BVTB definiert Berater-Qualifikationskriterien für besseren Beschäftigtentransfer

(PresseBox) (Hürth, ) Der Bundesverband der Träger im Beschäftigtentransfer (BVTB) hat zwei Qualifikationsprofile für Transferberater und beraterinnen verabschiedet. Die Qualifikationsprofile definieren Kriterien für die Fähigkeiten und Kenntnisse der Berater und machen so aus dem rechtlich ungeschützten Titel "Berater" im Transferwesen ein qualifiziertes Berufsbild. Ziel der Berater-Qualifikationsprofile ist es, die Qualität der Beratung und Vermittlung in Transfergesellschaften und Transferagenturen und somit die Effektivität und Effizienz im Beschäftigtentransfer weiter zu verbessern. Gleichzeitig macht der BVTB mit den Qualifikationsprofilen transparent, was Transferberater aus Sicht des Verbands können müssen.

"Die Menschen mit ihren individuellen Fähigkeiten sind entscheidend für den Erfolg der Transfermaßnahmen. In der Vergangenheit war die Qualität der Berater in der Breite aller Transferträger dabei zu uneinheitlich. Manch ein Anbieter setzte bei der Positionierung am Markt eher auf günstige Preise als auf hohe Qualität und das spiegelte sich auch in der Kompetenz der Berater wider. Mit den neuen Qualifikationsprofilen ist nun bei den im BVTB organisierten Transferträgern die Qualität der Berater auf einem hohen Niveau, das nicht unterschritten wird", sagt Renate Herzbeck, Sprecherin des BVTB-Arbeitskreises Qualifizierung.

Die verabschiedeten Qualifikationsprofile sind als Einstellungskriterien für alle neuen Transferberater der im BVTB organisierten Transferträger verbindlich. Berater, die bereits im Transferbereich tätig sind und nicht über die genannten Einstellungskriterien verfügen, müssen innerhalb der nächsten zwei Jahre eine Zusatzqualifikation mit einer fortlaufenden beratungsrelevanten Ausrichtung beendet haben, die mindestens 80 Stunden umfasst.

Qualifikationsprofil 1

Abgeschlossenes Studium (Bachelor/Master) mit dem Schwerpunkt psychosozialer Themenbereich und eine 3jährige Berufserfahrung. Anstelle der Berufserfahrung kann alternativ auch eine abgeschlossene Berufsausbildung bzw. ein 1jähriges Traineeprogramm im Transferbereich treten.

Qualifikationsprofil 2

Abgeschlossene Berufsausbildung oder abgeschlossenes Studium (Bachelor/Master) und eine 6jährige Berufserfahrung in den Bereichen Personal-/Sozialwesen, z.B. Personalentwicklung, Aus- und Weiterbildung etc.

Zusätzlich: Zusatzqualifikation in einer fortlaufenden beratungsrelevanten Fortbildung, die mindestens 80 Stunden umfasst. Sicherung der Fall- und Beratungskompetenz durch Nachweis von 10 Stunden Einzelberatung.

Zu den Grundlagen-Kompetenzen der Transferberater gehören:
- Pädagogischpsychologische Kompetenzen
- Betriebswirtschaftliche Kenntnisse / Arbeitsmarktkenntnisse
- Soziale Kompetenzen / Fähigkeit auf unterschiedliche Zielgruppen einzugehen
- Koordinationsfähigkeiten / Projektmanagementkompetenzen
- "Führungskompetenz" / Durchsetzungsvermögen
- "Arbeitsmarktnähe", d.h. Kenntnisse von verschiedenen Berufsbereichen, Berufsbildern

Bundesverband der Träger im Beschäftigtentransfer e. V.

Der Bundesverband der Träger im Beschäftigtentransfer (www.bvtb.de) entwickelt die Instrumente des Beschäftigtentransfers weiter, fördert ihren Einsatz und vertritt sie in der Öffentlichkeit. Er setzt Standards für die Beratung sowie Projektsteuerung und abwicklung, um die Qualität und Transparenz des Beschäftigtentransfers in der Breite zu gewährleisten und seine Verantwortung gegenüber Teilnehmern, Personal abgebenden Unternehmen und der öffentlichen Hand zu sichern. Ein zertifiziertes Zulassungsverfahren lässt nur Transferanbieter im BVTB zu, die die hohen Standards des "Qualitätslabels BT" erfüllen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.