MedInform-Seminar zum Marktzugang innovativer Medizinprodukte über Neue Versorgungsformen am 2. September 2010 in Berlin

(PresseBox) (Berlin, ) Perspektive und Potenzial von Neuen Versorgungsformen für den Marktzugang von Medizinprodukten zeigt das MedInform-Seminar "Innovationen im Gesundheitsmarkt - Marktzugang innovativer Medizinprodukte über Neue Versorgungsformen - Darauf kommt es an!" am 2. September 2010 in Berlin auf. Ein wichtiges Thema ist dabei auch der Umgang mit den Krankenkassen und Arzt- bzw. Versorgungsnetzen. Programm und Anmeldung unter www.bvmed.de (Veranstaltungen).

Für MedTech-Unternehmen ist die Überführung innovativer Technologien in die Kostenerstattung der Gesetzlichen Krankenversicherung schwieriger geworden. Neue Versorgungsformen wie Haus- und Facharztverträge, Integrierte Versorgungsverträge und andere Formen von Direktverträgen zwischen Leistungserbringern und Krankenkassen sind deshalb eine interessante Alternativoption zum Kollektivvertragssystem. Der über Neue Versorgungsformen abgedeckte Anteil des Gesundheitsmarktes wächst zunehmend. Das entsprechende Potenzial kann aber nur dann realisiert werden, wenn die mit den Neuen Versorgungsformen verbundenen Anforderungen und Anreizmechanismen bekannt sind.

Das Seminar gibt einen Überblick über die Möglichkeiten und bisherigen Erfahrungen mit diesen Verträgen.

Referenten des MedInform-Seminars sind Dr. Christoph Vauth von der KKH-Allianz in Hannover, Dr. med. Olaf Ney, Facharzt für Innere Medizin, Berater Magnus Stüve sowie Dr. Eva-Julia Catalá y Lehnen und Peter Saade von Hildebrandt GesundheitsConsult GmbH (HGC) in Hamburg.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.