CB Richard Ellis (CBRE): Deutschland bleibt führendes Expansionsziel internationaler Einzelhandelskonzepte

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) .
- Seit 2007 haben sich 81 neue Einzelhandelskonzepte in Deutschlands Top-Lagen und Shopping-Centern niedergelassen
- 85 Prozent der neuen Konzepte sind international operierende Filialisten
- Mehr als die Hälfte starten in 1A-Lagen, ein Drittel in Shopping-Centern

Einer Untersuchung des Immobilienberatungsunternehmens CB Richard Ellis (CBRE) zufolge haben sich von Beginn des Jahres 2007 bis zum aktuellen Zeitpunkt 81 internationale Einzelhandelskonzepte in Deutschland niedergelassen. Dies bestätigt Deutschlands Position als führendes Expansionsziel für Einzelhändler in Europa. Mit einem, für das Jahr 2010 prognostizierten Einzelhandelsumsatz von 390 Milliarden Euro ist die Bundesrepublik der größte Handelsmarkt des Kontinents, der zudem überdurchschnittliche Kaufkraftkennzahlen und verlässliche Wirtschaftsperspektiven ausweist.

Karsten Burbach, Head of Retail bei CB Richard Ellis, kommentiert: "Der deutsche Einzelhandelsmarkt ist für internationale Filialisten weiter hoch attraktiv. Trotz der Finanzkrise verzeichnen wir sehr stabile Handelsumsätze. Nach wie vor ist der Wettbewerb in Deutschland intensiv und die Markteintrittshürden sind nicht zu unterschätzen, wodurch das Vermietungsgeschäft sehr beratungsintensiv ist. Deutschland verfügt jedoch im Unterschied zu anderen Ländern gleich über eine Reihe von hoch attraktiven Top-Städten, die sich für die meisten Handelskonzepte gleichermaßen für den Markteinstieg eignen."

Bei der Branchenanalyse dominiert augenfällig der Bereich Bekleidung mit 46 neuen Retail-Konzepten. Nicht zuletzt wegen der hohen Werbewirkung starteten 45 der 81 neuen Konzepte in den hoch frequentierten 1A-Lagen.

Viele der neuen Konzepte sind in den kommenden Quartalen an einer weiteren Expansion in Deutschland interessiert. So plant das US-Modelabel Hollister, das im Dezember 2009 seinen ersten Laden in der Frankfurter MyZeil eröffnete, bis Ende 2011 zwischen zehn und 15 weitere Niederlassungen in Deutschland zu eröffnen. Auch die schwedische Damenmodekette Gina Tricot startet im Herbst mit zwei Filialen in Köln und Düsseldorf. Zusätzlich sollen 2010 noch drei weitere Niederlassungen dazu kommen. Bis zu 50 Läden in allen Großstädten in Deutschland plant in den kommenden Jahren die US-Jeansmarke True Religion. Darüber hinaus startet auch die Bekleidungssparte des britischen Accessoire- und Modefilialisten Monsoon mit Stores.

Die Anforderungen, die vor allem großflächige Filialisten und hoch spezialisierte Lifestyle-Konzepte stellen, sind in vielen deutschen Innenstädten nur durch Projektentwicklungen realisierbar. Die aktuelle Nachfrage kann in vielen Fällen nicht durch die bestehende Bausubstanz gedeckt werden. Zusätzlich ist der Markt für Einzelhandelsimmobilien vor allem aus angelsächsischer Perspektive in Deutschland sehr intransparent, wodurch die richtige Standortwahl nicht nur erfolgskritisch, sondern auch aufwändig und beratungsintensiv ist.

"Zudem ist die Expansion internationaler Konzepte in Deutschland nur dann erfolgreich, wenn sie sich mit einem klaren Profil vom Wettbewerb abhebt und schnell die dynamischen Nachfragetrends abbilden kann. Dabei haben deutsche Konsumenten vergleichsweise hohe Qualitätsansprüche an Produkt, Service und Präsentation bei gleichzeitigem Preisbewusstsein. Dennoch haben sich die Konsumentenpräferenzen auch der Deutschen verändert. So wird Einkaufen neben dem Wunsch nach Bequemlichkeit und Zeiteffizienz als Teil der Freizeitgestaltung zunehmend wichtiger, was den emotional aufgeladenen Trend-Labels sehr zu Gute kommt", so Burbach weiter.

Für die kommenden 12 Monate zeichnet sich durch die internationale Nachfrage eine weiterhin sehr hohe Aktivität von neuen Handelskonzepten ab, was die deutschen Highstreets vielfältiger und noch attraktiver machen wird.

CBRE GmbH

CB Richard Ellis Group, Inc. (NYSE:CBG), das Fortune 500- und S&P 500-Unternehmen mit Hauptsitz in Los Angeles, Kalifornien, ist das - in Bezug auf den Umsatz im Geschäftsjahr 2009 - weltweit größte Dienstleistungsunternehmen auf dem gewerblichen Immobiliensektor. Mit ca. 30.000 Mitarbeitern in mehr als 300 Büros weltweit (exklusive Beteiligungsgesellschaften und Verbundunternehmen) ist CB Richard Ellis Immobiliendienstleister für Eigentümer, Investoren und Nutzer von gewerblichen Immobilien. Die Dienstleistungsschwerpunkte umfassen die Bereiche Capital Markets, Vermietung, Valuation, Corporate Services, Research, Retail, Investment Management, Property- und Project-Management sowie Building Consultancy. Seit 1973 ist CBRE Deutschland mit seiner Zentrale in Frankfurt am Main vertreten, weitere Niederlassungen befinden sich in Berlin, Düsseldorf, Köln, Hamburg und München. www.cbre.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.