• Pressemitteilung BoxID 773148

Betreiberverantwortung mit CAFM auf INservFM '16

CAFM RING erläutert Notwendigkeit und Nutzen von CAFM für akutes FM-Thema

(PresseBox) (Wuppertal, ) Auch nach der Erweiterung und Umbenennung der bisherigen Messe für Facility-Management zur INservFM bietet das Messeforum den Besuchern in Frankfurt wieder eine Plattform zur Darstellung und Diskussion von Praxisbeispielen, Innovationen und Lösungsansätzen. Der Branchenverband CAFM RING e.V. beteiligt sich in diesem Jahr erneut an der inhaltlichen Gestaltung. Er fokussiert mit seinem Beitrag die Notwendigkeit und den Nutzen von der auf das professionelle Facility-Management spezialisierten CAFM-Software für die Einhaltung der vielfältigen Pflichten der Betreiberverantwortung. Prof. Dr. Markus Thomzik moderiert am zweiten Messetag, Mittwoch den 24.2.2016, ab 10.15 Uhr in Halle 11.0/E40 eine Expertenrunde zu dem Thema: „Noch immer unterschätzt? Der unmittelbare Nutzen von CAFM für die Betreiberverantwortung im Facility-Management: Und wie ein nachhaltiges Datenmanagement die Verantwortlichen ruhiger schlafen lässt."

Zehn Jahre nach dem verheerenden Einsturz der Eissporthalle in Bad Reichenhall am 2. Januar 2006 haben die Gesetzgeber auf europäischer-, nationaler-, regionaler- und lokaler Ebene das engmaschige Netz von Pflichten für die Betreiber von Gebäuden und Anlagen weiter verfeinert. In diesem Netz kann sich schnell verheddern, wer diese nicht kennt. Und betroffen sind davon nicht nur Eigentümer, sondern auch Bevollmächtigte, Mieter und Nutzer als Organisationen und selbst Privatpersonen. Der Bedarf an Transparenz, Orientierung und Ratgebung ist daher groß. „Und die Professionalisierung der Betreiberverantwortung tut in vielen Unternehmen und Verwaltungen auch heute noch Not", so Prof. Dr. Markus Thomzik, Dozent für BWL/Facility Management an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen und Forschungsprofessor am Institut für angewandte Innovationsforschung e.V. an der Ruhr-Universität Bochum: Die informationstechnische Durchdringung stelle dabei eine der notwendigen Bedingungen dar.

Welche aber sind die Anforderungen an eine IT, mit deren Unterstützung verantwortliche Betreiber etwa die notwendigen Dokumentationen und relevanten Prozesse bzw. Dienstleistungen rechtskonform einhalten und erbringen können? Was sollte bei dem Einsatz von IT bedacht werden, um die angestrebte Sicherheit und den erhofften Nutzen dauerhaft und nachhaltig zu erzielen? Und wie lassen sich mittels spezialisierter IT auch die mit der Einhaltung der Betreiberpflichten einhergehenden Kosten reduzieren?

Antworten auf diese Fragen erwartet Prof. Dr. Markus Thomzik auf dem Messeforum von Sven Axt, Geschäftsführer map topomatik Digital Portfolio GmbH; Frank Bögel, Technical Director CONJECT AG; Dr. Uwe Forgber, Experte für Immobilienmanagement und Kooperationspartner TÜV SÜD AG; Ralf Rieckhof, Leiter Niederlassung Schwerin der pit - cup GmbH sowie Jan Schipper, Geschäftsführer Ambrosia FM Consulting & Services GmbH.

Der Branchenverband CAFM RING e.V. ist ein offener und unabhängiger Zusammenschluss von CAFM-Softwarehäusern, FM-Dienstleistungsunternehmen und Förderern zum Nutzen und Wohl der Kunden und Anwender von Bau- und Immobiliensoftware im deutschsprachigen Markt. Er wird von den folgenden Unternehmen getragen: www.ambrosia-fm.de; www.archibus-fm.de; www.conject.com; www.daedalusgmbh.de; www.eTASK.de; www.fdata.de; www.key-logic.de; www.loyhutz.de; www.map-network.de; www.pit.de; www.tuev-sued.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Werner Knies folgt auf Dr. Roland Kern

, FirmenIntern, U.I. Lapp GmbH

Wechsel im Aufsichtsrat der Lapp Holding AG: Mit Wirkung zum 3. Februar 2016 wurde Werner Knies (59) in den Aufsichtsrat berufen. Er folgt auf...

Stromnetz Hamburg Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter spenden für den Familienhafen e.V.

, FirmenIntern, Stromnetz Hamburg GmbH

24 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des städtischen Verteilungsnetzbetre­ibers Stromnetz Hamburg GmbH verzichten auch in diesem Jahr wieder freiwillig...

Grundfos appoints new Group Vice President for Service

, FirmenIntern, Grundfos GmbH

Grundfos has appointed 46-year-old Thomas Rosenkilde Anderson as new Group Vice President for Service. He has long international leadership experience...

Disclaimer