CB Richard Ellis (CBRE): Im ersten Quartal 2010 wurden 19,1 Milliarden Euro in europäische Gewerbeimmobilien investiert

Wert liegt 65 Prozent über Vorjahresniveau / In Deutschland steigt Transaktionsvolumen um 175 Prozent

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Der Investmentmarkt für gewerbliche Immobilien in Europa hat sich laut Immobiliendienstleistungsunternehmen CB Richard Ellis (CBRE) in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres deutlich erholt und lag mit einem Transaktionsvolumen von 19,1 Milliarden Euro knapp 65 Prozent über dem vergleichbaren Vorjahreswert. Damit wurde die in den letzten Quartalen des Jahres 2009 einsetzende Belebung fortgesetzt. Wie erwartet wurde das Investitionsvolumen des vierten Quartals 2009 nicht übertroffen, das Jahresende ist in der Regel die transaktionsstärkste Zeit des Jahres.

In einigen Ländern und Regionen jedoch lagen die Transaktionsvolumina in den ersten drei Monaten dieses Jahres noch über denen des vierten Quartals 2009. Dies gilt für die Länder Spanien und Portugal, Skandinavien und Finnland und auch für Deutschland. Besonders hohe Investitionen in Einzelhandelsimmobilien sind hierfür verantwortlich. In all diesen Ländern geht mehr als die Hälfte des Transaktionsvolumens auf diese Objektklasse zurück, in ganz Europa erreicht dieser Wert 41 Prozent. Damit wurde der gewerbliche Investmentmarkt im ersten Quartal 2010 von Transaktionen mit Einzelhandelsimmobilien dominiert.

Fabian Klein, Head of Investment bei CBRE in Deutschland, kommentiert: "Wir haben im ersten Quartal in Deutschland einige außergewöhnlich großvolumige Einzelhandelstransaktionen verzeichnet, darunter die Verkäufe des Multi Development Shopping Center-Portfolios an Corio in Höhe von rund 1,17 Milliarden Euro, dem Alexa in Berlin an Union Investment Real Estate und die Veräußerung des A10-Shopping Centers in Wildau an die Deutsche EuroShop."

In Frankreich und Großbritannien hingegen wurde in den ersten drei Monaten dieses Jahres eine deutlich moderatere Investmentaktivität verzeichnet. In beiden Ländern lag das Investitionsvolumen in Gewerbeimmobilien über dem des entsprechenden Vorjahreszeitraums aber unter dem des vierten Quartals 2009. In Frankreich ist dies in erster Linie auf einen Mangel an zum Verkauf stehenden Objekten zurückzuführen. Weiterhin ist Frankreich eines der Länder, in dem Bürogebäude mit einem Marktanteil am Umsatz von 65 Prozent den Investmentmarkt dominieren.

Besonders stark haben großvolumige Transaktionen zugenommen. Vorläufige Ergebnisse zeigen, dass im ersten Quartal 2010 mindestens 12 Transaktionen ein Volumen von mehr als 200 Millionen Euro hatten, verglichen mit durchschnittlich acht Transaktionen dieses Volumens in den vier Quartalen des Vorjahres. Zudem sind für den weiteren Jahresverlauf bereits einige weitere große Akquisitionen in Vorbereitung.

"Die steigende Anzahl größerer Transaktionen ist auf eine wachsende Anzahl an Investoren zurückzuführen, die zu Akquisition in dieser Größenordnung in der Lage sind. Wie in den vergangenen Jahren bestimmen eigenkapitalstarke Investoren weiter den Markt, die sich überwiegend auf risikoarme Core-Produkte fokussieren. Durch die bessere Stimmung auf den Kreditmärkten erwarten wir für den Verlauf des Jahres auch ein gesteigertes Interesse von opportunistischen Investoren an Gewerbeimmobilien", so Klein abschließend.

CBRE GmbH

CB Richard Ellis Group, Inc. (NYSE:CBG), das Fortune 500- und S&P 500-Unternehmen mit Hauptsitz in Los Angeles, Kalifornien, ist das - in Bezug auf den Umsatz im Geschäftsjahr 2009 - weltweit größte Dienstleistungsunternehmen auf dem gewerblichen Immobiliensektor. Mit ca. 29.000 Mitarbeitern in mehr als 300 Büros weltweit (exklusive Beteiligungsgesellschaften und Verbundunternehmen) ist CB Richard Ellis Immobiliendienstleister für Eigentümer, Investoren und Nutzer von gewerblichen Immobilien. Die Dienstleistungsschwerpunkte umfassen die Bereiche Capital Markets, Vermietung, Valuation, Corporate Services, Research, Retail, Investment Management, Property- und Project-Management sowie Building Consultancy. CB Richard Ellis wird vom Wirtschaftsmagazin "BusinessWeek" im dritten Jahr in Folge zu den so genannten "50 Elite Companies" weltweit gezählt. Seit 1973 ist CBRE Deutschland mit seiner Zentrale in Frankfurt am Main vertreten, weitere Niederlassungen befinden sich in Berlin, Düsseldorf, Köln, Hamburg und München. www.cbre.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.