Bundesminister Dirk Niebel bei Klimagipfel in Bonn

(PresseBox) (Berlin, ) Zum "Petersberger Klimadialog" kommen vom 2. bis 4. Mai Ministerinnen und Minister aus rund 45 Staaten in Bonn zusammen, um den Verhandlungsprozess für ein neues Klimaschutzabkommen voranzutreiben. Die Konferenz wird von Bundeskanzlerin Dr.Angela Merkel gemeinsam mit dem mexikanischen Staatspräsidenten Felipe Calderón eröffnet.

Im Vorfeld sagte Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel, der die Gäste am Montag gemeinsam mit Bundesumweltminister Röttgen treffen wird: "Klimaschutz, Anpassung an den Klimawandel und Entwicklung gehören zusammen. Die Bundesregierung unterstützt die Entwicklungsländer dieses Jahr mit über einer Milliarde Euro bei der Bewältigung des Klimawandels. Die Zusammenarbeit erleichtert es unseren Partnerländern, schneller eigene Schritte auf einem klimaverträglichen Entwicklungspfad zu gehen. Die Bekämpfung des Klimawandels ist für die Entwicklungsländer gleichzeitig eine Chance zu nachhaltigem Wirtschaftswachstum: Investitionen in Energieeffizienz und den Ausbau erneuerbarer Energien reduzieren nicht nur den Emissionsausstoß, sondern senken gleichzeitig die Abhängigkeit von Energieimporten."

Die Bundeskanzlerin hatte vor dem Klimagipfel in Kopenhagen insgesamt 1,26 Mrd.Euro zusätzliche Haushaltsmittel als Klima-Anschubfinanzierung für die Jahre 2010 bis 2012 zugesagt. Rund drei Viertel davon werden aus dem Haushalt des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung bereitgestellt.Schwerpunkte der klimabezogenen Entwicklungszusammenarbeit sind der Ausbau der erneuerbaren Energien, der Walderhalt und die Anpassung an den Klimawandel in der Wasserversorgung, der Landwirtschaft und im Gesundheitssektor.

Das Entwicklungsministerium und das Umweltministerium arbeiten hierbei eng zusammen. Dirk Niebel: "Norbert Röttgen und ich ziehen beim Klimaschutz in Entwicklungsländern an einem Strang, denn nur in Verbindung mit Klimaschutz ist Entwicklung nachhaltig - in Deutschland genauso wie in Entwicklungsländern."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.