Brocade liefert ersten 4Gbit/sec Direktor mit IBM Mainframe Support

FICON-Zertifizierung des Brocade SilkWorm 48000 bietet ein neues Maß an Leistungsfähigkeit für Großkunden von IBM

(PresseBox) (München, ) IBM hat den branchenweit ersten 4 Gbit/sec-fähigen SAN-Direktor von Brocade für FICON(r)-Verbindungen mit 2Gbit/sec zu Speichernetzwerken mit den IBM Mainframe-Systemen zSystem 9-109 und eServer(tm) zSeries(r) zertifiziert. Anwender dieser Systeme für unternehmenskritische Daten und Anwendungen profitieren jetzt von leistungsstärkeren SAN-Lösungen für FICON und Open Systems Fibre Channel-Server und -Storage.

Der SilkWorm 48000 ist ein 256-Port SAN-Direktor, der Fibre Channel/FICON Intermix, FICON Control Unit Port (CUP) und FICON Kaskadierung ermöglicht. Zudem unterstützt er auch 4 Gbit/sec-Funktionalität für zukünftige System z9 Server und bietet somit entsprechenden Investitionsschutz. Die hochentwickelte, maßgeschneiderte Chip-Technologie im Kern der 4 Gbit/sec Produkt-Familie von Brocade hat einen niedrigeren Energieverbrauch pro Port als jeder andere Fibre Channel-Direktor auf dem Markt. Deshalb schätzt Brocade, dass die monatlichen Stromkosten für den SilkWorm 48000 bis zu 66 Prozent niederiger sind als bei Direktoren mit einer vergleichbaren Portdichte mit nur 2 Gbit/sec.

Mit dem SilkWorm 48000 lassen sich mögliche Engpässe in der Bandbreite von zukünftigen System z9 Mainframe-Systemen mit 4 Gbit/sec-Kanälen umgehen. Für Anwender der Linux zSeries verbessert der Support für N_Port ID Virtualization (NPIV) von Brocade die gemeinsame Nutzung von Ressourcen und vereinfacht die Speicherverwaltung. Zudem unterstützt das erweiterte Frame-Level-Trunking bis zu 32 Gbit/sec Bandbreite in kaskadierten Konfigurationen im Rechenzentrum und zwischen unterschiedlichen Standorten. Das Secure Fabric OS(r) von Brocade sichert die außergewöhnliche Leistungsfähigkeit und eine 99,999-prozentige Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit weiter zusätzlich ab. Es bietet stringente Änderungskontrollen und eine äußerst sichere Switch-to-Switch-Authentifizierung für kaskadierte FICON-Topologien.

„Die herausragende Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit der IBM zSeries Server macht diese Systeme so wichtig für viele Unternehmensanwendungen", sagt Tom Buiocchi, Vice President of Worldwide Marketing and Support von Brocade. „Unternehmen, die neue Lösungen der nächste Generation schaffen möchten, um Anwendungen zu liefern und wesentliche Daten zu schützen, haben jetzt eine komplette Familie an 4Gbit/sec SAN-Switches, auf die sie sich verlassen können."

Mit Blick auf die nächste Generation von SAN-Lösungen hat Brocade den neuen SilkWorm 48000 Director und die anderen 4 Gbit/sec Produkte so entwickelt, dass sie vollständig kompatibel mit seinen bestehenden Speichernetzwerk-Produkten sind. Die neuen Produkte haben dieselbe Code-Basis wie die komplette SilkWorm Produktpalette und bieten eine „Pay-as-you-grow"-Skalierbarkeit und Support für verschiedene Protokolle und Übertragungswege. Brocade hat auch den FICON-qualifizierten SilkWorm 4100 4 Gbit/sec Midrange Switch im Programm, der Kunden eine komplette Bandbreite von FICON SAN-Lösungen von 16 bis 256 Ports bietet.

Zukunftsorientierte Angaben
Diese Pressemeldung enthält zukunftsorientierte Aussagen, wie sie unter dem US-Bundesgesetzen definiert wurden. Dazu gehören Aussagen über die Vorteile neuer Produkte und Dienstleistungen, einschließlich der geplanten Zeitangaben hinsichtlich der Verfügbarkeit des SilkWorm 48000 und SilkWorm 200E für OEM-Partner. Diese Aussagen beziehen sich auf erwartete Ergebnisse und beinhalten Risiken und Ungewissheiten, so dass tatsächliche Ergebnisse erheblich davon abweichen können. Diese Risken umfassen unter anderem: Änderungen der Marktnachfrage für solche Produkte und Dienstleistungen; den Wettbewerb, einschließlich des Preisdrucks; unsere Fähigkeit, eine Akzeptanz im Markt für 4 Gbit/sec-Produkte, die Tapestry Produktfamilie und neue Professional Service und Support-Programme zu erzielen; wie auch andere Risiken, wie sie genauer in dem "Risk Factors"-Abschnitt in dem Quartalsbericht von Brocade auf Formular 10-Q für das Quartal, das am 29. January 2005 geendet hat, ausgeführt werden.

Brocade Communications GmbH

Brocade entwickelt und vertreibt die industrieweit führenden Plattformen und Lösungen für die intelligente Verbindung, das Management und die Optimierung von IT-Ressourcen in verteilten Speicherumgebungen. Weltweit führende Hersteller von Systemen, Servern und Speicherlösungen nutzen die Brocade SilkWorm® Produktfamilie an Fabric Switches und Software als Grundlage für SAN-Lösungen in Unternehmen aller Größen. Zusätzlich ermöglichen die Brocade-Lösungen der TapestryTM -Familie die unternehmensweite Verwaltung und Optimierung von Anwendungsinfrastrukturen, Applikationen und Informationsressourcen. Mit den Lösungen von Brocade reduzieren Unternehmen ihre Kosten, bewältigen die Komplexität der Infrastruktur und können zudem Compliance-Anforderungen erfüllen. Weitere Informationen sind unter www.brocade.com zu finden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.