China als Partner in der Krise

Handelsminister Chen Deming mit Einkaufsdelegation auf Europatour

(PresseBox) (Berlin, ) "Firmen aus China kaufen in Europa Waren im Wert von rund 11 Mrd. Euro. Damit präsentiert sich China als verlässlicher Partner in der globalen Wirtschaftskrise." Das sagte Jürgen Heraeus, China-Sprecher des Asien-Pazifik-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft auf dem APA-Wirtschaftsforum am Mittwoch in Berlin. "Während in Europa jedes Land darüber nachdenkt, Steuergelder für nationale Maßnahmen zur Ankurbelung von Konsum oder zum Abstützen notleidender Banken einzusetzen, intensiviert China die Kooperation mit den europäischen Partnern", so Heraeus.

Mit knapp 30 deutschen Unternehmen wurden heute Kauf-Absichtserklärungen unterzeichnet, darunter viele Unternehmen aus dem Mittelstand. Schwerpunkt der Einkaufstätigkeit lag in den Branchen Maschinenbau, Elektronik- und Elektrotechnik und Automobil. Bei der Europa-Reise steht der Einkauf von hochwertigen Produkten mit moderner Technologie im Vordergrund. Heraeus betonte, dass chinesische Firmen auch als Investoren in Deutschland willkommen seien.

Heraeus erinnerte die Regierungen in Deutschland und China an ihre Versprechen, in der Wirtschaftskrise nicht zu protektionistischen Maßnahmen zu greifen. Diese müssten unbedingt eingehalten werden. Anlass hierfür sind Berichte deutscher Firmen, dass in einzelnen chinesischen Provinzen die Regierungen die Unternehmen zu "buy local"-Maßnahmen anhalten. "Wir erwarten von der chinesischen Regierung, dass sie am erfolgreichen Kurs der Öffnung des chinesischen Marktes festhält und noch ausstehende Liberalisierungsschritte etwa im Bereich Versicherungen nicht aufschiebt."

Bei einem APA-Wirtschaftsforum trafen rund 450 Unternehmensvertreter aus Deutschland und China zusammen. Die Hälfte entfiel auf die im Auftrag von Ministerpräsident Wen Jiabao reisende chinesische Delegation unter Leitung des Handelsministers Chen Deming.

Auszug aus der Liste der Vertragsunterzeichnungen am 25. Februar 2009

Alfred C. Toepfer International GmbH/Chinatex Edible Oil Company Ltd.
Letter of Intent über die Lieferung von Rapssaatgut

Audi AG/China FAW Group Corp.
MoU über die Lieferung von Fahrzeugteilen (CKD-Material) und Fahrzeugen

Benchmark Entertainment Picture Productions GmbH/Beijing Yisangmedia Investment Co. Ltd.
Co-Produktionsvertrag über den Animationsfilm "Little Big Panda"

BMW AG/BMW (China) Automotive Ltd.
Vertrag über die Lieferung von Fahrzeugen

Daimler AG/Mercedes-Banz (China) Ltd.
Vertrag über die Lieferung von Fahrzeugen

DyStar Textilfarben GmbH/Guangdong Esquel Textiles Co. Ltd.
Letter of Intent über die Lieferung von Textilfarbstoffen

Flowserve Flow Control GmbH/China Petrochemical International Co. Ltd.
Vertrag über die Lieferung von Absperrarmaturen mit entspr. Automatisierungseinheiten

Nokia Siemens Networks GmbH/China Mobile Communications Corporation

Nokia Siemens Networks GmbH/China United Network Communications Group Co. Ltd.

Oerlikon Neumag/Oerlikon Textile GmbH & Co. KG/Shandong Liugui Plastic Co. Ltd. Vertrag über die Lieferung von Textilmaschinen

Oerlikon Neumag/Oerlikon Textile GmbH & Co. KG/Shandong Guangmao Wrapping Co. Ltd.

SMS MEER GmbH/Shandong Yankuang Light Alloy Co. Ltd.
Lieferung von Strangpressen zur Herstellung von Aluminiumprofilen und -rohren, darunter die größte in China installierte Strang- und Rohrpresse

Volkswagen AG/Volkswagen Import Company
MoU über die Lieferung von Fahrzeugen

Volkswagen AG/China FAW Group Corp.
MoU über die Lieferung von Fahrzeugteilen (CKD-Material)

Werkzeugmaschinenfabrik Waldrich-Coburg GmbH/China Shipbuilding & Offshore International Co. Ltd. Vertrag über strategische Zusammenarbeit

Über den APA

Der Asien-Pazifik Ausschuss ist das Sprachrohr der deutschen Asienwirtschaft gegenüber der Politik in Deutschland und in den asiatischen Partnerländern sowie ein Gremium zur Formulierung Asien bezogener wirtschaftspolitischer Interessen. Angestrebt wird die Intensivierung der Zusammenarbeit mit den Ländern der Asien-Pazifik Region und die Förderung von Handel und Investitionen in beide Richtungen. Strategisches Leitbild in Zeiten wachsender weltwirtschaftlicher Herausforderungen und steigender wirtschaftlicher Bedeutung der asiatisch-pazifischen Länder ist es dabei, mit Asien den Wandel zu gestalten, dies mit den Eckpunkten "Partnerschaft, Innovation, Nachhaltigkeit". Als Gemeinschaftsinitiative der Trägerverbände BDI, DIHK, OAV, BGA und Bankenverband bündelt der APA wirtschaftliche und wirtschaftspolitische Anliegen der deutschen Wirtschaft mit Interessen in der Region. An der Spitze des APA steht Dr. Jürgen Hambrecht, Vorstandsvorsitzender der BASF SE.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.