Klima-Akademie 2010: "Mit Managern der Zukunft den Klimaschutz vorantreiben"

(PresseBox) (Berlin, ) .
- Führungskräfte für Klimaschutz sensibilisieren
- Lösungskompetenz der Industrie unverzichtbar
- Gemeinsame Initiative von BDI, econsense und ESMT

"Auch wenn die Chancen in Cancun ein weltweit verbindliches Klimaschutzabkommen zu erreichen, gering sind, müssen wir das Ziel weiter verfolgen. Die Manager der Zukunft sind ein wichtiger Schlüssel, damit der Weg in eine kohlenstoffarme Wirtschaft gelingt." Das sagte BDI-Hauptgeschäftsführer Werner Schnappauf zur Eröffnung der Klima-Akademie 2010 in Berlin.

Ziel der heute gestarteten Klima-Akademie ist es, angehende Führungskräfte in der Wirtschaft für den Klimaschutz zu sensibilisieren. In Projektarbeiten entwickeln die zukünftigen Manager Ideen, die dazu beitragen sollen, den Weg in eine CO2-arme Zukunft voranzutreiben. Veranstalter sind der BDI, econsense - Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft und die internationale Business School ESMT European School of Management and Technology in Berlin. Unterstützt wird das Projekt von der Daimler AG.

Nur mit der technologischen Lösungskompetenz der Industrie sei nachhaltiger Klimaschutz möglich, betonte Schnappauf. "Deshalb muss der Klimaschutz in der klassischen Ausbildung von Managern eine größere Rolle spielen. Die Klima-Akademie setzt schon heute dort an, was sich morgen bewährt."

"Wir müssen das Denken in Lösungen bei den Entscheidern von morgen fördern. Wir wollen den Klimaschutz mit Augenmaß vorantreiben - mit einem Blick für Chancen und Risiken, mit wirtschaftlichem Sachverstand, Neugier und Begeisterung, ohne ideologische Scheuklappen", sagte Schnappauf.

Die Klima-Akademie 2010 findet vom 12.-15. Oktober 2010 an der ESMT am Schlossplatz 1 in Berlin statt. Teilnehmer sind 34 angehende Führungskräfte der Mitgliedsunternehmen der BDI-Initiative 'Wirtschaft für Klimaschutz' und econsense. Zu den Rednern zählen BDI-Hauptgeschäftsführer Werner Schnappauf, Acatech-Präsident Reinhard Hüttl, die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium Katherina Reiche, ESMT-Präsident Lars-Hendrik Röller und Herbert Kohler, Leiter e-Drive & Future Mobility und Umweltbevollmächtigter der Daimler AG.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.