Brocade zeigt neue Virtualisierungslösungen auf der VMworld Europe 2009

(PresseBox) (München, ) Brocade zeigt auf der VMworld 2009 eine umfangreiche Palette an Virtualisierungsstrategien und -Produkte. Darüber hinaus stellt ein Kunde von Brocade seine im Einsatz befindliche Brocade SAN-Lösung in einer virtuellen Umgebung vor. Die Highlights dieser Lösung sind das einheitliche Management und die unkomplizierte Skalierung für unterschiedliche virtuelle Leistungsanforderungen im SAN.

Die VMworld Europe 2009 findet vom 24. bis 26. Februar im Palais des Festivals in Cannes statt. Brocade ist Silber-Sponsor und wird seine Lösungen auf dem Stand 156 präsentieren.

Vorträge

Der Brocade Kunde KPN, einer der großen Service-Provider in den Niederlanden, sowie der Brocade Network Systems Architect Owen Higginson werden gemeinsam die Einbindung von virtualisierten Microsoft Exchange Applikationen und VMware ESX Server 3.5 über ein Brocade SAN demonstrieren. Beide Sprecher präsentieren die besten Praktiken für eine Umgebung mit 1.000 bis 5.000 Microsoft Exchange Postfächern in einer virtualisierten VMware-Umgebung. Ein Ziel dieser Session ist es zu zeigen, dass diese Lösung eben so stabil läuft wie in einer nicht-virtualisierten Umgebung und dabei die Komplexität und Kosten senken kann. Dieser Vortrag richtet sich insbesondere an SMB und Großunternehmen, welche Blade-Server und ein SAN im Einsatz haben.

"Dieses Projekt zeigt, dass Microsoft Exchange in einer virtuellen Umgebungen im Vergleich zu einer nicht-virtualisierten Lösung deutlich einfacher zu managen ist", erklärt Herman Keijzer, Architect N&S, Innovative, TV & Internet Services bei KPN. "Die virtualisierte Umgebung senkt nicht nur die Komplexität, sie senkt auch deutlich die Total Cost Of Ownership. Dieses Projekt hat ohne Zweifel gezeigt, dass Unternehmen durch virtuelle Umgebungen wieder eine Kontrolle über ihre Speicherinvestitionen erhalten."

Unified Data Center Management

Zusätzlich zu den Virtualisierungslösungen wird Brocade auf dem Stand eine Live-Demonstration der Brocade Management "plug-in" Capabilities für VMware vCenter Server Umgebungen zeigen. Diese Lösung veranschaulicht das Potential des neuen und übergreifenden Managements, welches eine wesentlich breitere Übersicht und ein automatisiertes Management von virtualisierten Infrastrukturen für Shared Storage ermöglicht. Insbesondere die neuen Brocade HBAs bieten durch integrierte Technologien zusätzliche Fabric-Services für das Management in virtuellen Umgebungen sowie für die Integration von Server und Speicher in das Management-Framework eines Rechenzentrums.

Neue Architektur

Brocade wird ein Referenz-Architektur-Papier vorstellen, das Systemadministratoren beim Design und der Implementierung von VMware ESX 3.5 Virtual Server in Verbindung mit Brocade Fibre Channel SANs hilft. Die Referenzarchitektur dient als "Toolkit" indem sie zusätzliche Tunig- und Setup-Varianten für Administratoren, die VMware zum ersten Mal installieren oder eine bestehende Installation optimieren wollen, aufzeigt. Das Papier behandelt Themen wie beispielsweise die Optimierung und das Design von Fibre Channel SANs in unterschiedlich leistungsoptimierten Umgebungen, Multivendor und Array Anbindung, Layout Betrachtungen, Boot aus dem SAN, N-Port Virtualisierung, Quality of Service, Backup-Möglichkeiten sowie andere Aspekte für die Konfiguration in virtuellen Umgebungen. Die vorgestellte Architektur hat Brocade gemeinsam mit InfoTouch, einem IT Beratungsunternehmen, entwickelt.

"Dieses Referenz-Architektur-Papier zeigt die Einfachheit der Installation und die verbesserte Skalierbarkeit eines Brocade Fibre Channel SAN für VMware Umgebungen", sagt Dr. Wolfgang Weith von InfoTouch. "Das korrekte Setup der physikalischen Infrastruktur ist besonders wichtig, damit Unternehmen ihre VMware Infrastrukturen entsprechend den Anforderungen skalieren können."

"VMware und Brocade arbeiten gemeinsam an Lösungen, welche es Unternehmen ermöglichen, mehr Applikationen in vereinfachten Infrastrukturen zu nutzen," sagt Shekar Ayyar, Vice President of Infrastructure Alliances bei VMware. "Durch die skalierbaren Brocade Fibre Channel SAN Infrastrukturen können Kunden von VMware und Brocade ihre virtuellen Server- Netzwerk und Speicher-Infrastrukturen zuverlässig und effizient verbinden. Kunden profitieren von virtuellen Servern und der Speicher-Mobilität, indem sie applikationsspezifische Quality of Services mit einem einfacheren Management von vertrauenswürdigen Marktführern nutzen, um den Return of Investment zu verbessern sowie die Energie und Kühlkosten zu senken."

Brocade Professional Services

Die Brocade Data Center Virtualization Professional Services helfen Kunden die Leistung von Applikationen und der Fabric zu optimieren. Sie verbessern die Datensicherheit sowie das übergreifende Management im Rechenzentrum. Die Services richten sich an IT-Profis, welche ihr existierendes Rechenzentrum in ein konsolidiertes und dynamisches Rechenzentrum der nächsten Generation, das Virtualisierungstechnologien wie beispielsweise von VMware einbezieht, transformieren wollen.

Brocade Communications GmbH

Brocade® (Nasdaq: BRCD) entwickelt hochleistungsfähige, kosteneffiziente und hochverfügbare Netzwerklösungen, welche für die komplexen und datenintensiven Umgebungen von heute die Konnektivität optimieren, so dass der unternehmerische Nutzen der Daten erhöht werden kann. Weitere Informationen stehen unter: www.brocade.com

Brocade, the B-wing symbol, DCX, Fabric OS, File Lifecycle Manager, MyView, and StorageX are registered trademarks, and DCFM and SAN Health are trademarks of Brocade Communications Systems, Inc., in the United States and/or in other countries. All other brands, products, or service names are or may be trademarks or service marks of, and are used to identify, products or services of their respective owners.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.