Carl Zeiss Meditec – Stärkung des Augenheilkunde-Kerngeschäfts und Erschließung weiterer Wachstumsmärkte

(PresseBox) (Jena, ) - Carl Zeiss Meditec mit Komplettlösungen für das Disease Management in der Augenheilkunde
- Erschließung des Wachstumsmarktes Neuro-/HNO-Chirurgie
- Kombinierte Bar- und Sachkapitalerhöhung geplant – Streubesitz soll bei
35 Prozent bleiben

Die im Prime Standard der Deutschen Börse notierte Carl Zeiss Meditec AG (ISIN DE0005313704), Jena, beabsichtigt ihre Position im Bereich Augenchirurgie weiter auszubauen. Gleichzeitig ist eine Ausweitung der Geschäftstätigkeit im chancenreichen Wachstumsmarkt der Neuro-/Hals-Nasen-Ohren (HNO)-Chirurgie geplant. Zu diesem Zweck soll die Carl Zeiss Surgical, die auf optische und digitale Visualisierungslösungen in der Chirurgie spezialisiert ist, erworben werden. Dadurch zählt das Unternehmen künftig nicht nur zu den bedeutendsten Medizintechnik-Anbietern in der Augenheilkunde, sondern erlangt auch eine ähnlich starke Stellung im Bereich Neuro- und HNO-Chirurgie. Mit dem Erwerb, dem die Hauptversammlung der Carl Zeiss Meditec AG im März 2006 noch zustimmen muss, entsteht eines der bedeutendsten Medizintechnik-Unternehmen an der Frankfurter Wertpapierbörse mit einem Umsatz von zirka 500 Mio. Euro.

Die Carl Zeiss Surgical ist der Marktführer bei Operationsmikroskopen und Visualisierungslösungen in verschiedenen chirurgischen Disziplinen. Carl Zeiss Surgical gehört zu 100 Prozent zur Carl Zeiss AG, Oberkochen, und ist weltweit vertreten mit Umsatzanteilen von rund 29 Prozent in Europa, 46 Prozent in Amerika und 25 Prozent in Asien.

Der Erwerb ist für Carl Zeiss Meditec ein weiterer wichtiger strategischer
Meilenstein: Das Unternehmen verstärkt dadurch sein Kerngeschäft in der Augenheilkunde durch Operationsmikroskope und Visualisierungssysteme der Carl Zeiss Surgical. Damit bietet Carl Zeiss Meditec künftig wie kein anderes Unternehmen integrierte medizintechnische Lösungen für das komplette Disease Management in der Augenheilkunde an, d.h. für das Management von Krankheitsbildern über Diagnose, Behandlung und Nachsorge hinweg. Zudem, so Ulrich Krauss, Vorstandssprecher der Carl Zeiss Meditec, dringt das Jenaer Unternehmen in die Wachstumsmärkte Neuro-/HNO-Chirurgie vor. Die Produkte von Carl Zeiss Surgical werden u.a. bei Wirbelsäulenoperationen oder Eingriffen am Gehirn eingesetzt.

Carl Zeiss Meditec forciert mit der Geschäftserweiterung die Strategie, in ausgewählte attraktive Marktsegmente in der Medizintechnik zu expandieren.
Insbesondere im wachstumsstarken Neuro-/HNO-Geschäft ist ein Ausbau der Marktposition geplant. Dazu Dr. Ludwin Monz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Carl Zeiss Surgical: „Wir bieten Krankenhäusern, Ärzten und Patienten Geräte und Systeme an, die eine schnellere Gesundung und schonende Therapien ermöglichen und damit effektiv Gesundheitskosten einsparen helfen. Im Hinblick auf die Integration der beiden Unternehmen gehen wir davon aus, dass diese reibungslos verlaufen wird, nicht zuletzt auch auf Basis der erfolgreichen Zusammenarbeit in der Vergangenheit in verschiedenen Märkten. Unser gemeinsamer Fokus liegt dabei vor allem auf beschleunigtem Wachstum.“

Der Erwerb soll im Rahmen einer kombinierten Kapitalerhöhung gegen Bar- und Sacheinlage erfolgen. Die neuen Aktien sollen den Aktionären im Verhältnis
2:3 - zwei alte Aktien berechtigen zum Bezug von drei neuen Aktien - zum Ausgabebetrag von 10,10 Euro zum Bezug angeboten werden. Der Erwerb der Carl Zeiss Surgical durch die Carl Zeiss Meditec soll auf dem Wege der Sacheinlage erfolgen. Gleichzeitig soll den freien Aktionären durch eine Bar-Komponente die Möglichkeit gegeben werden, ihre Beteiligungsquote aufrecht zu erhalten. Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung am 10. März 2006 entsprechende Beschlüsse zur Abstimmung vorlegen. „Uns war es wichtig, eine transparente Transaktionsstruktur zu wählen, die allen Aktionären die Chance bietet, zu gleichen Konditionen an der Kapitalerhöhung teilzunehmen. Zudem ergibt sich eine Fülle neuer Investitionsmöglichkeiten durch die Ausweitung der Geschäftstätigkeit“, so der Finanzvorstand der Carl Zeiss Meditec, Bernd Hirsch. Die Carl Zeiss AG unterstützt als Hauptaktionär der Carl Zeiss Meditec diesen bedeutenden Schritt.

Ulrich Krauss, Vorstandssprecher der Carl Zeiss Meditec, zum Ausblick: „In dieser Aufstellung erreicht die Carl Zeiss Meditec AG eine neue Dimension:
Aufgrund einer immer älter werdenden Bevölkerung stehen wir vor drei großen Krankheitsfeldern, die von erheblicher gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Bedeutung sind: Verlust der Sehkraft, der Mobilität und der kognitiven Fähigkeiten. Die Carl Zeiss Meditec AG bietet nunmehr für alle drei Bereiche umfassende Lösungen an.“

Carl Zeiss Meditec AG

Mit einer 150-jährigen Geschichte in der optischen Innovation ist Carl Zeiss Meditec (ISIN: DE0005313704) heute einer der weltweit führenden Anbieter von kompletten Systemen für die Augenheilkunde (Ophthalmologie). Zur Produktpalette gehören Systeme für die vier Hauptkrankheitsbilder der Augenheilkunde: Fehlsichtigkeit (Refraktion), Grauer Star (Katarakt), Grüner Star (Glaukom) und Netzhauterkrankungen (Retina-Erkrankungen). Das Unternehmen setzt konsequent seit Jahren technologisches Know-how in einer Reihe von Produktinnovationen um, die von Spaltlampen und Funduskameras über den Humphrey® Field Analyzer (dem weltweiten Standard für die Glaukomerkennung und –behandlung) bis hin zu neuesten Anwendungen von Lasern im hochmodernen refraktiven Laser MEL 80™und im innovativen Gerät STRATUSOCT™ für die Diagnose des Grünen Stars reicht. Seit 2005 ist das Unternehmen auch im Bereich Intraokularlinsen und Verbrauchsmaterialien präsent und deckt seitdem die Wertschöpfungskette in der Augenchirurgie nahezu vollständig ab. Das Unternehmen will seinen profitablen Wachstumskurs auch in Zukunft fortsetzen. So soll der geplante Erwerb der Carl Zeiss Surgical das Produktportfolio in der Augenchirurgie weiter abrunden und zusaetzliche Wachstumsperspektiven in Neuro- und Hals-, Nasen- Ohrenchirurgie eröffnen. Carl Zeiss Surgical ist der weltweit führende Anbieter für Visualisierungslösungen in den beiden genannten Bereichen.

Die Carl Zeiss Meditec AG hat ihren Hauptsitz in Jena, Deutschland, und Tochtergesellschaften in Pirmasens, Deutschland (Carl Zeiss Meditec Systems GmbH), den USA (Carl Zeiss Meditec Inc.), in Japan (Carl Zeiss Meditec Co., Ltd.) und in Frankreich (IOLTECH S.A.). Durch die immer stärker alternde Weltbevölkerung und andere Trends wird in der Augenheilkunde ein anhaltendes Marktwachstum erwartet. Das Unternehmen hat seinen Fokus auf der Anwendung innovativer optischer Technologien zum Erhalt und zur Verbesserung der Sehfähigkeit heute und in Zukunft. 35 Prozent der Carl Zeiss Meditec-Anteile befinden sich im Streubesitz. Die übrigen 65 Prozent werden von Carl Zeiss gehalten, einer weltweit führenden internationalen Unternehmensgruppe der optischen und opto-elektronischen Industrie.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.