Update: callas pdfCorrect 2.0 bietet flexible Einstellmoeglichkeiten der Korrekturprofile

(PresseBox) (Berlin/Chicago, ) Auf der Print & Converting 05 in Chicago praesentiert callas software erstmals die gruendlich ueberarbeitete Version von pdfCorrect, einem Plug-In fuer Acrobat 6 und 7 zum schnellen Beheben von Ausgabeproblemen in PDFs. Als besondere Neuheit bietet pdfCorrect 2.0 die Moeglichkeit, die bereits fertig konfigurierten Korrekturprofile zusaetzlich flexibel einzustellen und individuell anzupassen. Auch das Abspeichern angepasster Profile ist moeglich.

Damit koennen Anwender jetzt selbst bis ins Detail festlegen, was innerhalb einer PDF Datei fuer ein optimales Ausgabeergebnis zu berichtigen ist. Mit Hilfe der Korrektur-Feineinstellungen lassen sich Farb- und Graustufenbilder separat behandeln; beim Herunterrechnen von Bildern kann die jeweilige Zielaufloesung exakt definiert werden. Wie pdfCorrect mit Kommentaren, Rahmen, weissen Objekten oder Ueberfuellungsschluesseln verfahren soll, bestimmt jetzt der Anwender. Ueber eine "Frage"-Option, aktivierbar fuer alle Ausgabebedingungen, blendet das Tool eingestellte Korrekturvorgaenge vor deren Ausfuehrung nochmals ein.

Trotz dieser Neuerungen zeichnet sich pdfCorrect weiterhin durch einfache Bedienbarkeit aus; auch am Preis hat sich nichts geaendert: Die Einzelplatz-Lizenz, installierbar unter Windows 2000/XP und Mac OS X, ist nach wie vor fuer 149 EURO zu haben, fuer Inhaber einer aelteren Version ist das Update kostenlos.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.