Axio Lab.A1 setzt neue Maßstäbe in der Materialmikroskopie

(PresseBox) (Jena, ) Für materialwissenschaftliche Untersuchungen stellt Carl Zeiss jetzt das Mikroskop Axio Lab.A1 vor. Durch die besonders intuitive Handhabung ist dieses aufrechte Mikroskop für Routineanwendungen im Labor- bereich in der Metallografie, in der Qualitätssicherung sowie für Inspektionsaufgaben in der Fertigung geeignet. Damit sind mikroskopische Untersuchungen von metallografischen Präparaten und Proben aus Kunststoff oder anderen Materialen möglich. Gefüge und die Oberflächenbeschaffenheit der Präparate sowie Risse oder Verunreinigungen können mit dem Axio Lab.A1 bestimmt werden.

Vorteil des Mikroskops für die Materialanwendung ist die 50 Watt-Halogen-Beleuchtung, die sich auch hervorragend für Dunkelfeld und den differentiellen Interferenzkontrast in zirkular polarisiertem Licht (C-DIC) eignet. Beide Kontrastverfahren benötigen viel Licht. Besonders der Interferenzkontrast ist in dieser Klasse einzigartig und bietet zusätzliche Informationen über die Probe - beispielsweise kleinste Defekte oder Kratzer, die durch Hellfeld- und Dunkelfeldanwendungen nicht sichtbar werden. Das Sehfeld von 22 Millimetern bietet dem Anwender eine optimale Sicht auf die Probe.

Alle Objektive der Normvergrößerungsreihe befinden sich an einem 5fach-Objektivrevolver, sodass ein Wechsel während der Arbeit nicht mehr notwendig ist. Zum Axio Lab.A1 gehören außerdem ein 4fach Reflektorrevolver sowie eine große Auswahl an Binokularen Foto- und Ergonomietuben. Das ergonomische Design und die kompakte Bauform sowie die einfache intuitive Bedienung sind nicht nur in der täglichen Routine, sondern auch in der Ausbildung von Vorteil.

Das Mikroskop-System lässt sich mit herkömmlichen Kameras ebenso wie mit allen Kameras der AxioCam-Familie, besonders mit der preisgünstigen AxioCam ERc 5s, sowie der Bildverarbeitungssoftware AxioVision einsetzen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.