C-QUADRAT, the fund company unterstützt Wiederaufbau von "Cinema Jenin"

Cinema Jenin im August 2010 wiedereröffnet / C-QUADRAT leistet Beitrag zum Wiederaufbau des einstmals größten Kinos in Palästina

(PresseBox) (Wien / Frankfurt, ) Die C-QUADRAT Investment AG (ISIN AT0000613005) hat mit einer Geldspende den Wiederaufbau des einstmals größten Kinos in Palästina ermöglicht.

Das in den 60er Jahren erbaute Cinema Jenin (West Bank/Palästina) galt als eines der größten und bedeutendsten Kinos in Palästina. Mit Ausbruch der ersten Intifada wurde das Kino zerstört und der der Kinobetrieb 1987 eingestellt.

Um die Uraufführung eines Filmes über die Geschichte eines kleinen Jungen, der vor sechs Jahren in Jenin erschossen wurde, weil israelische Soldaten sein Spielzeuggewehr fälschlich als echte Waffe eingestuft haben, zu ermöglichen, bildete sich ein internationales Hilfsprojekt zum Wiederaufbau des Kinos. Das Projekt wurde von Marcus Vetter, dem Regisseur des Films sowie Ismael Khatib, Vater des erschossenen Kindes, ins Leben gerufen.

Mit einer Geldspende hat C-QUADRAT, the fund company in der Endphase des Projekts die Fertigstellung der Bauarbeiten ermöglicht. C-QUADRAT-Gründer Alexander Schütz zum wohltätigen Engagement von C-QUADRAT: "Es ist mir ein Anliegen jenen, denen es auf der Welt nicht so gut geht, etwas von den Chancen weiter zu geben, die wir in unserem Leben haben." "Das Projekt ist völkerverbindend und friedenstiftend" meint auch C-QUADRAT Vorstandsmitglied Andreas Wimmer, der zur Wiedereröffnung des Kinos nach Jenin gereist ist.

Völkerverbindend und friedenstiftend ist auch der Inhalt des Films "Das Herz von Jenin" der bei der Wiedereröffnung uraufgeführt wurde. Ismael Khatib, der Vater des getöteten Kindes, setzt ein Zeichen der Hoffnung: er spendet Herz, Lunge und Nieren seines toten Sohnes. Vier Kinder in Israel, darunter ein Bub aus einer orthodoxen jüdischen Familie in Jerusalem leben heute mit diesen Organen.

Die Unterstützung der schwächsten auf der Welt hat bei C-QUADRAT bereits Tradition. So ermöglichte C-QUADRAT seit 2005 bereits den Bau von Waisenhäusern in Nepal, Äthiopien und Kambodscha und sammelte mit anderen Unternehmen über 250.000 Euro an Spendengeldern für den vom Erdbeben erschütterten Inselstaat Haiti.

C-QUADRAT Investment AG

C-QUADRAT, the fund company - ist ein europaweit tätiger, unabhängiger, quantitativer Asset Manager. Das Unternehmen wurde 1991 gegründet, verfügt seit 2003 über eine eigene Kapitalanlagegesellschaft mit Bankkonzession und notiert seit November 2006 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse und seit Mai 2008 an der Wiener Wertpapierbörse. Das Team von C-QUADRAT hat sich mit seiner Tätigkeit als Asset Manager und der Analyse und dem Management von Investmentfonds europaweit einen Namen gemacht. Innovative Anlagestrategien für institutionelle Investoren runden die Produktpalette ab. Zahlreiche international tätige Banken, Versicherungen und Finanzdienstleistungsunternehmen vertrauen auf das Knowhow von C-QUADRAT. C-QUADRAT verfügt per 30.06.2010 über ein gesamtes erlösbringendes Volumen in Höhe von 4,8 Mrd. Euro, davon 3,1 Mrd. Euro im Segment Asset Management.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.