Canon Camcorder XF105 und XF100: Kleine Kraftpakete

(PresseBox) (Krefeld, ) Mit den neuen Modellen XF105 und XF100 präsentiert Canon seine bislang kleinsten Camcorder mit MPEG-2 Full HD Codec (50 Mbps, 4:2:2). Die ganz auf die mobile Full-HD-Aufzeichnung ausgelegten kompakten Neuzugänge punkten mit einer starken Funktionsvielfalt für vielfältige Einsatzgebiete und vielen Leistungsmerkmalen der vor kurzem vorgestellten XF300-Serie. In Europa sind die Modelle der XF100-Serie erstmals auf dem Canon-Stand auf der IBC 2010 in Amsterdam (10.-14. September) zu sehen; später dann auch auf der photokina 2010 in Köln (21.-26. September). Die beiden Neuen sind voraussichtlich im 1. Quartal 2011 im Handel erhältlich. Der Preis steht zurzeit noch nicht fest.

Kraftvolle Kompaktklasse mit mobilen Möglichkeiten

Individuell anpassbar, hervorragend in der Bildqualität und kompakt im Format: XF105 und XF100 bieten jede Menge Leistung in einem kompakten Gehäuse, das mit einem Gewicht von etwas mehr als einem Kilogramm und einer durchdachten ergonomischen Gestaltung ideal für den bequemen Videodreh auch bei längeren Einsatzzeiten ist. Viele Leistungsmerkmale wurden von der XF300-Serie übernommen; ebenso das Konstruktionsprinzip der aktuellen XF-Camcorder, das mit leicht zugänglichen, konfigurierbaren Bedienelementen, einem hervorragenden LCD und im Handgriff eingebauten XLR-Eingängen überzeugt.

Das Kompaktformat prädestiniert die beiden kleinsten Mitglieder der XF-Familie für den flexiblen Außeneinsatz. In Kombination mit der hohen Bildqualität sind sie daher ideal für Filmer mit häufig wechselnden, unterschiedlichen Projekten, wie Hochzeiten, Unternehmensvideos oder Dokumentationen. Gerade beim Handling unterschiedlicher Projekte mit einem einzigen Camcorder sind Funktionsvielfalt, Vielseitigkeit und Flexibilität von ausschlaggebender Bedeutung.

Der XF105 geht sogar noch einen Schritt weiter: Dank HD-SDI-Ausgang und gemeinsamem Anschluss für Timecode (Ein- und Ausgang) und Genlock (Eingang) kann er sogar im Studio für ein Multi-Camera-Shooting in Kombination mit anderen Camcordern eingesetzt werden.

TV-Codec und nahtlose Workflow-Einbindung

Wie die moderne XF300-Serie zeichnen auch der XF105 und XF100 Full-HD-Video auf CompactFlash-Speicherkarten im offenen MXF-Format (MaterialeXchange-Format) gemäß MPEG-2-Standard auf. Eine Datenrate von bis zu 50 Mbps sowie die 4:2:2-Farbabtastung sind die Grundlage für eine exzellente Bildqualität und sichern ein hohes Maß an Farbinformationen - wichtig vor allem für die Nachbearbeitung.

Schnell und robust, praktisch und preiswert sowie weit verbreitet: CF-Karten bieten gleich mehrere Vorteile im Vergleich zu manch anderen Speicherkarten, die häufig für den professionellen Videodreh eingesetzt werden. Beide Modelle unterstützen mit Relay Recording die unterbrechungsfreie Aufzeichnung auch wenn eine Speicherkarte voll ist und auf die zweite weiter aufgezeichnet wird. Während der Aufzeichnung ist jederzeit ein Austausch oder eine Initialisierung der nicht verwendeten Karte möglich. Neu ist die Funktion Double Slot Recording für die synchrone Aufzeichnung der Videodaten auf zwei Speicherkarten.

MPEG-2komprimierte MXF-Videodateien von Canon sind vollständig kompatibel zur Bearbeitungssoftware von führenden Anbietern wie Adobe Systems Inc., Apple Inc., Avid Technology Inc. und Grass Valley(TM) - Filmer und Kameraleute können den XF105 und XF100 somit umgehend in ihren Workflow einbinden. Die Canon-Software XF Utility sowie Plugins für Apple Final Cut Pro und Avid Media Composer sind im Lieferumfang enthalten.

Hochwertiges Canon-Kamerasystem

Die XF100-Serie nutzt ein besonders fortschrittliches Kamerasystem für Full-HD-Videos in Top-Qualität. Beide Modelle sind mit dem neuen Canon-HD-Weitwinkelvideo-Objektiv mit einer Brennweite von 30,4 Millimetern, einem 10fach optischem Zoom und einer hohen Lichtstärke von 1:1,8-2,8 hervorragend für den vielseitigen Einsatz ausgestattet. Die kreisrunde Blende mit acht Metall-Lamellen ermöglicht das Arbeiten mit angenehmer Hintergrundunschärfe, während die Neukonstruktion des Objektivaufbaus zur Reduzierung chromatischer Abbildungsfehler beiträgt und außerdem eine kürzere Objektivbauform ermöglicht. Ein dreistufiger digitaler Telekonverter verlängert auf Wunsch die Brennweite des Objektivs um den Faktor 1,5, 3 oder 6 - so wird das Geschehen noch näher herangeholt.

Der optische Bildstabilisator, der für die XF-Camcorder optimiert wurde, bietet drei bekannte Modi - Standard, Dynamik IS und Powered IS.

Ein neuer Canon 1/3-Typ-CMOS-Sensor mit 2,07 Megapixeln ermöglicht die Videoaufzeichnung in Full HD mit einer nativen Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Der Sensor basiert auf dem 3-CMOS-Sensorsystem der XF300-Serie, und arbeitet mit einem Primärfarbenfilter, der eine hohe Empfindlichkeit und einen großen Dynamikbereich ermöglicht. Das extrem schnelle Auslesen der Daten wirkt dem Rolling-Shutter-Effekt entgegen, der bei herkömmlichen CMOS-Camcordern auftreten kann.

Kreativoptionen und 3D-Aufnahmeassistent

Wie die größeren Modelle der XF300-Serie bieten auch XF105 und XF100 eine Fülle kreativer Aufnahmeoptionen. Zur Verfügung stehen die Aufzeichnungsmodi 1080/50i, 1080/25p, 720/50p und 720/25p, in Kombination mit unterschiedlichen Bit-Raten - ideal zur Einbindung in einen bereits bestehenden Workflow. Zeitraffer und Zeitlupe, Intervallaufnahmen und Einzelbildaufnahmen (für Stop-Motion-Animationen) sind ebenso möglich wie die PreRec-Aufzeichnung mit Speicherung der letzten drei Sekunden vor dem eigentlichen Aufnahmestart.

Mit Infrarotaufnahme und 3D-Aufnahmeassistent bereichern neue Funktionen die XF100-Serie. Der Modus Infrarotaufnahme wird über einen Schalter an der Camcorder-Vorderseite unter dem Objektiv aktiviert. Mit der eingebauten Infrarotleuchte und den Optionen Grünlicht- beziehungsweise Weißlicht-Wiedergabe halten der XF105 und XF100 Nachtszenen in eindrucksvollen Bildern fest - ideal für Tieraufnahmen oder Dokumentationen.

Ein XF100/XF105 Camcorder kann mit einem weiteren, gleichen Modell zu einem 3D-Aufnahmesystem kmbiniert werden. Der 3D-Aufnahmeassistent bietet hierfür zwei Funktionen die die Einstellungen deutlich vereinfachen und beschleunigen: Die Funktion Achsenverschiebung nutzt die Lens-Shift-Funktion des optischen Bildstabilisators und ermöglicht so die korrekte Ausrichtung zweier verbundener Camcorder für die 3D-Aufzeichnung. Die Brennweitenanzeige hilft bei der präzisen Synchronisierung der Zoom-Einstellungen.

Anwenderorientierte Konstruktion

Wie schon die XF300er- sind auch die beiden XF100er Modelle so konstruiert, dass sie möglichst vielen unterschiedlichen Anforderungen gerecht werden. Ungeachtet ihrer kompakten Größe bieten sie jede Menge manueller Einstelloptionen für erfahrene Filmer, während Automatik- und Hilfsfunktionen auch Neulingen einen leichten Einstieg in die Welt des Filmens ermöglichen.

Zur Kontrolle des Drehs haben beide Camcorder ein hochauflösendes 8,8 Zentimeter (3,5 Zoll) LCD mit 920.000 Bildpunkten. Die integrierten Funktionen Waveform-Monitor und Edge Focus unterstützen den Anwender bei der Aufnahmevorbereitung. Die entsprechenden Menüoptionen lassen sich per Joystick auswählen. Ein 0,61 Zentimeter großer elektronischer Sucher mit 260.000 Bildpunkten und einem 100-Prozent-Bildfeld ist ebenfalls vorhanden.

Über einen Objektivring erfolgt die manuelle Einstellung von Schärfe, Zoom und Blende. Ein seitlich platzierter 3-Wege-Schalter ermöglicht schnell das Umschalten in den gewünschten Modus. Verschiedene Einstellungen, darunter auch die Blendensteuerung, können alternativ über die Kombination Custom-Taste / Einstellrad vorgenommen werden.

Per Spezialtaste wird zwischen manueller und automatischer Scharfstellung gewechselt. Neben den Modi Autofokus mit Gesichtserkennung und Instant AF gibt es einen neuen AF-Modus nur für Gesichter: Die automatische Scharfstellung erfolgt hierbei nur für die Gesichter im Motiv - ideal zum Beispiel für Pressefotografen beim Einsatz vor Ort.

Umfassende Konfigurationsmöglichkeiten

So wie viele größere, für den TV-Einsatz vorgesehene Camcorder hat auch der XF105 und XF100 vielfältige Optionen für die individuelle Anpassung, für Vielseitigkeit und Flexibilität. Mehr als 90 einzelne, bildbezogene Variablen können über die Custom-Picture-Funktion konfiguriert werden, darunter sechs Voreinstellungen für die Gammakurve. Zehn Tasten lassen sich mit einer von insgesamt 34 Individual-Funktionen belegen und so den Camcorder optimal an Aufnahmepräferenzen oder nach stilistischen Gesichtspunkten anpassen.

Im Camcorder können bis zu neun Custom-Picture-Setups gespeichert werden; die Gamma-Einstellungen CINE.V und CINE.F gehören zu den drei werkseitigen Voreinstellungen. Bevorzugte Einstellungen lassen sich auf SDHC-Karte sichern und zum Beispiel von einem Camcorder auf den anderen übertragen - praktisch beispielsweise zur Beibehaltung des kreativen Konzepts bei der Arbeit mit mehreren Camcordern oder bei Aufgaben im Rahmen einer Mehr-Kamera-Produktion.

Erweiterte Audio-Optionen

Die exzellente Bildqualität der neuen XF-Camcorder wird von professionellen Audioanschlüssen begleitet. Alternativ zum vorne eingebauten Stereomikrofon gibt es zum Anschluss externer Mikrofone zusätzlich zwei XLR-Buchsen. Beide Camcorder zeichnen Audio im linearen PCM-Format mit 16 Bit und 48 kHz auf - für professionelle Audioleistung und Klang in Studioqualität.

Canon Professional Services

Besitzer des XF105 oder XF100 sind zur Mitgliedschaft beim Canon Professional Services (CPS) Video berechtigt. Der CPS-Video-Service bietet allen Profifilmern, die Canon-Produkte nutzen, die exklusive, kostenlose Nutzung diverser Vorteile, zum Beispiel einen individuellen Reparaturservice oder den direkten Support durch die entsprechenden Canon CPS-Vertreter in Europa. Weitere Informationen zu diesem Service sind zu finden auf:

http://cpn.canon-europe.com/content/services.do.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.