BVTB wirbt um Partner für mehr Qualität und Effizienz im Beschäftigtentransfer

(PresseBox) (Hürth, ) Der Bundesverband der Träger im Beschäftigtentransfer (BVTB) lädt Einzelpersonen und Organisationen ein, sich im Verband zu engagieren und damit Einfluss auf die Arbeitsmarktpolitik der Bundesregierung zu nehmen. Interessierte können sich bei einer Informationsveranstaltung am 26. November im Dortmunder Reinoldinum über die Arbeit des BVTB informieren. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen die Qualitätskriterien und das Zertifizierungsverfahren des BVTB. Die Anmeldung ist möglich per E-Mail an geschäftsstelle@bvtb.de oder per Fax an 02233 486381 bis zum 18.11.2010.

"Das neue Beschäftigungschancengesetz, das am 1. Januar 2011 in Kraft treten wird, zeigt, dass die Mitwirkung von Praktikern aus dem Arbeitsmarkt an den Gesetzgebungsinitiativen des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales hilfreich und möglich ist", sagt Harald Müller, Vorsitzender des BVTB. Dem Verband ist es in Gesprächen mit dem Ministerium gelungen, zunächst beabsichtigte weitreichende Änderungen, unter anderem bezogen auf das Profiling, zu verhindern. Diese hätten einen gravierenden Einschnitt in das Konzept des Transfers bedeutet. Aktuell ist der BVTB mit der Bundesagentur für Arbeit über die Ausgestaltung der Durchführungsbestimmungen, die die gesetzlichen Vorgaben in die Transferpraxis überleiten, im Gespräch.

Ziel der Arbeit des BVTB ist es, die Qualität und Effizienz im Transfer zu verbessern und in der Breite zu gewährleisten. Von Kündigung betroffenen Arbeitnehmern soll durch Beratungs-, Qualifizierungs- und Vermittlungsangebote ein nahtloser Übergang in ein neues Beschäftigungsverhältnis ermöglicht werden. Gleichzeitig will der Verband eine erfolgreiche und transparente Zusammenarbeit mit den Teilnehmern sowie den Personal abgebenden Unternehmen und der öffentlichen Hand gewährleisten.

Um diese Ziele zu erreichen hat der Verband Qualitätskriterien entwickelt, die höchste Standards in der Beratung sowie Projektsteuerung und -abwicklung sicherstellen. Qualifikationsprofile definieren die Kompetenzen und Erfahrungen, über die Transferberater verfügen müssen. Ein Zertifizierungsverfahren stellt alle zwei Jahre sicher, dass die BVTB-Mitglieder die Standards einhalten. Das Ethikpapier "Transfer, darauf können Sie sich verlassen!" sorgt für Transparenz bei der Auswahl von Transferträgern und liefert einen Maßstab für die Ansprüche an "guten Transfer". Der BVTB wurde 2007 gegründet und vertritt mit seinen Mitgliedsunternehmen weit über die Hälfte der Teilnehmenden an Transferangeboten bundesweit.

Bundesverband der Träger im Beschäftigtentransfer e. V.

Der Bundesverband der Träger im Beschäftigtentransfer (www.bvtb.de) entwickelt die Instrumente des Beschäftigtentransfers weiter, fördert ihren Einsatz und vertritt sie in der Öffentlichkeit. Er setzt Standards für die Beratung sowie Projektsteuerung und -abwicklung, um die Qualität und Transparenz des Beschäftigtentransfers in der Breite zu gewährleisten und seine Verantwortung gegenüber Teilnehmern, Personal abgebenden Unternehmen und der öffentlichen Hand zu sichern. Ein zertifiziertes Zulassungsverfahren lässt nur Transferanbieter im BVTB zu, die die hohen Standards des "Qualitätslabels BT" erfüllen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.