Carl Stahl Kromer GmbH in Freiburg - „Kromatic“ macht industrielle Werkzeuge und Werkstücke schwerelos

(PresseBox) (Goeppingen, ) Ob in der Produktionsstraße in der Automobilindustrie oder in der Montagetechnik: Immer da wo bis zu 60 Kilogramm schwere Werkstücke oder andere wechselnde Lasten gehandhabt werden müssen, ermöglicht der „Kromatic“ schnelles und hoch präzises Arbeiten. Der Grund: Der elektrische Balancer macht Werkstücke und Montageteile schwerelos.

Bis zu 60 Kilogramm schwere Werkstücke mit unterschiedlichen Gewichten handhabt der elektrische Balancer der Carl Stahl Kromer GmbH in Freiburg. Deshalb kann er alle erdenkli-chen Lasten mühelos handhaben. Anwendungen wie zum Beispiel Werkstücke in Bearbei-tungsvorrichtungen einlegen sind ebenso spielerisch realisierbar wie komplexe Baugruppen positionsgenau zusammenzuführen. Im Gegensatz zu herkömmlichen, mechanischen Fe-derzügen stellt sich der Kromatic in sekundenschnelle automatisch auf das Gewicht der zu hebenden Last selbst ein. Der Vorteil: Der Balancer kann Komponenten auch absetzen ohne aus dem Gleichgewicht zu kommen. Das macht ihn so vielseitig.

Weil keine Tastatur bedient werden muss hat der Bediener beide Hände zum präzisen Führen des Werkteils frei. Geschwindigkeiten von bis zu 30 Meter pro Minute können stufenlos ereicht werden, wo immer Hübe bis maximal 2,5 Meter erforderlich sind. Den ergonomischen Nutzen dieser Hebehilfe haben bislang vor allem die Automobilindustrie und viele industrielle Montagebetriebe erkannt. So hebt der Kromatic zum Beispiel Brennergehäuse für Gasheizungen mit einem Sondergreifer positionsgenau in Montagevorrichtungen, bei der dann horizontal die Heizelemente, Steuerungsventile und Sensoren angeschraubt werden. Auch in der Holz- und Elektroindustrie sowie in der Küchengerätemontage kommt der Kromatic, den es in zwei Basismodellen gibt, zum Einsatz.

Auf Anfrage präsentieren alle bundesweit 17 Carl Stahl Niederlassung das Gerät bei potentiellen Kunden direkt vor Ort. Zusätzlich stehen die Mitarbeiter bei der Auswahl und Auslegung von Sondergreifern und anderem Zubehör wie Schwenkausleger oder Orbitarmen mit Rat und Tat zur Seite. Dem Kunden nicht einfach nur einzelne Komponenten zu offerie-ren, sondern ganzheitliche komplette Lösungen von der Problemerfassung über die Planung bis zur Montage aus einer Hand anzubieten, ist die Philosophie des Unternehmens.

Von dem 1868 von Theodor Kromer in Freiburg gegründete Betrieb übernahm die Carl Stahl GmbH im November 2000 den Geschäftsbereich Handhabungstechnik. Dessen Federzüge und Gewichtsausgleicher passten gut in das Komplettsortiment des Seil- und Hebetechnikspezialisten Carl Stahl, der aktuell mit 730 Mitarbeitern 135 Millionen Euro Umsatz pro Jahr erzielt.

Die 25 Freiburger Mitarbeiter steigerten seitdem kontinuierlich ihren Umsatz. Mit über 50.000 produzierten Einheiten belegen die Freiburger einen Spitzenplatz auf dem Weltmarkt und sind dadurch weit über die Grenzen von Europa für ihre Qualitätsprodukte bekannt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.