Erster Master-Abschluss für Alphabetisierungs-Pädagogik in Deutschland

(PresseBox) (Münster, ) Berufsbegleitend in vier Semestern kann ab 1. Oktober an der PH Weingarten ein Master-Abschluss (Weiterbildung) "Alphabetisierung und Grundbildung" erworben werden. Das Studium qualifiziert die Absolventen, ältere Schüler der Hauptschule, Berufsschüler ohne Ausbildungsvertrag und Teilnehmende in der Erwachsenenbildung zu unterrichten.

Die Situation

Über vier Millionen erwachsene Bundesbürger verfügen über so geringe Lese- und Schreibkenntnisse, dass sie als (funktionale) Analphabeten gelten. Manche von ihnen kennen die Buchstaben, können aber nicht lesen. Andere verstehen leichte Texte, haben jedoch massive Probleme beim Schreiben. Bedenklich ist, dass jährlich ca. 75.000 junge Menschen die Schule ohne Abschluss verlassen und damit zur Risikogruppe gehören. Zurzeit nutzen ca. 25.000 Betroffene die Möglichkeit, in Kursen - zumeist an Volkshochschulen - Lesen, Schreiben und Rechnen zu lernen.

Neuer Studiengang an der PH Weingarten

Für die Kursleitenden in der Erwachsenenbildung, aber auch für Lehrer älterer lese-rechtschreib-schwacher Schüler an Haupt- und Berufsschulen gibt es bisher keine spezielle Ausbildung. Das soll nun anders werden. Die PH Weingarten und der Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V. (Münster) haben mit finanzieller Unterstützung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung und im Verbund mit Hochschulen in Dresden, Siegen, Bremen, Münster und Schwäbisch Gmünd einen Aufbau-Studiengang "Alphabetisierung und Grundbildung" entwickelt. Die ersten 35 Studierenden starten im Wintersemester 2009/10 an der PH Weingarten. Neben Präsenzseminaren an Wochenenden und während der Sommerferien können die Studierenden online via E-Learning miteinander in Kontakt treten.

Interessierte können sich noch bis zum 15. Juli einschreiben. Die Bewerbungsunterlagen stehen unter http://www.ph-weingarten.de/stag/ zur Verfügung.

Bildungsministerin Schavan investiert 30 Mio Euro für die Grundbildung

Im Rahmen der Weltalphabetisierungsdekade der Vereinten Nationen (2003 - 2012) fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zur Zeit 23 Verbundprojekte und mehr als 100 Einzelvorhaben zum Thema Alphabetisierung und Grundbildung mit 30 Mio. Euro. Eines der Ziele des Förderschwerpunkts ist die Professionalisierung der Unterrichtenden.

Bisher haben sich Kursleitende an zwei Wochenenden auf das Nötigste für ihre Arbeit vorbereitet. Den Rest bringen sie sich häufig privat bei. Hier will der neue Studiengang gegensteuern. Die Alphabetisierungs- und Grundbildungs-Pädagogen sollen künftig auf ein breiteres Wissen zurückgreifen können. Cordula Löffler ist Professorin an der PH Weingarten am Bodensee und leitet den Masterstudiengang:

"Bislang gab es keinen Studiengang, der umfassend auf diese anspruchsvolle Aufgabe der Alphabetisierung und Grundbildung im zweiten Anlauf vorbereiten konnte. Die Lehrenden verfügten bislang zwar über vielfältige Kompetenzen, aber eben nicht über alle notwendigen."

Die ersten Absolventen aus Weingarten werden für 2011 erwartet.

Weitere Informationen:

Informationen zum Master der PH Weingarten:
www.ph-weingarten.de/stag/

Projekt PROFESS (c/o BVAG, Münster):
www.profess-projekt.de

Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung (BVAG) e.V.:
www.alphabetisierung.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.