CatCap begleitet newtention extended networks bei Einwerbung eines VC-Millionenbetrags

(PresseBox) (Hamburg/Norderstedt, ) CatCap GmbH begleitet die newtention extended networks, Norderstedt, erfolgreich bei der Akquisition der Dr. Neuhaus Techno Nord, Hamburg, als Finanzierungspartner.

Mit einem Millionenbetrag hat sich der Hamburger Risikokapitalgeber Dr. Neuhaus Techno Nord an der newtention extended networks beteiligt. Das Norderstedter Unternehmen ist einer der führenden Technologieanbieter von Online-Marketinglösungen für Media-Agenturen, Medienunternehmen und Werbetreibende in Deutschland. Firmengründer Marco Klimkeit (26) will das frische Kapital vor allem zum Ausbau seiner Vertriebsmannschaft und zur Entwicklung weiterer innovativer AdServing-Produkte einsetzen. Klimkeit: "Wir geben unseren Kunden intelligente Dialogmarketing-Tools an die Hand. Anonyme Werbung mit der Gießkanne ist damit Schnee von gestern." Für Dr. Neuhaus Techno Nord ist newtention bereits das dritte Neu-Investment im zweiten Halbjahr 2005.

newtention extended networks wurde 1999 von Marco Klimkeit gegründet. Anfangs entwickelte das Unternehmen technologisch anspruchsvolle Internet-Lösungen für große Agenturen wie MediaCom und Kabel New Media. "In dieser Zeit haben wir viel über den Online-Werbemarkt gelernt", so der newtention-Chef. Weil seiner Meinung nach alle vorhandenen Lösungen aber nicht das technologisch Machbare ausnutzten und die Bedürfnisse der werbetreibenden Industrie nicht befriedigten, entwickelte er eine visionäre AdServing-Technologie. "Der Erfolg gibt uns Recht, die Nachfrage ist riesig, vor allem nach unserer revolutionären ´Follow-Up´-Lösung, einem effektiven Dialogmarketing-Tool", freut sich Marco Klimkeit, vor drei Jahren den richtigen Riecher gehabt zu haben.

Und so funktioniert es: Kunden, auf deren Webseiten die Follow-Up-Technologie eingebaut ist, sammeln damit Informationen über die Besucher ihrer Online-Angebote. Tauchen dieselben Besucher später auf den Seiten von Online-Vermarktern wie Freenet oder TomorrowFocus wieder auf, erhalten sie in Echtzeit individualisierte Werbung. "Nehmen wir beispielsweise jemanden, der sich für eine Reise interessiert", erklärt Marketing-Profi Klimkeit. Dieser Urlauber in spe verrate dem Reiseanbieter wertvolle Informationen über sein Reisevorhaben, hinterlasse aber keine Adresse, um mit ihm in einen Verkaufsdialog zu treten. Klimkeit: "Hier setzen wir mit Follow-Up an. Wir legen Kundenprofile an, anhand derer wir Internet-Nutzer wiedererkennen. Der Reiseanbieter kann dem Kunden dann zum Beispiel Rabatte auf Flüge, Hotels oder Mietwagen für die individuelle Reise anbieten." Der Clou dabei: Follow-Up ist nach Aussage von Marco Klimkeit derzeit die einzige Technologie weltweit, mit der solche individualisierte Werbung in Echtzeit ausgeliefert werden kann.

Online-Werbung gehörte Ende der 90er Jahre zu den Zauberworten, die die Aktienphantasien von Anlegern am Neuen Markt beflügelten. Nach dem Börsencrash 2000 wurden auf Internet-Werbung beruhende Geschäftsmodelle dann kaum noch finanziert, weil sie Investoren abschreckten. Inzwischen haben viele Unternehmen bewiesen, dass mit Bannern, Pop-ups und Co. viel Geld verdient werden kann - allen voran Google, die 2004 mehr als eine Milliarde Dollar durch Online-Werbung einnahmen.

Dabei steckt die Online-Werbebranche nach Expertenmeinung noch in den Kinderschuhen. Gerade einmal 3,9 Prozent des gesamten Werbebudgets haben britische Unternehmen im vergangenen Jahr für die Werbung im Netz ausgegeben. In Deutschland liegt der Anteil noch wesentlich niedriger. Amerika ist Vorreiter: Hier werden knapp sechs Prozent des Werbebudgets für Online-Marketing ausgegeben. "Aber Europa holt auf", weiß newtention-Gründer Marco Klimkeit. Die Ausgaben für Online-Werbung stiegen deutlich zweistellig, allein in England seien sie im Jahresvergleich um 60 Prozent gestiegen. "Wir werden an diesem Wachstum teilhaben", ist sich der Norderstedter Firmenchef sicher. Follow-Up sei erst ein Baustein in dem künftigen Produktportfolio von newtention, so Klimkeit. "Wir sind jetzt so gut mit Kapital ausgestattet, dass wir unsere Visionen zügig umsetzen können." Das sieht auch Matthias Grychta, Partner beim Investor Dr. Neuhaus Techno Nord, so. Risikokapitalgeber Grychta: "newtention hat die richtigen Produkte, die richtigen Leute und das perfekte Timing, um auch weiterhin deutlich schneller als der Markt zu wachsen. Allein in den paar Wochen vor Vertragsunterzeichnung hat das Unternehmen zahlreiche neue Kunden gewonnen und die Umsatzprognosen für dieses Jahr zwei Mal nach oben korrigiert."

CatCap GmbH

CatCap begleitet Unternehmen und Ihre Gesellschafter bei strategischen Kapitalmaßnahmen, also Unternehmenskäufen oder -verkäufen oder der Durchführung von Kapitalerhöhungen. Damit ist CatCap für Unternehmen, die wie H2 Media Factory ihren Start oder ihr Wachstum mit institutionellen oder privaten Investoren finanzieren wollen, der richtige Ansprechpartner. CatCap sitzt in Hamburg und Berlin, ist bankenunabhängig, hat acht Mitarbeiter und wird von zwei Partnern geführt. CatCap - Corporate Finance für wissensbasierte Unternehmen

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.