Canon Scanbox NSA-01 erleichtert die Dokumentenerfassung im Netzwerk

(PresseBox) (Krefeld, ) Alltag im Büro: Zwei Kollegen teilen sich einen Dokumenten-scanner. Da
dieser stets an einen PC angebunden ist, kann keiner scannen, ohne die
Arbeit des Anderen zu unterbrechen. Mit der Scanbox NSA-01 von Canon oder
dem silex-Scanserver sind diese Zeiten vorbei.

Die kompakte Canon Netzwerk-Scanbox NSA-01 kann an beliebigen Orten im
Unternehmen installiert und eingesetzt werden. "Scannen im Netzwerk ist ein
neuer Trend, weil so jeder schnell und einfach die Scanfunktionen nutzen
kann, die er auch von üblichen Scanprogrammen auf seinem PC her kennt",
sagt Martin Falk, Produktmanager für Document Image Management-Systeme bei
Canon Deutschland.
Der Vorteil für Unternehmen liegt klar auf der Hand: Das kompakte
Canon-System operiert autark im Netzwerk und bietet alle nötigen Funktionen
für die Dokumentenerfassung. Jeder Benutzer kann die Scans über die
kompakte Scanbox auf dem gewünschten Weg versenden.


Vielfältiger Nutzen

Scannen wird auf diese Weise überall im Unternehmen viel
selbstverständlicher, ohne dass die Mitarbeiter einen PC-Arbeitsplatz dafür
in Anspruch nehmen müssen. Deshalb ist die Canon-Scanbox für Umgebungen
geeignet, in denen viele Mitarbeiter Belege an unterschiedlichen Orten
einlesen müssen, wie in großen Produktionsbetrieben. Mit der Scanbox lassen
sich zum Beispiel Lieferscheine im Wareneingang scannen und direkt an ein
Dokumentenmanagement-System (DMS) senden. An Produktionsstraßen, wo
Prüfberichte mit jedem Werkstück mitwandern, können die Mitarbeiter diese
rasch erfassen und digitalisieren - ganz ohne PC. Die kompakte
Netzwerkscanbox lässt sich einfach einbinden und schnell von einem
Arbeitsplatz an den anderen versetzen. Die Bedienung ist einfach und
funktioniert per Touchscreen oder -display, so wie es viele heute von
Personal Digital Assistants (PDA) gewohnt sind. Jeder hat so schnellen und
einfachen Zugriff auf Funktionen wie Scan-to-Mail und Scan-to-Fax. Ebenso
lassen sich über die Netzwerk-Scanbox Dokumente direkt ins elektronische
Archiv übertragen.


Einfach scannen

Die NSA-Box eignet sich für diejenigen, die nicht permanent mit einem
Scanner arbeiten. Denn viel braucht der Anwender im Alltag dafür nicht zu
wissen - gerade für ungeübte Mitarbeiter ist dies ein Vorteil. Das kompakte
System von Canon ersetzt damit die Kombination Scanner-PC an allen Orten,
wo diese zu teuer und zu aufwendig zu bedienen sind. Auch das gelegentliche
Scannen von Dokumenten wird so viel einfacher: In einem Büro mit zwei
Mitarbeitern etwa steht der Scanner in der Mitte beider Schreibtische und
kann von jedem mit wenigen Tasten über das Touch-Display der Scanbox
bedient werden. Gescannte Dokumente lassen sich wie gewohnt per E-Mail und
Fax versenden sowie an den Desktop schicken. Ebenso profitieren Abteilungen
mit mehreren Anwendern, die nicht permanent mit dem Scanner arbeiten. Denn
alle können den Scanner über die NSA-Box nutzen, ohne ein Scanprogramm
aufzurufen. Die NSA-01 ist dabei über einen Passwortschutz gesichert.


Autarkes System im Netzwerk

Die Steuerungssoftware für den Netzwerkscanner läuft zwar weiterhin auf
einem PC, jedoch nur im Hintergrund. Der Rechner bleibt also als
Arbeitsplatzrechner verfügbar. "Der große Vorteil ist, dass die Scanbox mit
einem Dokumentenscanner auch in einem ganz anderen Gebäude stehen kann",
sagt Martin Falk. Per SCSI-Schnittstelle wird die Scanbox an Dokumenten-
oder Mikrofilm-Scanner angeschlossen. Für die Anbindung werden lediglich
ein SCSI-Kabel und ein Netzwerkkabel benötigt. Die Verteilung der
gescannten Dokumente erfolgt im lokalen Netz an eine Datenbank, einen
FTP-Server oder einen Drucker. Bis zu 1.000 Anwender unterstützt die
NSA-01. Als Output generiert die Scanbox TIFF-, Bitmap- und PDF-Dateien mit
durchsuchbarem Text. Zahlreiche Zusatzfunktionen sind im Bedienmenü
integriert. Dazu gehört die Adress-Suche, das Erstellen eigener E-Mails mit
Unterschrift und Protokolldateien sowie der Export in das Mailformat CSV.
Die Scanbox besitzt natürlich einen Energiesparmodus.

Ein intuitives Touch-Screen-Menü macht die Bedienung für solche Zwecke
leicht: Die kleine Scanbox NSA-01 besitzt ein großes ergonomisches
Bedienfeld mit zahlreichen Funktionen. In einem Adressbuch lassen sich die
Empfänger der Sendungen auswählen. Der Benutzer hat zusätzlich die
Möglichkeit, Adressaten und Ziele in Gruppen zusammenzufassen - so wird das
Verschicken von Dokumenten noch einfacher. Scan-Einstellungen wie
Helligkeit und Auflösung sind ebenso im Menü integriert, wie die
Adresssuche und die Möglichkeit, eigene E-Mails mit einer Unterschrift zu
versehen. Sämtliche gesendete Scans werden parallel in einem eigenen
NSA-Verzeichnis im Netzwerk abgelegt. Der Stromverbrauch der NSA-01 beträgt
maximal 9 Watt. Die Abmessungen sind äußerst kompakt und betragen 197 mm x
160 mm x 49 mm. Die NSA-01 wiegt nur 0,76 kg.


Kontakt zum Netz mit dem silex-Scanserver

Das einfache Scannen im Netzwerk funktioniert auch miteinem USB-Scanserver
von silex technology. Der SX-2000U2 integriert Desktop- und
Workgroup-Scanner von Canon mit USB 2.0 Hi-Speed ins Netzwerk. Der Vorteil:
Nach der Installation kann der Netzwerkteilnehmer den Scanner so nutzen,
als sei dieser lokal angeschlossen. Alle Canon-Scan-Tools und
Standard-Scan-Programme werden durch den SX-2000U2 ebenso unterstützt wie
die beiden Standard Scanner-Treiber Twain und ISIS. Optimal für
Firmennetzwerke wie auch für das Home Office: Mit dem SX-2000U2 können sich
alle Netzwerkteilnehmer gemeinsam einen Scanner teilen. Durch die
mitgelieferte Software lässt sich der angeschlossene Scanner einfach und
intuitiv bedienen. Mit dem Schwestermodell SX-2000WG können diese
Funktionen auch drahtlos (wireless) mit 54 MBit/s genutzt werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.