BRV-Arbeitsbericht: Die Bilanz kann sich sehen lassen!

(PresseBox) (Bonn, ) Mit der Mitgliedschaft von aktuell über vier Fünfteln der Betriebe des Reifenfachhandels und -handwerks hat der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV e.V., Bonn) einen so hohen Organisationsgrad wie kaum ein anderer Branchenfachverband in Deutschland. "Darauf sind wir natürlich stolz, doch andererseits bedeutet das auch eine große Herausforderung", sagt Peter Hülzer, geschäftsführender BRVVorsitzender. "Heißt es doch, dass wir permanent an unserem Leistungsangebot arbeiten müssen, um dieses Niveau nicht nur zu halten, sondern möglichst auch noch weiter ausbauen zu können."

Dass dies nicht nur ein leeres Versprechen ist, zeigt der aktuelle Arbeitsbericht, den der BRV traditionsgemäß um den Jahreswechsel seinen Mitgliedern vorlegt und in dem er auch ein Zieltableau für das kommende Jahr skizziert. Stellvertretend für die ungezählten großen und kleinen Projekte seien hier aus der Arbeit 2011 nur die markantesten des jeweiligen Fachbereichs genannt:

Aus- und Weiterbildung:

Neben der Realisierung von insgesamt vier Weiterbildungslehrgängen zum "Reifenfachverkäufer" bzw. "Juniormanager im Reifenhandel" war die Begleitung des Übergangs der schulischen Ausbildung im Reifenhandwerk vom Berufskolleg Gelsenkirchen zum Schulstandort Köln in diesem Jahr eine zentrale Aufgabe des BRV. Ihren vorerst krönenden Jahresabschluss fand sie in einer erfolgreichen Sponsoring-Aktion, als deren Ergebnis der Verband der Schule in Kürze eine beträchtliche, industriefinanzierte Geldspende zukommen lassen kann.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

Zur kontinuierlichen, zielgerichteten Kommunikation sowohl mit den Mitgliedern als auch in Richtung Öffentlichkeit wurden von Januar bis Mitte Dezember insgesamt 32 Presseinfos, 78 VIP-Newsletter und sechs Ausgaben des Mitglieder-Magazins Trends & Facts mit über 500 Druckseiten geballter Information publiziert. Hinzu kam die Bearbeitung zahlreicher Presseanfragen (Interviews, Hintergrundinfos zur Branche). Ein weiteres Highlight: die Herausgabe zweier attraktiver Marketingtools für die Mitglieder, Winterreifen- Vignette und PoS-Flyer zur Reifeneinlagerung.

Recht:

Leider nicht von dem erwünschten Erfolg gekrönt war die juristisch-fachliche Begleitung des Gerichtsverfahrens, in dem sich ein Mitgliedsunternehmen gegen den Vorwurf wehrte, mit dem Verkauf von Importreifen "made in Japan" gegen die Markenrechte von Goodyear Dunlop Germany verstoßen zu haben. Immerhin zeigt der Ausgang des Prozesses aber Konsequenzen für den Reifenhandel auf, will er sich vor ähnlichen Problemen in Zukunft schützen.

Weitere praktische Hilfestellungen für die Tagesarbeit geben die zahlreichen Statements des BRV-Justiziars zu verschiedensten rechtlichen Themen wie z.B. "Einkaufsbedingungen des Reifenfachhandels - Mittel gegen Lieferprobleme der Industrie?" oder "Radmuttern nachziehen - Informationspflicht des Reifenfachhandels".

Betriebswirtschaft:

Auch hier sind es vor allem praktische Arbeitshilfen, die im Lauf des Jahres vom BRV heraus gegeben und seinen Mitgliedern in der Regel kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. Beispiele hierfür: Leitfaden "Forderungsmanagement", Statement zur Kalkulation von Dienstleistungspreisen, Formulare zur Unternehmensplanung.

Hinzu kommt, dass die Repräsentativität des von BBE Automotive im Auftrag des BRV realisierten Branchen- Betriebsvergleichs weiter erhöht werden konnte.

Technik:

Neben ungezählten kleineren Projekten waren es in 2011 vor allem zwei große, die einen Löwenanteil der Arbeit dieses Fachbereichs ausmachten: zum einen die erfolgreiche Realisierung der bundesweiten BRVPR- Kampagne zur wdk-zertifizierten Montage von UHP- und Runflat-Reifen. Und zum anderen das EUProjekt "ReTyre", mit dem der BRV zusammen mit anderen europäischen Verbänden der Zukunftssicherung der mittelständischen Runderneuerungsbranche in Europa einen großen Schritt näher gekommen ist.

Ziele 2012:

Für das kommende Jahr stehen unter anderem folgende Themen auf der Projektliste des Verbandes:
- Unterstützung der Branche bei Einführung des Reifenlabels
- Fortsetzung der Kampagne zur wdk-zertifizierten UHP-/Runflat-Montage
- Next steps im Europäischen Runderneuerungsprojekt
- Ausbildungskampagne für das Reifenhandwerk (Ausbau der Basis ausbildungswilliger Betriebe)
- Neues Seminarangebot "Technische Reifenbasics für Kaufleute"
- Erfolgreiche Durchführung der Messe REIFEN 2012 Anfang Juni in Essen, Gestaltung eines attraktiven Rahmenprogramms, inklusive BRV-Mitgliederversammlung 2012 unter dem Motto "Die Zukunft hat schon begonnen" am Vortag der Messe.

Das ist, wie gesagt, nur ein kleiner Teil aus dem aktuellen BRV-Arbeitsbericht 2011/2012. Die "Vollversion" finden Verbandsmitglieder im passwortgeschützten Mitgliederbereich der Website brv-bonn.de unter dem Menüpfad Archiv Trends & Facts > Aktuelle Unterlagen zum Abruf aus Trends & Facts > Nr. 6, 2011.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.