Neue Messsoftware / Mit CALIGO schnell und sicher messen

Neue ZEISS Software für anspruchsvolle Messaufgaben in der Karosseriemesstechnik und an Freiformflächen

(PresseBox) (Oberkochen, ) Carl Zeiss stellt die neue Messsoftware CALIGO speziell für Karosserieteile und Freiformflächen vor: Eine modulare Systemarchitektur bietet hohe Flexibilität für die Anforderungen der Zukunft. Optimale Nutzung der jeweils verfügbaren Systemressourcen gestattet die schnelle Bereitstellung der Ergebnisse - das alles bei intuitiver Bedienung der Messsoftware aufgrund ihrer optisch überzeugenden Gestaltung und klaren Struktur der Oberfläche.

Neue Eigenschaften wie das Änderungsmanagement, umfangreiche Simulationsfunktionen und die Möglichkeit, nur einzelne Merkmale eines komplexen Prüfplans zu messen, beeinflussen die Messproduktivität unmittelbar.

CALIGO ist Nachfolger der erfolgreich eingesetzten Freiformflächen-Messsoftware HOLOS®.

Vielfältige Vorteile erhöhen die Messproduktivität

Zahlreich sind die Herausforderungen in der Karosseriemesstechnik: Bis der Prozess optimal eingestellt ist, sind unterschiedliche Teile oft schnell und in hoher Stückzahl zu prüfen, bei zusätzlich verschiedenen Varianten und Konstruktionsänderungen. Damit muss eine gute Software für Karosseriemesstechnik Schritt halten können und auch flexibel sein. Bei der Entwicklung von CALIGO wurden die Erfahrungen und Wünsche der Kunden berücksichtigt und umgesetzt. Die in CALIGO integrierten Funktionen unterstützen die Anwender in hohem Maße und optimieren den gesamten Messprozess.

Mit intelligenten Funktionen, wie dem Änderungsmanagement über Messelementlisten, beschleunigt CALIGO die Programmierung. Erfolgen Änderungen, werden diese bei der Synchronisierung der Daten registriert. Der Anwender kann dann entscheiden, welche er übernehmen will. So kann er flexibel reagieren und geänderte Teile zügig in seinen Messprozess integrieren. Das steigert die Produktivität bei der Analyse- und der Serienmessung.

Mit der Simulationsfunktion eröffnen sich viele Wege zur Analyse des Messprogramms, bevor der reale Ablauf startet. Programmierfehler sind einfacher zu erkennen, zu korrigieren und durch Hilfsmittel wie Kollisionskontrolle, Verfahrwegspur und Kollisionsball weiter zu optimieren. Sowohl einzelne Horizontalarm-Messgeräte als auch Duplex-Anlagen können komplett simuliert werden. Der optische Sensor EagleEye ist ebenfalls berücksichtigt.

Oft sollen nur einzelne Merkmale geprüft werden, und das Ergebnis soll möglichst schnell vorliegen. CALIGO kann den Verfahrweg automatisch generieren, um Kollisionen mit dem Werkstück zu vermeiden. Entlang einer Sicherheitshülle sucht CALIGO selbst den kollisionsfreien Weg von Messelement zu Messelement. Mit dem zusätzlich integrierten neuen Navigationskonzept "Path In / Path Out" ist es möglich, einen sicheren Pfad in Innenräume hinein und aus ihnen heraus festzulegen. Diese Funktionen gestatten es, nur die aktuell benötigten Merkmale aus einem umfangreichen Prüfplan zu messen. Ein Durchlauf des gesamten Prüfplans ist nicht notwendig. CALIGO berücksichtigt alle Randbedingungen bis zu dem gewünschten Merkmal. Das bedeutet: mehr Sicherheit bei höherer Geschwindigkeit.

Schnell vom Prüfplan zu den Messergebnissen

Um Messergebnisse vielfältig nutzen zu können, sind Auswertungs- und Reportingfunktionen integriert. So bietet CALIGO die Möglichkeit, individuelle Ansichten von Elementauswertungen (Fehlfarbendarstellung, Ergebnisfahnen) im Prüfplan zu erzeugen und diese im Messprotokoll einzufügen. Möglich ist auch die Gestaltung der Messprotokolle nach individuellen Unternehmensrichtlinien.

Angst vor dem Umstieg von HOLOS auf CALIGO muss der Anwender nicht haben: Die Kompatibilität der Prüfpläne ist sichergestellt. Unter HOLOS programmierte Prüfpläne können einfach in CALIGO importiert und verwendet werden.

CALIGO fügt sich nahtlos in die bestehende Software-Familie von Carl Zeiss. Zusammen mit CALYPSO®, der Referenz für Regelgeometrien, ACCTee PRO, der neuen Software für das Messen von Formen und Oberflächen, bietet Carl Zeiss mit CALIGO eine sehr gute Software für alle Anwendungen der Freiformflächen- Messtechnik.

Für statistische Auswertungen gibt es PiWeb, für die standortübergreifende Überwachung der Messgeräte und die Datenarchivierung das Master Control Center (MCC).

Diese Software-Pakete sind aufeinander abgestimmt und lassen sich entsprechend individueller Anforderungen auswählen und konfigurieren. Damit wird sichergestellt, dass der Kunde die besten Ergebnisse erzielen kann.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.