Neu: Ozonfilter-Klassifizierung Oz 1 bis Oz 9

Camfil definiert Standardgrößen zur Bewertung der Ozon-Abscheideeffizienz von Luftfiltern

(PresseBox) (Reinfeld, ) Um die Effizienz von Molekularfiltern in punkto Ozon-Abscheidung wissenschaftlich zu untermauern und dem Anwender zu verdeutlichen, hat Camfil Farr zahlreiche Messungen an Filtern der City-Baureihe durchgeführt und die Ergebnisse mit Hilfe eines neuartigen Bewertungsverfahrens eingestuft. Hierzu wurden vom Marktführer für Luftfiltersysteme die Ozonfilter-Klassen Oz 1 bis Oz 9 eingeführt, die künftig Effizienzvergleiche zwischen verschiedenen Molekularfiltern zulassen.

Mehr denn je sind umweltbedingte Gesundheitsstörungen und in diesem Zusammenhang Luftverschmutzungen in Ballungszentren vieldiskutierte Themen. Besonders Ozon stellt als Hauptbestandteil des Sommersmogs eine erhebliche Gefahr für die Gesundheit von Mensch und Tier dar. Was kaum jemand weiß: Ozon ist ein starkes Oxidationsmittel, das insbesondere für Kinder mit Husten, Halsschmerzen, Brust- und Kopfschmerzen, Keuchen, Kurzatmigkeit bis hin zu Asthma ein wesentliches Gesundheitsrisiko darstellt.

Entsprechend weitreichend ist der Bedarf nach geeigneten Schutzmaßnahmen für die in diesen Gebieten lebenden und arbeitenden Menschen. Aber obwohl der medizinische Kenntnisstand, die Sensibilisierung der Bevölkerung und damit die klimatechnische Brisanz des Themas Ozonbelastung kontinuierlich wächst, scheint die Facilitymanagement-Branche bisher nur am Rande darauf einzugehen. Was gut nachvollziehbar ist, wenn bis dato doch keine miteinander vergleichbare Bewertung bezüglich der Ozon-Abscheideeffizienz von Molekularfiltern existiert.

Camfil hat dieses Defizit erkannt und eine neuartige Ozonfilter-Klassifizierung eingeführt. Mit Hilfe eines technisch einzigartigen Molekularfilter-Teststands wurden am Camfil Farr-Standort in Trosa/Schweden handelsübliche Filter der City-Baureihe hinsichtlich ihrer Ozon-Abscheideeffizienz überprüft. Bei diesem Verfahren wird konditionierter Luft (konstante Temperatur, relative Luftfeuchtigkeit) unter definierten Bedingungen Ozon zugeführt. Sensible Detektoren messen dann die Ozonkonzentration sowohl vor als auch nach dem Filter. Da bisher keine Ozonfilter-Klassifizierung existierte, mit der eine geeignete Bewertung solcher Testergebnisse durchgeführt werden kann, hat Camfil Farr die Klassen Oz 1 bis Oz 9 eingeführt. Dabei dient die erste Ziffer der in Prozent gemessenen Effizienz zur Ozonfilter-Effizienzeinstufung (zum Beispiel 80 % Ozon-Abscheideeffizienz entspricht der Klasse Oz 8). Bei Messergebnissen unter 10 % Effizienz und damit ungenügenden Ozonabscheideleistungen der Molekularfilter werden diese nicht als Ozonfilter klassifiziert.

Bei den in den ersten Versuchsreihen getesteten Produkten handelte es sich unter anderem um Camfil-Farr Molekularfilter der City-Baureihe (City-Flo, City-Flo XL, CitySorb, CityCarb), die in den Standardabmessungen 592 x 592 mm (Breite x Höhe) überprüft wurden. Beim CityCarb konnten sogar durchschnittliche Ozon-Abscheideeffizienzen von 90 % ermittelt werden, was der neu definierten Klasse Oz 9 entspricht.

Alle Filter wurden unter vergleichbaren Bedingungen getestet: Lufttemperatur 22 °C, relative Luftfeuchtigkeit 50 %, Luftanströmgeschwindigkeit 2,5 m/s, Ozonkonzentration 150 - 450 ppb

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.