Entwicklung des Arbeitsmarktes im April 2010

Trend bei den Arbeitslosenzahlen setzt sich fort - weiterhin gute Arbeitskräftenachfrage

(PresseBox) (Nürnberg, ) .
- 10.960 Frauen und Männer im Ortenaukreis ohne Arbeit
- Rückgang der Arbeitslosenquote auf 4,8 Prozent

"Die positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt in der Ortenau hat sich auch im April fortgesetzt. 10.960 Männer und Frauen waren am Stichtag im April arbeitslos gemeldet, 894 Personen weniger als im März. Einer der Gründe ist die saisonbedingt gestiegene Nachfrage im Hotel-, Gaststätten und Freizeitsektor. Aber auch in den anderen Branchen ist ein Anstieg der Arbeitskräftenachfrage zu verzeichnen. Die Arbeitslosenquote - bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen - sank um 0,4 Prozentpunkte auf 4,8 Prozent und ist damit niedriger als im Land Baden Württemberg mit 5,2 Prozent. Die positiven Signale aus der Wirtschaft sind auf dem Arbeitsmarkt angekommen.", sagt Bärbel Höltzen-Schoh, Vorsitzende der Geschäftsführung der Arbeitsagenturen Offenburg und Freiburg.

Zum Vergleich: Im Vorjahresmonat waren 11.283 Menschen ohne Beschäftigung, 323 mehr als der aktuelle Stand. Die Arbeitslosenquote betrug 5,0 Prozent.

Entwicklung am Arbeitsmarkt (SGB III)

Bei der Agentur für Arbeit werden 4.930 Menschen ohne Beschäftigung betreut, 964 weniger als im März. Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit spiegelt sich auch in den Zahlen der einzelnen Personenkreise. Die Arbeitslosigkeit sank bei den Männern gegenüber dem Vormonat um 544 auf 2.807. Die Zahl der arbeitslosen Frauen ist gegenüber dem Vormonat um 420 auf 2.123 zurückgegangen. Ähnlich positive Zahlen sind bei den Jugendlichen zu verzeichnen. Die Zahl der Arbeitslosen unter 25 Jahren ist gegenüber dem Vormonat um 237 auf 693 zurückgegangen. Bei den Arbeitslosen über 50 Jahre hat sich die Zahl um 198 auf 1.652 verringert.

Die Arbeitslosenzahlen (SGB III) aus den Geschäftsstellen:

Regional betrachtet ist die Arbeitslosenzahl im aktuellen Berichtsmonat in allen Geschäftsstellen zurückgegangen. In der Geschäftsstelle Lahr verringerte sich die Arbeitslosenzahl um 588 Personen. Aktuell suchen in Lahr 1.443 Personen eine Arbeitsstelle. Ein Rückgang von 104 Personen ist in der Geschäftsstelle Hausach zu verzeichnen. 532 Personen waren dort im April arbeitslos gemeldet. Die Geschäftsstelle Kehl meldet 682 arbeitslose Frauen und Männer, 95 weniger als im Vormonat. In der Hauptagentur Offenburg ging die Zahl der Arbeitslosen um 90 auf 1.417 zurück, in der Geschäftstelle Achern um 48 auf 507. Die Geschäftstelle Oberkirch verzeichnet 349 Menschen ohne Beschäftigung, 39 Personen weniger als im März und ist Spitzenreiter in der Ortenau mit einer Arbeitslosenquote von 1,7 Prozent.

Entwicklung am Arbeitsmarkt (SGB II)

Bei der kommunalen Arbeitsförderung sind 6.030 Personen registriert, 70 mehr als im März.

Dynamik am Arbeitsmarkt (SGB III)

1.829 Personen hatten sich im Laufe des Monats April bei der Agentur für Arbeit erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet, davon 47,5 Prozent aus einer Erwerbstätigkeit. Im gleichen Zeitraum beendeten 2.658 Männer und Frauen ihre Arbeitslosigkeit, davon konnten 60,5 Prozent mit Hilfe der Agentur für Arbeit eine Erwerbstätigkeit aufnehmen.

Kurzarbeit

Im April (Stand 26.04.2010) haben nach Auswertung der Agentur insgesamt 14 Unternehmen aus dem Agenturbezirk Kurzarbeit neu angezeigt. 19 weniger als Ende März. Aufgrund dieser Anzeigen könnten bis zu 126 Beschäftigte in unserem Bezirk neu in Kurzarbeit gehen. Wie viele Personen in einem Monat tatsächlich kurz gearbeitet haben und in welchem Umfang Arbeit ausgefallen ist, steht erst nach Abrechnung der Firmen mit der Arbeitsagentur zeitverzögert fest. Die Kurzarbeitenden Unternehmen können bis zu drei Monate rückwirkend das Kurzarbeitergeld mit der Agentur abrechnen.

Stellensituation (SGB III)

Der Arbeitskräftebedarf war im Berichtszeitraum, trotz der Osterfeiertage und der Urlaubszeit, erfreulich hoch. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Arbeitgeberservice akquirierten 894 Stellen, 150 mehr als im Monat März. Das ist der höchste Monatswert seit Februar 2008. Aktuell sind damit insgesamt 1.528 Stellenangebote in der Ortenau zu besetzen. In den ersten vier Monaten 2010 lag die Gesamtnachfrage um 299 oder 24,3 Prozent über dem Vorjahresergebnis.

Eine Auswahl der im April neu akquirierten Stellen:

Offenburg: 30 Call Center Agents, 21 Kfz Mechaniker, 12 Bürofachkräfte, 7 Autolackierer, 7 Restaurantfachleute, 6 Köche
Lahr: 12 KFZ-Instandsetzer, 10 Restaurantfachleute, 9 Dreher, 6 Speditionskaufleute
Hausach: 9 Restaurantfachleute, 7 Maler und Lackierer, 5 Tischler
Achern/Oberkirch: 5 Kraftfahrer, 6 Köche, 6 Restaurantfachleute
Kehl: 9 Kraftfahrzeugführer, 6 Krankenschwestern/pfleger, 4 Elektroinstallateure

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.