CA baut Führung in Identity Federation mit Unterstützung von SAML 2.0 in eTrust SiteMinder aus

Sicherer Datenzugriff und -austausch auf verteilte Geschäftsanwendungen und Web Domains

(PresseBox) (Darmstadt, ) Computer Associates (CA) liefert ab sofort SAML (SAML = Security Assertion Markup Language) 2.0 Support in eTrust SiteMinder. Mit der CA-Lösung für das Web Access Managemet können Unternehmen ihren Nutzern einen nahtlosen Zugang zu Web Applikationen gewähren - sowohl innerhalb eines Unternehmens als auch über Unternehmensgrenzen hinweg.

eTrust SiteMinder bietet eine flexible, skalierbare und verwaltbare Federation-Plattform, die Anwendern die föderative Zusammenarbeit, also organisiert und dennoch unabhängig, als Identity Provider oder Service Provider mit vielen Partnern erlaubt. Der Standard SAML ist eine zentrale Grundlage im Identity-Federation-Konzept. Er ermöglicht unabhängig von der Art der Infrastruktur, standardisiert Benutzerauthentifizierung, Berechtigungs- und Attribut-Informationen auszutauschen.

"Das Interesse an Identity Federation wächst so kontinuierlich wie die Zahl der Applikationen, die Unternehmen gemeinsam mit externen Geschäftspartnern, Lieferanten und Kunden nutzen", betont Gerry Gebel, Senior Analyst beim Marktforschungsunternehmen Burton Group. "Diese Unternehmen sollten das Federation-Konzept als Bestandteil einer erweiterten Identitäts-Management-Architektur begreifen und in der Lage sein, verschiedene Versionen und Protokolle zu unterstützen, sobald dies von ihren Kunden gewünscht wird."

Die Federation-Plattform mit eTrust SiteMinder und eTrust TransactionMinder ist ein wichtiger Bestandteil der Identity and Access Management- (IAM-)Strategie von CA. Mehr als 100 CA-Kunden stellen gegenwärtig ihren Geschäftspartnern Federation-Plattformen zur Verfügung, um hunderte von föderativen Partnerschaften zu ermöglichen. Mit Hilfe von Identity Federation können Unternehmen ihre Identitäts-Informationen mit Partnern sicher, kontrolliert und automatisiert austauschen. So können Benutzer Web-Applikationen sowohl in internen als auch externen Organisationen ansteuern, ohne sich jeweils erneut authentifizieren zu müssen.

Die Federation Plattform zeichnet sich durch folgende Funktionalitäten aus:

Betriebliche Schlüsselanforderungen aus einer Hand – Die eTrust Federation Plattform von CA liefert sämtliche Dienste für die Konfiguration, den Einsatz und die Überwachung, die für die Skalierbarkeit der Federation-Infrastruktur erforderlich sind. Authentifizierungs-, Berechtigungs- und Audit-Dienste vervoll-ständigen die eTrust Federation-Funktionalitäten. Damit sind Unternehmen in der Lage, die Anforderungen ihres Sicherheitsmanagements zu erfüllen.
Anpassungsfähige Federation-Architekturen – Web Browser oder Web Services ermöglichen Unternehmen eine sichere Handhabung des Federation-Konzepts. Darüber hinaus können sie auch Federation-Mechanismen in ihre IAM-Implementierung integrieren, um die Sicherheitsvorkehrungen im Unternehmen zu vereinheitlichen.
Vereinfachte Einbeziehung von Partnern – eTrust SiteMinder bietet außerdem einen "abgespeckten" SAML Affiliate-Agenten, der Identity Federation einfach und leicht auf Partnerunternehmen ausweiten lässt, die anderweitig nicht in der Lage sind, nach dem Federation-Prinzip zu arbeiten.
"Identity Federation spielt bei den Unternehmen eine immer wichtigere Rolle, die mit verschiedenen Geschäftsbereichen, Geschäftspartnern und externen Dienstleistern sicher und nahtlos zusammenarbeiten wollen", so Gerhard Beeker, Business Unit Manager eTrust bei CA. "Die eTrust Federation Plattform von CA erlaubt es unseren Kunden, ihre IAM-Anwendung so zu erweitern, dass die Nutzer sicher auf externe, aber auch interne Anwendungen zugreifen können und damit gleichzeitig die Benutzerakzeptanz zu erhöhen."

Das vom OASIS Security Services Technical Committee entwickelte SAML ist ein auf XML-basierendes Framework, das Benutzer-authentifizierungs-, Berechtigungs- und Attribut-Informationen an interne Unternehmenseinheiten oder externe Geschäftspartner kommuniziert.

CA unterstützt die SAML-Spezifikation seit ihrer Verabschiedung (als OASIS-)-Standard und hat auch die Interoperabilität mit der Liberty Alliance Project ID-FF-Spezifikation und den Active Directory Federation Services (ADFS) von Microsoft nachgewiesen.:

CA Deutschland GmbH

CA (NYSE: CA), eines der weltgrößten unabhängigen Softwareunternehmen, bietet Software-Lösungen zur Vereinheitlichung und Vereinfachung des ITManagements.

Mit Enterprise IT Management (EITM) können Unternehmen ihre IT effektiver steuern, verwalten und sichern und so ihre Leistungsfähigkeit optimieren und Wettbewerbsvorteile ausbauen. CA wurde 1976 gegründet und betreut heute Kunden weltweit. Weitere Informationen finden Sie unter www.ca.com/de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.