Canon Ixus 300 HS: Das Original war noch nie so lichtstark und schnell

(PresseBox) (Krefeld, ) Der Name Ixus ist immer für Überraschungen gut: Eine Neue im Canon-Portfolio stellt sich vor. Die Ixus 300 HS punktet nicht nur durch ihr innovatives HS-System, das die Basis für schnelle Reaktionszeiten und beeindruckende Bildqualität darstellt. Auch wenn es um HD-Videoeclips geht, weiß sie zu überzeugen. Jede Menge Komfort und kreative Steuerfunktionen werden Technik-Fans begeistern. Der Eyecatcher ist in stylischem Silber, Schwarz oder Weiß ab Ende Mai 2010 zum Preis von 359* Euro im Handel erhältlich.

Innovation und Expression

Die IXUS 300 HS ist das erste Modell mit dem neuen, innovativen Canon-HS-System. In der Kamera ist ein hoch empfindlicher Back-Illuminated-CMOS-Sensor mit zehn Megapixeln mit dem schnellen DIGIC-4-Bildprozessor kombiniert worden. Dies garantiert hervorragende Resultate auch bei schwachem Licht und Aufnahmen mit bis zu 8,4 Bildern pro Sekunde. Das 28mm-Weitwinkelobjektiv mit einer Lichtstärke von 1:2,0 sorgt für klasse Resultate und ermöglicht auch bei schlechtem Licht kurze Verschlusszeiten. Und mit dem 3,8fach optischen Zoom von 28 - 105 mm Brennweite, äquivalent zum Kleinbild, geht es auch von Weitem nah ran ans Motiv. Ein echtes Plus für alle Ixus-Fans sind die verschiedenen Aufnahmemodi und manuellen Einstellmöglichkeiten, die viel Freiraum lassen bei der Umsetzung kreativer Ideen. Große Anfangsblende, manuell steuerbare Blende und hohe Objektivgüte sind bei der Ixus 300 HS entscheidende Details, um die Schärfentiefe gezielt einzusetzen, ideal beispielsweise bei Personenaufnahmen.

Eine ISO-Empfindlichkeit bis ISO 3.200 ist selbst bei voller Auflösung mit minimiertem Bildrauschen möglich. Im Low-Light-Modus kann die ISO-Empfindlichkeit bei 2,5 Megapixel Auflösung auf bis zu ISO 6.400 gesteigert werden - ideal für Aufnahmen bei Abendveranstaltungen. Der optische Bildstabilisator minimiert effizient Verwacklungsunschärfe, die beispielsweise beim Fotografieren mit langer Belichtungszeit bei ungünstigen Lichtbedingungen oder beim Zoomen auf entfernte Motive auftreten kann. Mit Hilfe innovativer Lens-Shift-Technologie ermöglicht der Bildstabilisator scharfe Bilder auch bei Aufnahmen mit einer bis zu drei Stufen längeren Verschlusszeit.

Schnelligkeit für starke Clips

Neben hervorragender Bildqualität sind dank HS-System Reihenaufnahmen von dynamischen Action-Motiven mit bis zu 3,7 Bildern pro Sekunde und mit zehn Megapixeln möglich. Im High Speed Modus schafft die Kamera bei 2,5-Megapixel-Auflösung Reihenaufnahmen mit bis zu 8,4 Bildern pro Sekunde. Dabei ist die Kamera nicht auf eine bestimmte Anzahl von Aufnahmen beschränkt; die Funktion kann so lange aktiviert bleiben, bis die Speicherkarte voll ist. Spektakuläre Filme von besonders dynamischen Motiven mit schnellen Bewegungen erhält man mit dem Super-Slow-Motion-Movie-Modus: In diesem Modus erfolgt die Aufzeichnung von Clips mit 240 Bildern pro Sekunde in QVGA-Auflösung. Da die Wiedergabe jedoch mit 30 Bildern pro Sekunde erfolgt, erlebt man speziell bei rasanten Szenen die Faszination des 6fach Zeitlupentempos.

Kreativ-Komponenten

Viele unkomplizierte Funktionen und Modi inspirieren auch Neulinge in der Fotografie zum kreativen Experimentieren. Der intelligente AUTO-Modus sorgt für brillante Resultate unter praktisch allen Aufnahmebedingungen durch die Szenenerkennung von 22 Motivarten und Wahl der dafür geeigneten Einstellungen. Die intelligente Blitzbelichtung passt die Blitzleistung für präzise ausgeleuchtete Aufnahmen an die jeweiligen Aufnahmebedingungen an. Neben der Programmautomatik und dem Low-Light-Modus bringen neue Kreativmodi durch verblüffende Effekte spielerischen Fotospaß: Der Fischaugen-Effekt bewirkt mit drei möglichen Einstellungen Bildresultate wie beim Einsatz von Fischaugen-Objektiven, der Miniatur-Effekt lässt Motive wie Miniaturmodelle erscheinen. Auch Selbstporträts sind leicht gemacht: Der intelligente Selbstauslöser nutzt die Face-Detection-Technologie zur Auslösung durch ein Lächeln oder Zwinkern. Darüber hinaus kann er aber auch so programmiert werden, dass automatisch eine Aufnahme erfolgt, sobald ein neues Gesicht im Bild erscheint. Und wer es gern etwas ambitionierter mag, der kann Verschlusszeit und Blende manuell über die Modi Tv beziehungsweise Av steuern.

Bewegende Momente

Manche Momente hält man am besten im Film fest: Deshalb hat die Ixus 300 HS einen Movie-Modus für die Aufzeichnung von 720p-High-Definition-Movieclips mit Stereoton. Das Zoomobjektiv arbeitet nahezu geräuschlos, so dass auch während des Filmens gezoomt werden kann. Auch der optische Bildstabilisator ist bei Movieclips aktiv. Der integrierte Anschluss für HDMI(TM) -Ministecker vereinfacht die Vorführung der Bilder und Filme, da die Kamera direkt an jeden HDMI(TM) kompatiblen Bildschirm oder HD-Fernseher angeschlossen werden kann.

Weltoffen

Zum kabellosen Datentransfer hat die Ixus 300 HS "Eye-Fi connected"-Funktionen. Die Benutzeroberfläche der Kamera beinhaltet einen speziellen Eye-Fi-Bereich. Eye-Fi-Karten sind die ersten Speicherkarten mit eigenem Wi-Fi-Transmitter zum kabellosen Datentransfer direkt von der Kamera ohne PC. Die Ixus 300 HS unterstützt SD-, SDHC- und SDXC-Speicherkarten. SDXC mit einer theoretischen Kapazität von bis zu zwei Terabyte ermöglicht das Speichern Tausender Bilder auf eine einzige Karte.

Look à la Canon

Die kompaktelegante Ixus 300 HS ist mit ihrem Edelstahlgehäuse in Silber, Matt-Schwarz oder Weiß ein echter Blickfang. Mit einer Diagonalen von 7,5 Zentimeter (3- Zoll) ist das kontrastreiche PureColor-II-G-LC-Display auffällig groß dimensioniert. Es hat eine solide, robuste Außenschicht aus gehärtetem Glas, die nicht nur unempfindlich ist, sondern auch für gute Lesbarkeit sorgt. Das Display ist ideal für das Fotografieren von Gruppen, für Fotos aus schwierigen Aufnahmepositionen und auch für die optimierte Bildwiedergabe. Das 16:9-Format gestattet die Bildkomposition und Wiedergabe von HD-Breitbild-Filmen in voller Bildschirmgröße ohne schwarze Balkenanzeige am oberen und unteren Bildrand.

Ein schnell ansprechendes Scroll-Bedienrad erleichtert das Navigieren durch Kameramenü und Bildarchiv. Einblendbare Hinweise und Tipps führen durch Kamera- und Menüeinstellungen und bieten praktische Hilfe zu den umfangreichen Kamerafunktionen.

Der Erwerb der Kamera berechtigt zur kostenlosen Mitgliedschaft im Canon Image Gateway, der Canon-Online-Galerie zur Präsentation der eigenen Bilder und Filme. Nach erfolgter Registrierung steht dem Anwender eine Speicherkapazität von bis zu zwei Gigabyte zur Verfügung für Hunderte von Bildern in hoher Qualität. Dank Mobile Browsing können Freunde und Verwandte per Handy bequem von unterwegs auf die Bilder zugreifen.

Für die Ixus 300 HS gibt es optionales Zubehör wie zum Beispiel das externe Blitzgerät HF-DC1 und eine Weichledertasche.

Verfügbar im Handel ab Ende Mai 2010: Ixus 300 HS für 359* Euro.

*UVP inkl. MwSt. Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.

Stand: Mai 2010.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.