Schnelle und sichere Qualitätsprüfung

(PresseBox) (Göttingen, ) Carl Zeiss bietet für die industrielle Qualitätsprüfung, z.B. von Oberflächen und Reinigungsflüssigkeiten, das auf einem Mikroskop basierende Analyse- und Dokumentationssystem Particle Analyzer an.
Die Komplettlösung - bestehend aus Mikroskop, motorischem Tisch, Hell-/Dunkelfeld- Kontrastverfahren, PC, TFT-Monitor und Software - erfüllt alle Anforderungen, die die Industrieroutine an Partikelanalysesysteme stellt: flexibel, hochauflösend, einfach, verlässlich und weltweit einsetzbar.

Das System eignet sich aufgrund seiner flexiblen Struktur zur Schadensfalldokumentation, Materialanalyse bis hin zu biomedizinischen Applikationen. Ein Schwerpunkt der vielfältigen Anwendungen ist die Prüfung der technischen Sauberkeit auf runden Filtermembranen im Automobilbau.

Mit Particle Analyzer kann die gesamte Probe in einem Schritt in der Zielvergrößerung ausgewertet werden. Analyseunsicherheiten durch die Auswertung von Einzelbildern und die zeitaufwändige manuelle Suche großer Partikel oder Mehrfachmessung bei unterschiedlichen Vergrößerungen gehören der Vergangenheit an. Die Vermessung auch großer Proben wird damit schnell und sicher.

Bei der Auswertung der Messergebnisse werden die bekannten Richtlinien, Standards und Normen (z.B. VDA Band 19/ISO 16232, ISO 4406 u.a.) umgesetzt, es können aber auch firmenspezifische Normen einfach implementiert werden.

Basierend auf der intelligenten Architektur der AxioVision Software ist die Bedienung und Konfiguration des Systems ungewöhnlich einfach. Die Erstellung und Anpassung von Auswerteroutinen und Berichten ist so unkompliziert, dass sie der Nutzer selbst vornehmen kann. Die Trennung in Administrator- und Anwenderebene führt zusätzlich zu einer deutlichen Steigerung der Bediensicherheit.

Die Reproduziergenauigkeit und optische Qualität der Systeme wird bestimmt durch die neuesten Mikroskopgenerationen von Carl Zeiss in der Licht- und Stereomikroskopie. Die motorische Präzision stellt sicher, dass die komplette Gerätekonfiguration für eine bestimmte Aufnahmesituation korrekt wiederhergestellt werden kann. Die Möglichkeit zur automatischen Skalierung kommt dabei sowohl bei Einsatz des Stereomikroskops SteREO Discovery.V12 als auch bei der auf Axio Imager basierenden Systemlösung zum Tragen.

Weitere Vorteile sind die Verfügbarkeit von Partikelnormalen und speziellen Objekthaltern – z.B. Halter für Filtermembranen bis 50 mm Durchmesser – , die optionale Carl Zeiss Werkskalibrierung mit Zertifikat und das weltweite Beratungs-, Vertriebs- und Servicenetz.

Carl Zeiss bietet standardmäßig zwei Systemlösungen zum sicheren Erkennen unterschiedlicher Teilchengrößen an:
System 1 für Partikelgrößen bis 50 µm basiert auf dem Stereomikroskop SteREO Discovery.V12, System 2 für Partikelgrößen auch kleiner als 50 µm basiert auf dem Mikroskopsystem Axio Imager.M1m. Bei Bedarf können auch bereits vorhandene Mikroskopsysteme zum Particle Analyzer umgerüstet werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.