SHARP relauncht eService-Portal

(PresseBox) (Hamburg, ) Pünktlich zur internationalen Funkausstellung 2005 in Berlin (IFA) relauncht die SHARP Electronics (Europe) GmbH ihr neues e-Service-Portal unter www.sharp-e-service.com. Neben einem neuen Design wartet das Portal mit einer Fülle erweiterter Funktionen auf. Unter anderem neu und Highlight des Portals: die komplette internetgestützte RMA-Abwicklung, die das Hamburger Systemhaus catWorkX GmbH zusammen mit anderen Erweiterungen in das Portal integrierte.

Der Begriff RMA (Return of Material Authorisation) umfasst die komplette Abwicklung eines Retourenfalles, bei dem ein Fachhändler unter bestimmten Bedingungen ein Gerät zurückgeben kann. Bisher waren derartige Fälle mit einer Vielzahl von Dokumenten und Belegen verbunden, die bei der Rückgabe vorgelegt werden mussten. Der catWorkX GmbH ist es gelungen, die Retourenabwicklungsprozedur vom Papierbeleg wesentlich zu befreien und in einen digitalen Workflow zu überführen.

Herzstück des Verfahrens ist ein automatisches Fax-E-Mail-Gateway, welches die Belege automatisch erfasst und in eine digitale Form überführt. Über diese automatische Belegintegration wird die Menge der zu erfassenden und zu verwaltenden Papierdokument entscheidend verringert. Der Retourenfall läuft überwiegend automatisiert und online ab.

Nach Feststellung eines Retourenfalles durch einen SHARP-Servicemitarbeiter können freigeschaltete Fachhändler über das SHARP-e-Service-Portal eine RMA-Nummer mit einem RMA-Deckblatt laden bzw. ausdrucken. Mit der RMA-Nummer ist die eindeutige Zuordnung des Servicefalles möglich.

Anschließend wird das Deckblatt zusammen mit allen nötigen Belegen an eine
zentrale Service-Faxnummer gesendet, von einem Fax-Server empfangen und
automatisch weitergeleitet. Im weiteren Verlauf trennt das System automatisch das Deckblatt von den Belegen, wandelt das Fax-Bild über eine OCR-Software in einen lesbaren Text um und speichert den gesamten Servicefall als Datensatz zusammen mit einem PDF der Belege ab. Damit lässt sich jeder Retourenfall bequem recherchieren und archivieren.

"Mit der Überführung dieses papiergestützten Prozesses in einen digitalen Workflow und der automatischen Belegintegration wird die Retourenabwicklung sowohl für die Fachhändler als auch für den SHARP-Service entscheidend vereinfacht und für alle besser nachvollziehbar", erklärt Dr. Wolfgang Tank von catWorkX. Allein durch den Wegfall der Papierdokumente wird die Recherche und die Archivierung beschleunigt.

Zusätzlich wurde der Relaunch des Sharp-e-Service-Portals genutzt, um die
Internationalisierung des Portals voranzutreiben. Bereits heute ist das Portal für den europaweiten Einsatz vorbereitet. Ebenfalls neu ist ein Umfragetool, welches catWorkX als Zusatzfunktion integriert hat. "Kundenzufriedenheit und Kundennähe sind gerade im Service von entscheidender Bedeutung", unterstreicht Dr. Wolfgang Tank. "Mit unserem Umfragetool ist es einfach möglich, Umfragen zu verschiedenen Themen schnell durchzuführen und auszuwerten. Damit bleibt man quasi online am Puls der Fachhändler."

Die erste Umfrage wird zurzeit unter den registrierten Fachhändlern durchgeführt. Thema der Umfrage: die Zufriedenheit mit dem neuen Serviceportal.


Über SHARP Electronics (Europe) GmbH

Sharp Electronics ist weltweit der führende innovative Entwickler und Hersteller von LCD Technologie, sowie elektrotechnischer Bauteile der Bereiche Opto-, Infrarot-, und Flash Memory-Elektronik. Seit der Gründung im Jahre 1912, hat Sharp mit seinen Produkten kontinuierlich neue Bereiche in der Elektronik-Industrie erschlossen.

Der SHARP-Service in Hamburg bietet allen SHARP-Fachhändlern seine umfassenden Service-Leistungen an. Am 25. August 2001 - ebenfalls zur IFA in Berlin - ging die erste Version das SHARP e-Service-Portal online unter der Adresse http://www.sharp-e-service.com online.

catWorkX Gesellschaft für Informations- undKommunikationstechnologien mbH

Die Wurzeln des Hamburger Systemhauses liegen im Open Source-Umfeld.
Besonders beim Betriebssystem GNU / Linux und dem Open-Source-Projekt Zope treibt das Unternehmen die Entwicklung maßgeblich mit voran. Unter der Maxime "Building Bridges" schlägt das Unternehmen Brücken zwischen freier und kommerzieller Software mit dem Ziel, bei der Verlagerung von
Geschäftsprozessen ins Internet für die vorliegenden Anforderungen die
optimalen Lösungen anzubieten. Ein umfassender Service zur Hard- und
Software sowie Vor-Ort-Support runden das Angebot ab.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.