BDH-Präsident Klaus Jesse feiert 50. Geburtstag

(PresseBox) (Köln, ) Klaus Jesse, seit November 2006 Präsident des Bundesindustrieverbands Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.V. (BDH), feierte am Karnevalssonntag, dem 22. Februar 2009, seinen 50. Geburtstag.

Trotz seiner jungen Jahre gehört Klaus Jesse zum Urgestein der Top-Manager-Gilde der deutschen Heizungsindustrie. Mit einer kurzen Unterbrechung als Geschäftsführer von Wilo in Dortmund ist Jesse seit 1985 in verschiedenen Funktionen für Vaillant in Remscheid tätig, seit 2004 als Geschäftsführer der Vaillant Deutschland GmbH & Co. KG.

Kennzeichnend für Klaus Jesse ist sein starkes Engagement für die Verbandsarbeit der Branche. Neben dem Amt als Präsident des BDH, dessen Vorstand er im Übrigen seit April 2004 angehört, steht er der ARGE Neue Medien vor und vertritt den BDH im Vorstand der VdZ. Auf europäischer Ebene nimmt Jesse das Amt des Vizepräsidenten der Association of the European Heating Industry ein.

Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e. V. (BDH)

Die im Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.V. (BDH) organisierten Unternehmen produzieren Heizungssysteme, wie Holz-, Öl- oder Gasheizkessel, Wärmepumpen, Solaranlagen, Lüftungstechnik, Steuer- und Regelungstechnik, Klimaanlagen, Heizkörper und Flächenheizsysteme, Brenner, Speicher, Heizungspumpen, Lagerbehälter, Abgasanlagen und weitere Zubehörkomponenten. Die Mitgliedsunternehmen des BDH erwirtschafteten im Jahr 2008 weltweit einen Umsatz von 12,3 Mrd. Euro und beschäftigten rund 62.000 Mitarbeiter. Auf den internationalen Märkten nehmen die BDH-Mitgliedsunternehmen eine Spitzenposition ein und sind technologisch führend.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.