Wieczorek-Zeul: Wir werden Wirtschaftsreformen in Syrien weiter unterstützen

(PresseBox) (Berlin, ) Bundesentwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul hat am Montagabend in Berlin den syrischen Vizepremierminister Abdallah Al-Dardari getroffen. Im Mittelpunkt des Gesprächs standen die politischen Entwicklungen im Nahen Osten, die Folgen der Wirtschafts- und Finanzkrise für die Region und die Wirtschaftsreformen in Syrien. Im Anschluss an das Gespräch erklärte die Ministerin: "Die eingeleiteten Wirtschaftsreformen helfen Syrien, die aktuelle globale Finanz- und Wirtschaftskrise besser zu überstehen. Wir werden auch weiter mit unserer Kooperation die Wirtschaftsreformen im Land unterstützen. Darüber hinaus leistet Syrien durch die Aufnahme von rund einer Million Flüchtlingen aus dem Irak einen wichtigen Beitrag für die Stabilität in der Region. Die Art und Weise, wie diese Flüchtlinge in der syrischen Gesellschaft aufgenommen werden, verdient unsere Ankerkennung."

Die Bundesregierung unterstützt Syrien im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit bei seinen Wirtschaftsreformen, im Wassersektor, bei der Stadtentwicklung und bei der Hochschulbildung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.