Software für das Prozessmanagement gewinnt an Reife

BARC-Studie zeigt: Viele Hersteller erweitern Funktionen, Standards setzen sich durch

(PresseBox) (Würzburg, ) Interessante Ergebnisse aus dem BARC-Labor: Für die Neuauflage des Produktvergleichs "Prozessmodellierungswerkzeuge" testete und beurteilte das Business Application Research Center (BARC) zwölf Systeme für das Prozessmanagement.

Einige Ergebnisse der ausführlichen Systemanalysen:
- Viele Hersteller haben Ihr Funktionsangebot weiter ausgebaut, insbesondere die Bereiche Kennzahlenanalyse und Prozesssteuerung waren wesentliche Entwicklungstreiber.
- Standards haben weiter an Bedeutung gewonnen, insbesondere die BPMN im Bereich der Modellierung und BPEL als Prozessausführungssprache
- Referenzmodelle für verschiedene Branchen und Anwendungsgebiete werden verstärkt angeboten. Generell wird die konkrete Modellnutzung in verschiedenen Einsatzszenarien durch die Systeme erleichtert, indem der Zugang zu den enthaltenen Informationen für die Fachanwender erleichtert wird.
- Die Modellierung der Abläufe und die Definition von zusätzlichen Prozessinformationen (Dokumente, Kennzahlen, Ablaufvorschriften) wurde weiter vereinfacht. Die Hersteller haben ihre Modellierungsphilosophie konsequent in den Werkzeugen abgebildet und gleichzeitig die Oberflächen überarbeitet. Der Vergleich der Werkzeuge zeigt, welches den individuellen Anforderungen am besten entspricht.

Martin Böhn, Head of Research Enterprise Content Management bei BARC, meinte zu den Ergebnissen: "Der Trend im Markt für Prozessmodellierungswerkzeuge ist sehr erfreulich: für Anwender soll das Prozessmanagement vereinfacht werden, gleichzeitig stehen mehr Funktionen übersichtlich zur Verfügung. Sowohl Prozessverantwortliche als auch Anwender aus der Fachabteilung können relevante Informationen zu den Abläufen besser einsehen, ergänzen und nutzen." Neben einem umfangreichen Theorieteil und wertvollen Tipps zum Vorgehen bei der Software-Auswahl werden zwölf führende Prozessmanagement-Systeme auf Stärken und Schwächen beschrieben. Interessenten können Einsicht in die Studie vom 26. -28.10. auf der DMS-Expo in Stuttgart am BARC-Stand (Halle 7, C51) nehmen (www.barc.de/dms-expo). Auch auf der Messe können Anwenderunternehmen in einem 10-minütigen "ECM-Check" ihr ECM-Konzept von BARC-Analysten auf Herz und Nieren testen. Weitere Informationen zur Studie gibt es auf: www.barc.de/pmw.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.