BREKO mit Neubesetzungen in Präsidium und Vorstand

Kleint neuer Präsident des BREKO

(PresseBox) (Bonn, ) Ralf Kleint, Geschäftsführer htp GmbH, Hannover, wurde im Rahmen der turnusgemäßen Wahlen auf der BREKO Mitgliederversammlung zum neuen Präsidenten des Bundesverbandes Breitbandkommunikation e.V. gewählt. Kleint tritt die Nachfolge von Erna-Maria Trixl, Geschäftsführerin der LEW TelNet GmbH an, die zwei Jahre Präsidentin des BREKO war. Für eine Wiederwahl stand Trixl nicht zur Verfügung, da sie ab Januar 2011 innerhalb des RWE-Konzerns eine neue Aufgabe übernehmen wird.

Vizepräsident Johannes Pruchnow, Managing Director Business Telefónica O2 Germany GmbH & Co. OHG, München, und Schatzmeister Hans-Jürgen Dargel, Mitglied der Geschäftsleitung Wobcom GmbH, Wolfsburg, wurden in ihren Ämtern bestätigt.

In den BREKO-Vorstand wurden weiterhin gewählt:

Jörg Figura, Geschäftsführer DOKOM Gesellschaft für Telekommunikation mbH, Dortmund
Marco Goymann, Director Regulatory Affairs, Versatel AG, Düsseldorf
Hans-Joachim Iken, Vorsitzender der Geschäftsführung EWE TEL GmbH, Oldenburg
Bernd Michaelis, Geschäftsführer SWN Stadtwerke Neumünster Beteiligungen GmbH, und
Eberhard Schmidt, Geschäftsführer KielNET Gesellschaft für Kommunikation mbH, Kiel.

Der neue Vorstand, in den erstmals mit Bernd Michaelis auch ein Vertreter eines Stadtwerkes gewählt wurde, repräsentiert die gewachsene Anzahl der BREKO-Mitgliedsunternehmen.

In seiner Antrittsrede sprach der neue BREKO Präsident Ralf Kleint zunächst den ausscheidenden Vorstandskollegen seinen Dank aus: "Frau Trixl hat die Präsidentschaft des BREKO in turbulenten Zeiten übernommen und mit ihrem großem Einsatz als Verbandspräsidentin die starke Position des BREKO ausgebaut. Ihr und Dr. Eric Heitzer, die beide den Vorstand verlassen, danke ich für ihr großes Engagement für den BREKO".

Als anstehende Herausforderung des Verbandes bezeichnete Kleint den flächendeckenden Auf- und Ausbaus von modernen Breitbandinfrastrukturen bei gleichzeitiger Verstärkung des Wettbewerbsniveaus im deutschen Telekommunikationsmarkt. Insbesondere im Hinblick auf die TKG-Novelle 2010 forderte Kleint den Ausbau des ordnungspolitischen Rahmens für Infrastrukturwettbewerb im Telekommunikationssektor. Der BREKO wird zur Erreichung dieser Ziele auch zukünftig seine gewichtige Stimme einbringen, erklärte der neue BREKO Präsident.

Verbandsgeschäftsführer Dr. Stephan Albers freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Vorstand und dem neuen Präsidenten: "Ich bin überzeugt, dass der BREKO mit seinem neuen Präsidium und Vorstand für die künftigen Aufgaben hervorragend aufgestellt ist."

BREKO - Bundesverband Breitbandkommunikation e.V.

Der Bundesverband Breitbandkommunikation e.V. (BREKO) ist ein im Jahre 1999 gegründeter Zusammenschluss von Festnetzbetreibern, der sich zum Ziel gesetzt hat, faire Wettbewerbsbedingungen in einem liberalisierten Telekommunikationsmarkt zu schaffen. Die derzeit rund 60 Mitgliedsunternehmen beschäftigen ca. 56.000 Mitarbeiter, investierten rund 1,3 Mrd. EUR und erwirtschaften einen Umsatz in Höhe von etwa 7 Mrd. EUR (Angaben bezogen auf das Wirtschaftsjahr 2009).

Weitere Informationen finden Sie unter www.brekoverband.de .

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.