CatCap GmbH begleitet die LifeLines GmbH, Husum, bei der strategischen Partnerschaft mit der Gesellschaft für Laboratoriumsdiagnostik mbH & Co. KG

(PresseBox) (Hamburg, ) CatCap GmbH begleitet die LifeLines GmbH, Husum, bei der strategischen Partnerschaft mit der Gesellschaft für Laboratoriumsdiagnostik mbH & Co. KG (GLD), Hamburg

Die CatCap GmbH begleitet die LifeLines GmbH, Husum, bei der strategischen Partnerschaft mit der Gesellschaft für Laboratoriumsdiagnostik mbH & Co. KG (GLD), Hamburg. LifeLines und GLD haben einen Vertrag geschlossen, der die gemeinsame Validierung und Vermarktung eines neuartigen von LifeLines entwickelten Verfahrens zur Brustkrebsfrüherkennung vorsieht.

Die LifeLines GmbH entwickelt ein diagnostisches Dienstleistungsprodukt, das auf der Basis von Blutuntersuchungen der Brustkrebsfrüherkennung dient. LifeLines wird dieses Verfahren als diagnostische Dienstleistung den Patientinnen bei niedergelassenen Gynäkologen und in europäischen Kliniken anbieten.

Innerhalb der nächsten Monate wollen die Partner den von LifeLines entwickelten DIPP-Test (Differential-Protein-Profiling-Test) validieren und zur Marktreife entwickeln. Eine Patientinnen Studie in Zusammenarbeit mit der Universitätsfrauenklinik in Kiel hat gezeigt, dass der DIPP-Test mit hoher Wahrscheinlichkeit und Genauigkeit bereits sehr frühe und nicht invasive Krebsstadien erkennt. Auch die Unterscheidung der bösartigen von den häufig vorkommenden gutartigen Veränderungen des Brustgewebes konnte der Test in dieser Studie mit großer Zuverlässigkeit leisten.

Das vollkommen neuartige diagnostische Verfahren beruht auf der gleichzeitigen Messung und Analyse von Proteinen im Blut der Patientin. Diese mit Hilfe eines massenspektrometrischen Verfahrens erhobenen Proteinprofile sind charakteristisch für die verschiedenen Krebsstadien sowie für gutartige Veränderungen des Gewebes oder die gesunde Brust.

Vorteil für die Patientinnen und das Gesundheitssystem

Mit Hilfe des DIPP-Tests können bereits sehr frühe Stadien des Brustkrebses erkannt und von nicht krebsartigen Veränderungen der Brust einfach und schnell unterschieden werden. Die frühzeitige Diagnose von Brustkrebs ist für die Heilungschancen und die Möglichkeit der brusterhaltenden Operation von entscheidender Bedeutung. Die Heilungschancen liegen für nicht-invasive sowie kleine und frühe Tumore deutlich über 90%. Heute ist die überwiegende Zahl der entdeckten Brustkrebsfälle bereits in einem fortgeschritteneren Stadium und damit häufig nur durch eine vollständige Entfernung der Brust heilbar.

Die frühe und eindeutige Unterscheidung gutartiger von bösartigen Veränderungen der Brust ist auch für den Verlauf des diagnostischen Prozesses maßgeblich. Die große Zahl der durchgeführten Brustoperationen mit gutartigem Befund des entnommenen Gewebes deutet daraufhin, dass die derzeit verfügbaren diagnostischen Verfahren nur schlecht zwischen Krebs und gutartigen Veränderungen unterscheiden können, so dass erst die Operation endgültig hierüber Aufschluss gibt.

Der DIPP-Test könnte in Zukunft einen Beitrag zur Reduktion unnötiger Operationen durch die frühzeitige und bessere Unterscheidung der häufigsten Veränderungen des Brustgewebes leisten. Hierin liegt ein großes Potenzial zur Reduktion der Kosten für Diagnose und Behandlung bei verbesserter Aussagekraft und Sicherheit der Diagnose und größeren Heilungschancen für die betroffenen Patientinnen.

Damit eignet sich der DIPP-Test auch hervorragend als Screeningverfahren für die Früherkennung von Brustkrebs. Das bundesweit in der Einführung befindliche Mammographiescreening richtet sich an Frauen ab dem 50. Lebensjahr. Für alle jüngeren Frauen ist eine Röntgen- oder Ultraschalluntersuchung der Brust nur bei Verdacht auf Brustkrebs oder der Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe vorgesehen.

Allen anderen Frauen bleibt die Betastung der Brust durch den Frauenarzt oder die Selbstuntersuchung als einzige diagnostische Untersuchung für die Brust im Rahmen der Krebsvorsorge. Der DIPP-Test könnte diese Lücke in der Vorsorge schließen und darüber hinaus eine wichtige Ergänzung des Mammographiescreenings, insbesondere bei unklarem radiologischem Befund, werden.

Der DIPP-Test wird zunächst als individuelle Gesundheitsleistung angeboten werden und nicht von den Krankenkassen erstattet. Die Kosten für eine Untersuchung werden voraussichtlich 100 EUR für die Patientin betragen.

Inhalt der Partnerschaft

LifeLines und GLD streben gemeinsam an, eine Zertifizierung des Testsystems gemäß dem Medizinprodukte Gesetz (MPG) zu erlangen. Der DIPP-Test soll sehr schnell zu einem Hochdurchsatzverfahren entwickelt und in die vollautomatisierte Serumanalytik bei der GLD integriert werden. Hierzu wollen die Partner unter anderem eine umfangreiche Studie mit ausgewählten niedergelassenen Frauenärzten in Norddeutschland und in Zusammenarbeit mit einem Brustzentrum durchführen.

Über die Gesellschaft für Laboratoriumsdiagnostik mbH & Co. KG (GLD)
Die Gesellschaft für Laboratoriumsdiagnostik mbH & Co. KG (GLD) mit Sitz in Hamburg-Harburg ist ein Anbieter von Dienstleistungen und Produkten rund um die Labordiagnostik.
Die GLD ist die Betreibergesellschaft des Labors Dr. A. von Froreich, Dr. C. Schmidt & Partner. Mit etwa 9.000 Einsendungen und über 40.000 Analysen täglich ist es eine der größten Laborarztpraxen Norddeutschlands.
Die GLD beschäftigt zurzeit 250 Mitarbeiter in größtenteils vollautomatisierten Laboren.

Über die LifeLines GmbH
Die LifeLines GmbH mit Sitz in Husum, Schleswig-Holstein beschäftigt sich mit der Entwicklung innovativer diagnostischer Verfahren auf der Basis des Protein-Profilings.
Das Unternehmen wurde im Jahr 2002 gegründet und beschäftigt zurzeit 5 Mitarbeiter.

CatCap GmbH

CatCap begleitet Unternehmen und Ihre Gesellschafter bei strategischen Kapitalmaßnahmen, also Unternehmenskäufen oder -verkäufen oder der Durchführung von Kapitalerhöhungen. Damit ist CatCap für Unternehmen, die wie H2 Media Factory ihren Start oder ihr Wachstum mit institutionellen oder privaten Investoren finanzieren wollen, der richtige Ansprechpartner. CatCap sitzt in Hamburg und Berlin, ist bankenunabhängig, hat acht Mitarbeiter und wird von zwei Partnern geführt. CatCap - Corporate Finance für wissensbasierte Unternehmen

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.