C-QUADRAT verleiht Science Award für Master Thesis zum Thema Privatanlegerverhalten in der Finanzkrise im Wert von € 5.000.-

(PresseBox) (Wien, ) Mit der Vergabe des C-QUADRAT Science Awards wurde erstmals eine wissenschaftliche Arbeit von C-QUADRAT, the fund company ausgezeichnet. Analysiert wurden in der Master Thesis die Auswirkungen der Finanzkrise auf Privatanleger und es wurde versucht wissenschaftlich fundierte Empfehlungen für zukünftiges Anlageverhalten zu erarbeiten. Dafür wurde der mit € 5.000,- dotierte C-QUADRAT Science Award an Mag. Bernhard Graser, MBA Student der Webster University vergeben.

Dem vorausgegangen war ein Wettbewerb, der allen Master und MBA Studierenden der Webster University offenstand. Aus den eingereichten Arbeiten ermittelte eine Jury den Gewinner für seine Arbeit "Asset Class Correlation and the Financial Crisis".

Als Gründe für die Wahl nannte die Jury neben dem hohen akademischen Niveau, vor allem die praxisrelevante Analyse mit, für Privatanleger, interessanten Schlußfolgerungen.

Die Verleihung des Preises fand in den Räumlichkeiten von C-QUADRAT statt.

Zum Inhalt der ausgezeichneten Master Thesis:

Aktuelle Finanztheorien wie z.B. die Moderne Portfolio Theorie propagieren, dass Investoren durch Diversifikation ihre Mittel aufteilen sollten, um ihr Risiko zu minimieren. Es lässt sich allerdings vor allem in Krisenzeiten ein sprunghafter Anstieg der Korrelationen beobachten - sprich genau dann, wenn der Investor niedrige Korrelationen benötigen würde. Um dieses Phänomen zu untersuchen, wurde der deutliche Anstieg der Korrelationen während der letzten Finanzkrise im Vergleich zu den langjährigen Durchschnittswerten untersucht.

Schlussfolgerungen für Privatanleger sind unter anderem, dass globale Diversifikation zwischen Anleihen und Aktien auch in Krisenzeiten stabil zur Risikominimierung beiträgt. Cash und Cashähnliche Positionen (z.B. Geldmarktfonds) sind in hohem Mass für die Flexibilität des Portfolios von Bedeutung. Weiters ist es gerade für Privatanleger wichtig, dass sie zwar ihrer Veranlagungsstrategie langfristig treu bleiben, sie aber trotzdem im Schnitt einmal jährlich ihre Portfoliogewichtung adaptieren sollten.

C-QUADRAT Investment AG

C-QUADRAT, the fund company - ist ein europaweit tätiger, unabhängiger, quantitativer Asset Manager. Das Unternehmen wurde 1991 gegründet, verfügt seit 2003 über eine eigene Kapitalanlagegesellschaft mit Bankkonzession und notiert seit November 2006 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse und seit Mai 2008 an der Wiener Wertpapierbörse. Das Team von C-QUADRAT hat sich mit seiner Tätigkeit als Asset Manager und der Analyse und dem Management von Investmentfonds europaweit einen Namen gemacht. Innovative Anlagestrategien für institutionelle Investoren runden die Produktpalette ab. Zahlreiche international tätige Banken, Versicherungen und Finanzdienstleistungsunternehmen vertrauen auf das Know-how von C-QUADRAT. Die C-QUADRAT Gruppe verfügt zum 30.9.2010 über ein gesamtes erlösbringendes Volumen in Höhe von 4,9 Mrd. Euro. 3,0 Mrd. Euro stammen aus dem Segment Asset Management.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.