CA Technologies erwirbt Arcot Systems, Inc., einen Spezialisten für Fraud Prevention und starker Authentifizierung

Übernahme stärkt die Cloud-Strategie und verbessert Marktchancen für führende Identitäts- und Zugriffs-Management-Angebote

(PresseBox) (Islandia (New York, USA) / Darmstadt, ) CA Technologies (NASDAQ: CA), Anbieter von IT-Management-Software und -Lösungen, hat eine Vereinbarung zum Erwerb des privat geführten Unternehmens Arcot Systems, Inc. unterzeichnet. Arcot mit Hauptsitz in Sunnyvale (Kalifornien, USA) ist ein Lösungsanbieter für starke Authentifizierung und Fraud Prevention (Betrug, Unterschlagung u.ä.). Diese werden sowohl für den Betrieb auf lokalen Systemen ("on premise") oder als Cloud-Services zur Verfügung gestellt. Die gesamte Transaktion wird in bar vorgenommen und hat ein Volumen von 200 Millionen US-Dollar.

Die mit dem Kauf erworbene visionäre Technologie für Fraud Prevention und starke Authentifizierung ergänzen sich ideal mit den marktführenden Produkten von CA Technologies für das Identitäts- und Zugriffs-Management (Identity and Access Management, IAM).

Arcots Lösungen helfen, betrügerischen Transaktionen bei täglich mehr als einer Million Online-Überweisungen via Kreditkarte vorzubeugen. Die Kombination mit dem CA SiteMinder-Portfolio von CA Technologies erweitert das Einsatzspektrum dieser Technologie. Unternehmen erhalten zusätzlich leistungsstarke Funktionen zur Risikovorsorge, zur Einhaltung von Compliance-Vorgaben und zur vertrauenswürdigen Behandlung von Unternehmenstransaktionen.

"Arcot bringt ein starkes Geschäft im Bereich Fraud Prevention und einzigartige Funktionalitäten für die starke Authentifizierung auf Basis eines reinen Software-Ansatzes mit zu CA Technologies", sagt Dave Hansen, General Manager für Security Business bei CA Technologies. "Das kombinierte Leistungsportfolio bietet Unternehmen erstklassige Optionen, ihr webbasiertes Business abzusichern."

Mit der Übernahme führt CA Technologies konsequent seine Cloud-Security-Strategie fort. Sie wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, Lösungen für das Identity and Access Management (IAM) beschleunigt als umfassenden Cloud Service bereitzustellen. CA Technologies verfolgt einen dreiteiligen Ansatz:

1) Unternehmen soll die Möglichkeit geboten werden, vorhandene IT-Sicherheitsarchitekturen in die Cloud zu erweitern.
2) Cloud-Anbietern sollen Lösungen zur Verfügung gestellt werden, die es ihnen erlauben, ihre Anwendungen und Services der Cloud - gleich ob öffentlich, privat oder hybrid - zu schützen und sicher anzubieten.
3) IAM-Services sollen als Cloud-Services angeboten werden können.

Der Kauf von Arcot Systems spricht ebenfalls aus folgenden Marktperspektiven für sich:

- Der Markt der so genannten Advanced Authentication (starken Authentifizierung), die den gesamten IAM-Sektor betrifft, wird voraussichtlich in den nächsten vier Jahren im zweistelligen Bereich wachsen. Es wird davon ausgegangen, dass die aktuelle Übernahme neue Umsatzströme für das IAM-Geschäft von CA Technologies generiert. Erreicht werden soll dies durch eine Ausweitung des eCommerce-Transaktions-Geschäftes von Arcot sowie den verstärkten Vertrieb an Managed-Service-Anbieter, welche sich auf aufstrebende Unternehmen konzentrieren.
- Die sich aus der Kombination von Arcot-Lösungen mit den führenden IAM-Lösungen von CA Technologies ergebenden Synergien und Vorteile für Kunden eröffnen sehr gute Möglichkeiten für Zusatzgeschäfte bei den vorhandenen Kundenstämmen beider Unternehmen sowie neue Absatzmöglichkeiten.
- Die Akquise bringt das IAM-Cloud-Service-Angebot von CA Technologies voran. Aktuell nutzen bereits 120 Millionen verifizierte Identitäten die Technologie von Arcot Systems.

"Die Identität stellt einen kritischen Bereich in der Sicherheit dar - sei es im lokalen Unternehmenssystem oder in der Cloud. Mit 120 Millionen Identitäten, die unsere Lösungen geprüft haben, bringen wir CA Technologies eine starke und auf solider Grundlage wiederkehrende Umsatzbasis. Außerdem liefern wir Quellen für neue Wachstumsmöglichkeiten", sagt Ram Varadarajan, President und Chief Executive Officer (CEO) von Arcot Systems, Inc. "Arcots tiefgreifendes Wissen und die sehr gut am Markt etablierte Expertise bieten unseren zahlreichen gemeinsamen Kunden robuste Funktionalitäten - besonders in der Finanzbranche."

Das Geschäft von Arcot Systems zeichnet sich durch ein Abonnement-Model mit fast 90 Prozent an wiederkehrenden Einnahmen und fast hundertprozentiger Kundenbindungsrate aus. Seit dem zweiten Quartal 2009, das am 30. Juni 2009 endete, wies Arcot einen positiven Cash-Flow auf.

Es wird davon ausgegangen, dass sich die Bartransaktion im Geschäftsjahr 2011 von CA Technologies voraussichtlich verwässernd auf die GAAP-Gewinne je Aktie und leicht wertsteigernd auf die Gewinne je Aktie nach Non-GAAP auswirkt. Die Übernahme wird voraussichtlich gegen Ende des zweiten Quartals des Geschäftsjahres von CA Technologies abgeschlossen sein. Es endet am 30. September 2010 und unterliegt gewissen regulatorischen Zustimmungen sowie geschäftsüblichen Abschlussbedingungen.

Arcot wurde 1997 gegründet und gilt im Bereich Internet-Betrugsschutz als Visionär. Mit über 35 eingetragenen und beantragten Patenten ist die USamerikanische Firma an dem gemeinsam mit Visa entwickelte 3-D-Sicherheitsprotokoll für Online-Überweisungen involviert.

Das operative Geschäft und die rund 165 Angestellten von Arcot werden Teil der Sicherheits-Geschäftseinheit von CA Technologies werden.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: CA Technologies IAM / Security Solutions Arcot Authentication Solutions

Warnhinweis im Hinblick auf "Forward-Looking Statements"

Unter "Forward-Looking Statements" im Sinne dieser Mitteilung sind Aussagen (wie "ist der Auffassung", "beabsichtigt", "geht davon aus", "erwartet", "schätzt" und dergleichen) zu verstehen, die sich auf Überzeugung oder Annahmen des Unternehmens-Managements sowie auf derzeit dem Management zur Verfügung stehende Informationen gründen. Diese zukunftsbezogenen Aussagen spiegeln die aktuellen Ansichten des Managements hinsichtlich künftiger Ereignisse wider und unterliegen bestimmten Risiken, Unsicherheiten und Annahmen. Eine Reihe wichtiger Faktoren kann dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen wesentlich von den in den "Forward-Looking Statements" erwähnten abweichen. Dazu gehören: aufgrund der Unternehmensstrategie erfolgreich am Markt, wie durch zunehmenden Absatz in neuen und sich entwickelnden Märkten, in denen der Vertrieb neue Produkte und Softwareasa-Service-Angebote vertreiben und die Marke des Unternehmens ausbauen kann, zu agieren; globale Wirtschaftsfaktoren oder politische Ereignisse, auf die CA keinen Einfluss hat; allgemeine wirtschaftliche Bedingungen, einschließlich Bedenken hinsichtlich einer weltweiten Rezession, oder ungünstige wirtschaftliche Bedingungen in einer bestimmten Region, Branche oder einem Wirtschaftssektor; die Auswirkung von Rechnungslegungsgrundsätzen zur Umsatzrealisierung auf das Betriebsergebnis und das Versäumnis, Channel-Partner-Programme zu erweitern. CA kann unter Umständen ferner seine finanzielle Berichterstattung und innerbetrieblichen Systeme und Prozesse nicht angemessen managen und entwickeln. Dazu gehören des Weiteren die Fähigkeit zum erfolgreichen Kauf von Technologien und Software in Übereinstimmung mit der Unternehmensstrategie und zur erfolgreichen Integration der akquirierten Unternehmen und Produkte in das bestehende Geschäft; der Konkurrenzkampf bei Produkten, Serviceangeboten und der Preisgestaltung; die Fähigkeit, qualifiziertes Personal zu halten oder anzuwerben; schnelle technologische oder marktbezogene Änderungen; die Abhängigkeit von Betriebssystemen und Software Dritter; die Verwendung von Software von Open-Source-Code-Quellen; Fehler in der Software von CA und potenzielle Produkthaftungsansprüche; beträchtliche Schulden und mögliche Änderungen der zukünftigen Kreditwürdigkeit des Unternehmens; die Unterlassung des Sicherns der geistigen Schutzrechte und des Source Codes des Unternehmens; schwankende Zahlen, Bedingungen und Dauer bei den Lizenzvereinbarungen; ungünstige Terminierungen der Aufträge von Kunden und Channel-Partnern; die Abhängigkeit von großen Transaktionen mit Kunden; Verkäufe an staatliche Kunden; Hackerangriffe auf Software-Produkte des Unternehmens und Daten seiner Kunden sowie IT-Umgebungen; die Stagnation des Marktes für die wichtigsten Produkte von CA; die Microcode-Nutzung von Drittanbietern; die Ansprüche Dritter in Bezug auf Verstöße gegen geistige Schutzrechte oder Lizenzgebühren; Verluste durch Wechselkursgeschäfte; das Versäumnis, die Umstrukturierungspläne und damit zusammenhängende Verkaufsmodelländerungen erfolgreich durchzuführen; die erfolgreiche Auslagerung verschiedener Funktionen an Dritte sowie mögliche Steuerverbindlichkeiten. Zudem sind alle Faktoren zu berücksichtigen, die CA der USamerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC) vorgelegt hat. CA übernimmt ferner keine Verpflichtung zur Aktualisierung der in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen, außer soweit gesetzlich vorgeschrieben. Dem Leser wird empfohlen, sich nicht über Gebühr auf dieses "Forward-Looking Statement" zu stützen, da es lediglich zum Datum dieser Mitteilung gilt.

Über Arcot Systems, Inc.:

Arcot Systems Inc. ist der führende Anbieter von cloudbasierten Authentifizierungslösungen, die für Millionen von Anwendern, Unternehmen und e-Commerce-Nutzern Internettransaktionen sicher gestalten sowie einen geschützten Online-Zugriff realisieren. Unternehmen sind somit - ohne den Einsatz von kostenintensiver Hardware - in der Lage, ihre Kunden transparent vor Internet-Betrug zu schützen. Die Arcot Lösungen für Fraud Prevention (Betrugsschutz) und starke Authentifizierung sowie Lösungen für elektronische Dokumente können als Softwareasa-Service oder als interne beziehungsweise mobil genutzte Applikation eingesetzt werden. Dabei bieten sie ein ausgewogenes Maß an Ausgaben, Nutzerfreundlichkeit und Leistungsstärke. Zu den Investoren des Unternehmens zählen unter anderem Accel Partners, Granite Ventures, ONSET Ventures, SEB Venture Capital sowie Vedanta Capital.

CA Deutschland GmbH

CA Technologies (NASDAQ: CA) ist ein Anbieter von IT-Management-Software und -Lösungen mit Expertise über alle IT-Umgebungen hinweg - vom Mainframe über physische und virtuelle Umgebungen bis hin zur Cloud. CA Technologies verwaltet und sichert IT-Umgebungen und ermöglicht es so Unternehmen, flexiblere IT-Dienste zu liefern. Die innovativen Produkte und Services von CA Technologies ermöglichen den Einblick und die Kontrolle, welche IT-Organisationen benötigen, um ihren Geschäftsprozessen die nötige Agilität zu verleihen. Die Mehrheit der Global Fortune 500-Unternehmen vertraut auf CA Technologies, um ihre sich kontinuierlich entwickelnden IT-Systeme zu steuern. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.ca.com/de. Folgen Sie unserem deutschsprachigen Twitterfeed unter http://www.twitter.com/....

Copyright © 2010 CA Technologies. Alle Rechte vorbehalten. Alle erwähnten Marken, Dienstleistungsmarken und Logos sind für die entsprechenden Firmen rechtlich geschützt und unterliegen dem Urheberrecht sowie auch anderen Gesetzen zum Schutz des geistigen Eigentums.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.