Patient Maschinenbau auf dem Weg der Besserung

BüMi-Report: Ein Drittel der Unternehmen stellt bereits wieder Mitarbeiter ein

(PresseBox) (Gevelsberg, ) Allen Unkenrufen zum Trotz geht es wieder aufwärts mit dem deutschen Maschinenbau. Auf der Hannover Messe 2010 wurden 200 Fach- und Führungskräfte aus dem deutschen Maschinenbau für den Jahresreport von Präzisions-Zerspaner BüMi (www.buemi.de) befragt: 46 Prozent sehen die Krise aus 2009 ausgestanden, nur noch 28 Prozent der Befragten befürchten Nachwirkungen des Krisenjahres. Überraschend ist die Zahl der Betriebe, die bereits wieder neu einstellen wollen: Immerhin 32 Prozent der befragten Maschinenbau-Betriebe gaben an, im Jahr 2010 auf Personalsuche zu sein. 36 Prozent der für den BüMi-Report befragten Fachleute fürchten sogar, weiter unter einem kritischen Fachkräftemangel leiden zu müssen. Für BüMi als Zulieferer, wo sich traditionell Konjunkturänderungen um einige Monate versetzt niederschlagen, sind diese Befragungsergebnisse ein positives Signal.

"Tatsächlich ist das personelle Knowhow ein elementarer Teil der Maschinenbau-Qualifikation in Deutschland. Hohe Präzision in jeder Stufe der Wertschöpfung kommt nur durch gute Ausbildung und Erfahrung zustande", erklärt BüMi-Geschäftsführer Frank Mittag. Der spezialisierte Zulieferer mit Fertigungserfahrung aus über 80 Jahren liefert Unternehmen wie Terex Cranes präzisionszerspante Bauteile. In der Spezialisierung liegt die Zukunft für den Maschinenbau, so der BüMi-Report. 56 Prozent der Befragten sehen hier die Grundlage für zukünftige Wettbewerbsstärke.

Die besten Chancen werden dabei den Bereichen Umwelttechnik (42%), Fahrzeugtechnik und Sondermaschinen (je 38 Prozent), Antriebstechnik (36 Prozent) und Automatisierung (33 Prozent) eingeräumt. Die Zerspanungstechnik liegt mit 28 Prozent deutlich vor den Branchen Klimatechnik (8%) oder Schweißtechnik (11%). Für Frank Mittag spricht das Ergebnis eine deutliche Sprache: "Je spezieller und anspruchsvoller, desto eher wird international auf unsere Qualität und Zuverlässigkeit gesetzt". Das untermauert auch die Frage nach dem Stellenwert deutscher Produkte im BüMi-Maschinenbaureport 2010: Nur 12 Prozent sehen den Stern verblassen - für 61 % hat das Signet "Made in Germany" weiterhin einen hohen Stellenwert.

BüMi Präzisionszerspanung GmbH & Co. KG

BüMi (www.buemi.de) ist Spezialist für Präzisionszerspanung. Seit mehr als 80 Jahren nutzen Unternehmen wie Terex Cranes das Knowhow von BüMi für die Herstellung von montagefertigen Bauteilen. Erfahrung, Qualität und Flexibilität zeichnen das Unternehmen mit Sitz in Gevelsberg aus. Rund 50 Mitarbeiter arbeiten auf ca. 5.000 Quadratmetern Produktionsfläche an modernen Maschinen und fertigen Werkstücke in kleinen bis großen Stückzahlen sowie allen gewünschten Formen und metallischen Werkstoffen für Unternehmen aus dem Maschinenbau, der Bahntechnik oder der Energieanlagenausrüstung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.