BVMed-Webseite verzeichnete 2005 mehr als 16,5 Millionen Hits

(PresseBox) (Berlin, ) Der Internetauftritt des Bundesverbandes Medizintechnologie, BVMed, unter www.bvmed.de verzeichneten im Jahr 2005 insgesamt über 16,5 Millionen Hits. Das sind über 80 Prozent mehr als im Vorjahr. Insgesamt kamen 630.000 einzelne Besucher auf die Webseiten des Verbandes.

Hinzu kommen weitere, getrennt erfasste Internetauftritte wie der neue TV-Service Medizintechnologie unter www.tv-service.bvmed.de, der Filmmaterial zu innovativen Medizintechnologien bietet.

Die durchschnittliche Besuchsdauer auf den über 5.000 einzelnen Internetseiten des BVMed betrug knapp 5 Minuten. Jeder Besucher rief im Durchschnitt zwölf verschiedene Unterseiten auf, was für die Qualität und Tiefe der BVMed-Internetseiten spricht. Nach der Startseite sind die beliebtesten Rubriken die Publikationen des Verbandes sowie die Linklisten, Pressemeldungen und Veranstaltungen. Gerne genutzt werden auch die Innovationspool-Einträge sowie die Erläuterungen zu verschiedenen Begriffen im BVMed-Glossar.

83 Prozent der Zugriffe auf die BVMed-Seiten erfolgten direkt, also über Links oder Bookmarks bzw. Favoritenlisten. 17 Prozent erfolgten über Suchmaschinen, vor allem Google. Verwendet wurden dabei Suchbegriffe wie Medizinprodukte, DRG, Stoma, Hilfsmittel oder Krankenhausbedarf.

BVMed - Bundesverband Medizintechnologie e.V.

Der BVMed vertritt als Wirtschaftsverband rund 220 Industrie- und Handelsunternehmen der Medizintechnologiebranche. Im BVMed sind u. a. die 20 weltweit größten Medizinproduktehersteller im Verbrauchsgüterbereich organisiert. Die Gesundheitsausgaben im Bereich der Medizinprodukte betragen in Deutschland über 22 Mrd. Euro. Die Medizinprodukteindustrie beschäftigt rund 170.000 Menschen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.