Luxus in ungeahnten Dimensionen

Autosalon Genf, 5. bis 15. März 2009, Halle 2, Stand 2144

(PresseBox) (Merzig, ) .
- Automobilmanufaktur Carlsson und die Lifestyle-Ledermarke Etienne Aigner entwickeln drittes Fahrzeug
- Carlsson Aigner® CK55 RS Rascasse mit V8 und 456 PS
- Auf 20 Fahrzeuge limitiertes Sondermodell

Die Automobilmanufaktur Carlsson und die Luxusledermarke Etienne Aigner AG präsentieren das dritte Modell ihrer Zusammenarbeit. Der auf dem Mercedes-Benz GL 500 basierende Carlsson Aigner® CK55 RS Rascasse feiert seine Weltpremiere auf dem Autosalon Genf.

Die Veredelung verwandelt den SUV in ein Luxus-Flaggschiff der Extraklasse. Das gilt für die Motorisierung, das Fahrwerk, die Fahrzeugverkleidung und natürlich fürs Interieur. Der Rascasse wird in einer exklusiven Kleinstserie von 20 Fahrzeugen von Carlsson produziert.

Kraftvolles Exterieur-Design

Das Außergewöhnliche dieses Fahrzeugs sieht man bereits auf den ersten Blick. Die markante, Carlsson Aigner® typische Zweifarbenlackierung signalisiert selbst dem flüchtigen Beobachter, dass es sich hier nicht um eine gewöhnliche Luxuslimousine handelt. Ein sattes Bordeauxrot fasst den unteren Teil der Fahrzeughülle bis knapp unter die Fenster und strahlt edel metallic. Der obere Teil der Kotflügel, die Motorhaube und das Dach sind in tiefes Schwarz getaucht. So entsteht an den Seiten des Carlsson Aigner® CK55 RS Rascasse trotz zweier dunkler Farben ein klarer Kontrast, der auffällt ohne protzig zu wirken. Erstmals präsentiert Carlsson Aigner in Genf die verbreiterten Kotflügel mit beleuchtetem Aigner-Logo: eine Weltpremiere im Fahrzeugbau.

In die Frontschürze sind LED-Tagfahrlichter integriert, die Heckschürze umfasst die verchromten Endrohre der Vierrohranlage. Front- und Heckschürze sind aus Polyurethan (PU) gefertigt und strömungsoptimiert gestaltet. So wird der Luftwiderstand minimiert und der Anpressdruck erhöht.

Eine perfekte Straßenlage ist im Zusammenspiel mit der elektronischen Tieferlegung C-Tronic® Suspension die gewollte Folge. Geprägt wird die Frontpartie durch die neu gestaltete Motorhaube mit zwei Powerdomes, welche durch die Entlüftungsöffnungen für die Wärmeabfuhr aus dem Motorraum sorgen. Zudem zieht sich die Haube bis tief in die Frontschürze hinunter und unterstreicht mit dem eigenständigen, mächtigen Grill den besonderen Charakter des Fahrzeugs.

Wie stark der Rascasse nicht nur optisch ist, zeigen die Daten des Achtzylinders: 456 PS (335 kW) statt 388 PS (285 kW) erzeugt das überarbeitete V8-Aggregat aus dem unverändert 5461 Kubikzentimeter großen Hubraum. Das maximale Drehmoment steigt von 530 auf 640 Newtonmeter bei 3200 Umdrehungen pro Minute. Damit wird der Carlsson Aigner® CK55 RS Rascasse zum leistungsstärksten GL weltweit. Der Sprint aus dem Stand auf Tempo hundert dauert nur noch 5,9 Sekunden, statt 6,5 Sekunden beim Serienmodell.

Die Kraft übertragen die dreiteiligen Leichtmetallräder 3/11 aus der Ultra-Light-Serie in der Größe 11x23 Zoll mit 305er Bereifung sicher auf die Straße. Gelungen ist den Carlsson-Ingenieure mit dem Raddesign 3/11 UL ein sportliches, dreiteiliges Rad, das leicht und dennoch von hoher Festigkeit ist. Denn durch den aufwändigen Schmiedeprozess entsteht ein homogenes Metallgefüge ohne Poren und Hohlräume, was zu einer extrem hohen Festigkeit des Rades führt. Dieses verdichtete Metall erlaubt - bei gleicher Radlast eines vergleichbaren gegossenen Rades - deutlich geringere Wandquerschnitte und damit auch weniger Masse.

Edle Materialien verschwenderisch eingesetzt

Die schwarz/bordeauxrote Außenlackierung greift die Lifestyle-Ledermarke im Innenraum auf und kleidet das Interieur in dunkelrotes Leder. Sitze, Armaturenbrett, Türverkleidung und Mittelkonsole sind mit edlem Aigner-Leder und Alcantara ausgeschlagen. Für die Einkleidung des Fahrzeughimmels haben Carlsson und Aigner ein eigenes Design geschaffen Im Fond wurde eine Einzelsitzanlage installiert - mit integrierter Bar. Ein eingebauter Kühlschrank hält die Getränke kühl, die dann aus den extra angefertigten, mundgeblasenen, Carlsson-Aigner-Gläsern genossen werden können. Dazu bietet das Rear Entertainment System bestes Kinoerlebnis aus der Surroundsound-Anlage und auf zwei Achtzollmonitoren, die hinter die Kopfstützen der Vordersitze eingebaut sind.

Rascasse bedeutet unbändige

Motorenkraft Damit stellt die auf Mercedes-Benz spezialisierte Automobilmanufaktur Carlsson aus dem saarländischen Merzig innerhalb von anderthalb Jahren zum dritten Mal ein eigenständiges Fahrzeug der obersten Luxusklasse vor. Im September 2007 präsentierten beide Partner den Carlsson Aigner® CK65 "Eau Rouge", der auf dem CL-Coupé basiert. Im Juli vergangenen Jahres folgte der Carlsson Aigner® CK65 RS "Blanchimont", der sich bewusst zwischen S-Klasse und Maybach positioniert. Nach Coupé und Limousine komplettiert jetzt der Carlsson Aigner® CK55 RS "Rascasse" die Fahrzeugfamilie. Das neue, exklusive Modell bietet die Automobilmanufaktur Carlsson ab 228.500 Euro exklusive Mehrwertsteuer an.

Wie bei den ersten beiden Fahrzeugen von Carlsson und Aigner ist auch das neue Modell nach einer legendären Rennkurve benannt. Allerdings hat der Carlsson Aigner® CK55 RS Rascasse seine Namenswurzeln nicht auf der Rennstrecke Spa-Francorchamps wie der Eau Rouge und der Blanchimont. Rascasse heißen die vorletzte Kurve auf dem Rundkurs von Monaco und das gleichnamige Straßencafé, das unmittelbar an der Strecke liegt. Nirgendwo sonst ist man der Motorenkraft näher als im Rascasse. Das gilt für die Kurve, das Café und selbstverständlich für den neuen Carlsson Aigner.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.