allen Geschäftsfeldern verbessert und liegt über unseren Erwartungen", kommentiert Brett White, CB Richard Ellis-Präsident und CEO. "Wir, als Unternehmen, haben in einem wirtschaftlich extrem schwierigen Umfeld sehr hart daran gearbeitet unsere Marktführerschaft weiter auszubauen, unsere Mandantenbasis zu erweitern und unsere operative Rentabilität zu verbessern. Gegenwärtig realisieren wir, in einem sich in vielen Teilen der Welt verbessernden Marktumfeld, signifikante Vorteile aus diesen Anstrengungen. Wir können uns gegenwärtig wieder offensiver positionieren und profitieren als Marktführer überproportional von der sich erholenden Wirtschaft", so White weiter.

Global nahmen die Umsätze aus dem Investmentgeschäft im ersten Quartal 2010 um 51 Prozent zu, die aus dem Vermietungsgeschäft um 23 Prozent. Alle Regionen weltweit verzeichneten Umsatzzuwächse im zweistelligen Prozentbereich, sowohl im Investment- als auch im Vermietungsgeschäft. In Asien legten die Investmentumsätze in den ersten drei Monaten dieses Jahres im Vergleich zum entsprechenden Zeitraum des Vorjahres um 123 Prozent zu. Dies ist auf besonders starke Investmentaktivitäten in Australien und Neuseeland zurückzuführen. In Europa stiegen die Umsätze aus dem Vermietungsgeschäft um 25 Prozent, insbesondere durch Wachstum in Großbritannien und Frankreich. In der Region Americas stiegen die Umsätze im Investment- und Vermietungsgeschäft substantiell.

Auch konnte CB Richard Ellis das aktuelle Marktumfeld auf den Immobilienmärkten nutzen und den Wert des Portfolios notleidender Liegenschaften und Immobilien, mit deren Verkauf CBRE in den USA beauftragt ist, auf mehr als US-$ 6,0 Milliarden zum Ende des ersten Quartals 2010 ausbauen.

Im Geschäft mit Großkonzernen, bei denen diese ihr gesamtes Immobilienmanagement an CBRE outsourcen, wurde in den ersten drei Monaten 2010 ein Wachstum von sechs Prozent im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum erzielt. Dieses Geschäftsfeld trug zu mehr als 40 Prozent zum Gesamtumsatz bei. Besonders gut entwickelte sich dieser Geschäftsbereich in Asien. Weltweit konnte CB Richard Ellis zwölf langfristige Mandantenverträge erneuern oder erweitern. Hierzu zählen Boeing, BP, die Chevron Corporation, Fifth Third Bank, General Electric, die IBM Corporation und die Lloyds Banking Group. Zudem konnten in diesem Geschäftsfeld acht neue langfristige Mandanten gewonnen werden.

Weiterhin ist die Region Americas, zu der neben den Vereinigten Staaten auch Kanada, Mexiko und Lateinamerika gehören, die umsatzstärkste. Hier wurde der Umsatz im ersten Quartal 2010 um 12 Prozent auf US-$ 645,6 Millionen gesteigert. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum hatte der Umsatz US-$ 577,0 Millionen betragen. Der Gewinn aus dem operativen Geschäft verdoppelte sich im ersten Quartal 2010 auf US-$ 45,8 Millionen, in den drei Monaten 2009 hatte dieser US-$ 22,9 Millionen betragen. Das EBITDA erreichte im ersten Quartal 2010 US-$ 62,0 Millionen, verglichen mit einem Wert von US-$ 38,6 Millionen im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Die Region Americas verzeichnete deutliche Verbesserungen in fast allen Geschäftsfeldern.

In der Region Europe, Middle East und Africa (EMEA) stieg der Umsatz im ersten Quartal 2010 um 16 Prozent auf US-$ 188,2 Millionen, der entsprechende Vorjahreswert beträgt US-$ 162,2 Millionen. Der Gewinn aus operativem Geschäft beträgt im ersten Quartal 2010 US-$ 1,3 Millionen. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum war ein Verlust aus operativem Geschäft in Höhe von US-$ 6,1 Millionen angefallen. Das EBITDA Ergebnis erreichte für die ersten drei Monate dieses Jahres einen Wert von US-$ 4,1 Millionen, im ersten Quartal 2009 hatte das EBITDA minus US-$ 3,1 Millionen betragen. Dieses Ergebnis ist auf eine bessere Geschäftsentwicklung, insbesondere in Großbritannien, Frankreich, Deutschland und den Niederlanden zurückzuführen.

In der Asia Pacific Region, die neben den asiatischen Ländern vor allem die Aktivitäten in Australien und Neuseeland umfasst, wurde der Umsatz im ersten Quartal 2010 um 44 Prozent auf US-$ 134,4 Millionen gesteigert. Im ersten Quartal des Jahres 2009 hatte dieser US-$ 93,1 Millionen betragen. Der Gewinn aus operativem Geschäft verbesserte sich signifikant und beträgt für die Asia Pacific Region im ersten Quartal 2010 US-$ 6,2 Millionen, im entsprechenden Vorjahreszeitraum wurde ein Gewinn aus operativem Geschäft von US-$ 0,7 Millionen erzielt. Das EBITDA erhöhte sich ebenfalls deutlich und erreicht einen Wert von US-$ 8,3 Millionen, verglichen mit einem Wert von US-$ 1,9 Millionen für die ersten drei Monate des Jahres 2009. Diese Ergebnisse sind auf eine bessere Geschäftsentwicklung, insbesondere in Australien, China und Singapur zurückzuführen.

CBRE GmbH

CB Richard Ellis Group, Inc. (NYSE:CBG), das Fortune 500- und S&P 500-Unternehmen mit Hauptsitz in Los Angeles, Kalifornien, ist das - in Bezug auf den Umsatz im Geschäftsjahr 2009 - weltweit größte Dienstleistungsunternehmen auf dem gewerblichen Immobiliensektor. Mit ca. 29.000 Mitarbeitern in mehr als 300 Büros weltweit (exklusive Beteiligungsgesellschaften und Verbundunternehmen) ist CB Richard Ellis Immobiliendienstleister für Eigentümer, Investoren und Nutzer von gewerblichen Immobilien. Die Dienstleistungsschwerpunkte umfassen die Bereiche Capital Markets, Vermietung, Valuation, Corporate Services, Research, Retail, Investment Management, Property- und Project-Management sowie Building Consultancy. CB Richard Ellis wird vom Wirtschaftsmagazin "BusinessWeek" im dritten Jahr in Folge zu den so genannten "50 Elite Companies" weltweit gezählt. Seit 1973 ist CBRE Deutschland mit seiner Zentrale in Frankfurt am Main vertreten, weitere Niederlassungen befinden sich in Berlin, Düsseldorf, Köln, Hamburg und München. www.cbre.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.