Fröhliche Weihnachten im Internet, Umsatzrekord im Onlinehandel - aber wer stört den Weihnachtsmann bei seiner Arbeit?

(PresseBox) (Berlin, ) Ohne seine fleißigen Helfer kommt der Weihnachtsmann nicht aus. Das sind heutzutage vor allem die vielen Online-Händler, die dafür sorgen, dass man Geschenke einfach und sicher im Internet aussuchen und bestellen sowie pünktlich zum Fest bis unter den Baum liefern lassen kann. Eine Erfolgsgeschichte: Das Weihnachtsgeschäft mit Waren im Internet wird in diesem Jahr ein Umsatzvolumen von über 4,2 Mrd. Euro erreichen (Vorjahr 3,6 Mrd. Euro).

Dieser Erfolg der Branche scheint aber manche zu stören und sie machen dem Weihnachtsmann und seinen Helfern die Arbeit unnötig schwer: Mit millionenfach automatischen und missbräuchlichen Internetanfragen (sogenannte DDoS-Anfragen) wollen sie die Computer der Onlinehändler blockieren. Konsequenz: Echte Bestellungen sollen gar nicht mehr oder jedenfalls nur noch sehr langsam möglich sein. Vergleichbar ist dies mit massenhaftem Ansturm von ungebetenen Besuchern mitten im größten Weihnachtstrubel.

Gut, dass die Onlinehändler sich technisch und von ihren Kapazitäten her wappnen, um die Auswirkungen solch mutwilligen Störungen für ihre Kunden zu vermeiden oder gering zu halten. Völlig auszuschließen ist es jedoch leider nicht, dass mancher Händler-Webshop für seine Kunden zeitweise nur eingeschränkt erreichbar ist.

"Da kann man schon wütend werden", meint bvh-Hauptgeschäftsführer Christoph Wenk-Fischer, " - und zwar Kunden und Händler gemeinsam auf diejenigen, die den Weihnachtsmann bei seiner Arbeit stören!"

Bundesverband des Deutschen Versandhandels e.V. (bvh)

Dank E-Commerce und Internet ist der Versandhandel so vital wie nie. Der Bundesverband des Deutschen Versandhandels e.V. (bvh) ist die Branchenvereinigung der Interaktiven Händler (d.h. der Online- und Versandhändler). Dem bvh gehören derzeit über 320 Unternehmen an. Darunter sind Versender mit gemeinsamem Katalog- und Internet-Angebot, reine Internet-Händler, Teleshopping-Unternehmen, Apothekenversender und eBay-Powerseller. Die Branche setzt allein jährlich im Privatkundengeschäft über 30 Mrd. Euro um; davon entfallen rund 75 Prozent auf Distanzhandelsfirmen, die dem bvh angeschlossen sind. Allein der Online-Handel mit Waren hat daran einen Anteil von knapp 60 Prozent.

Der jährliche Gesamtumsatz im Geschäft mit gewerblichen Kunden wird auf weitere 7 Mrd. Euro geschätzt. Der bvh vertritt die Brancheninteressen aller Versender gegenüber dem Gesetzgeber sowie Institutionen aus Politik und Wirtschaft. Darüber hinaus gehören die Information der Mitglieder über aktuelle Entwicklungen und Trends, die Organisation des gegenseitigen Erfahrungsaustausches sowie fachliche Beratung zu den Aufgaben des Verbands.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.