Neu von Carl Zeiss: CONTURA G2

Scanning-Plattform der neuen Generation bietet mehr Flexibilität und Genauigkeit

(PresseBox) (Maple Grove, USA, ) Carl Zeiss Industrial Metrology hat heute das neue Portal-Koordinatenmessgerät CONTURA® G2 offiziell auf den Markt gebracht. Komplett über- arbeitet, stellt CONTURA® G2 die Scanning- Plattform der nächsten Generation dar. Es bietet sowohl in der Dreh-Schwenk-Version als auch mit aktiver Scanningtechnologie die gleiche hohe Messgenauigkeit.

Das neue Portal-Messgerät gibt es in den Konfigurationen CONTURA G2 RDS und CONTURA G2 AKTIV. Das ermöglicht den Kunden die Wahl des Sensors, der sich für ihre Anwendungen am besten eignet - ohne Kompromisse bei der Messgenauigkeit eingehen zu müssen.

CONTURA G2 RDS ist konstruiert zur Messung komplexer Eigenschaften und Teile mit zahlreichen Winkeln, die kleinere Taster erfordern. Das Gerät ist ausgestattet mit dem ZEISS Dreh-Schwenk-Gelenk RDS, das fast 20.400 Positionen in 2,5°-Schritten anfahren kann, und dem VAST® XXT Messkopf für Dreh-Schwenk- Scannen. VAST XXT kann mit Tastern von bis zu 250 mm Länge verwendet werden, aber ebenso mit sehr kleinen Tastern, deren Tastkugeldurch- messer nur 0,3 mm Durchmesser betragen. Der große Auslenkbereich und die niedrige Messkraft machen ihn zu einem sehr robusten Scanning- sensor.

CONTURA G2 AKTIV ist ideal zum Messen tiefer Elemente wie beispielsweise Bohrungen. Sie ist selbstzentrierend und erfüllt hohe Durchsatz- anforderungen. Es gibt sie mit dem Hoch- leistungssensor DynaTouch für aktive Einzel- punktmessung und mit dem VAST XT-Sensor für die Mehrpunktmessung bei Größe, Form und Position. VAST XT bietet aktives Scannen und Einzelpunktmessung. Seine Schnelligkeit und hohe Punktdichte machen das VAST XT geeignet für alle Anwendungen in der Kurven- und Freiformmessung sowie für Reverse Engineering. Es kann mit Verlängerungen von bis zu 500 mm und Tastergewichten bis 500 g ausgerüstet werden.

CONTURA G2 Modelle bieten X-, Y- und Z- Messbereiche von 700 x 700 x 600 mm bis 1000 x 2100 x 600 mm. Beide Modelle gibt es mit der U-STONE Ausstattung, die den effektiven Mess- bereich der Z-Achse auf 800 mm erweitert.

CONTURA G2 gibt es mit der CAD-basierten CALYPSO® Scanning-Software. CALYPSO kann mit der Software HOLOS® kombiniert werden, die für die Messung von Freiformflächen entwickelt worden ist.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.