Tresor, Marktplatz oder Wolke7?

Podiumsdiskussion über die Rolle von Bibliotheken im Spannungsfeld zwischen Expertenwissen und demokratischer Teilhabe

(PresseBox) (Cottbus, ) Einladung zur öffentlichen Veranstaltung unter dem Titel "Bibliotheken als Gefäße des Wissens, als Schnittpunkt von Datenströmen und als Versprechen auf Kommunikation" am Dienstag, 26. Oktober 2010, 19:30 Uhr im Erdgeschoss, Informations-, Kommunikations- und Medienzentrum (IKMZ) der BTU Cottbus, Nordstraße 14.

Die Veranstaltung des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv) findet in Kooperation mit dem IKMZ Cottbus und Inforadio (rbb) statt.

Im Rahmen der Aktionswoche "Treffpunkt Bibliothek" fragt Inforadio nach. Denn Bibliotheken stehen im Spannungsverhältnis von Expertenwissen und demokratischer Teilhabe und insofern kommt ihnen eine zentrale Rolle in unserer Gesellschaft zu. In der Sendung "Forum" diskutieren Vertreter von Politik, Hochschule, Bibliothek, Verlagswesen und Architektur über die Bedeutung von Bibliotheken. Im Laufe der Jahrtausende hat der Wandel der Trägermedien von den ursprünglich in Stein gehauenen Schriftzeichen über Papyrus und Pergament, zu Papier und Schallplatte, bis schließlich heute zu Bits und Bytes in den jeweiligen Gesellschaften zu der Auseinandersetzung darüber geführt, wie sie vergangenes Wissen bewahren und neues generieren wollen. Gleichzeitig stellt sich die Frage, wie dieses Wissen zugänglich gemacht werden soll. Damit hängen auch die Fragen nach der organisatorischen Struktur und den Räumen, sprich den architektonischen Angeboten zusammen.

Die Podiumsdiskussion wird aufgezeichnet und am Sonntag, den 7. November 2010 um 11:05 Uhr im Programm von Inforadio (rbb) auf 93,1 MHz (im Raum Cottbus auf 99,9 MHz) gesendet.

Podiumsgäste

Peter Delius, Verleger
Prof. Dr. Gunter Henn, Architekt und Leiter Lehrstuhl Industriebau, TU Dresden und Center für Wissensarchitektur
Undine Kurth, Mitglied des Deutschen Bundestages (Bündnis 90/Die Grünen)
Stefanie Schreiber, BWL-Studentin (Marketing/Innovationsmanagement), BTU Cottbus
Dr. Frank Simon-Ritz, Direktor der Universitätsbibliothek, Bauhaus-Universität Weimar,
Vorstandsmitglied im Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv)
Prof. Dr. Walther Ch. Zimmerli, Präsident der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus (BTU)

Moderation

Harald Asel, Inforadio (rbb)



Begrüßung

Dr. Andreas Degkwitz, Leiter IKMZ Cottbus

Vorstellung der Aktionswoche

Barbara Schleihagen, Geschäftsführerin Deutscher Bibliotheksverband e.V. (dbv)

Hintergrund

Weltweit wird verstärkt über den Bau und die Funktion von neuen Bibliotheken nachgedacht.

Als sichtbare Zeichen der Wissensgesellschaft, als Symbol eigenen Selbstbewusstseins, aber auch als Orte, die der Lösung sozialer Fragen dienen können. Die virtuellen Räume der Information scheinen auch weiterhin realer Bodenstationen zu bedürfen. Kein Wunder, denn die zunehmende Verfügbarkeit von Information in digitalen Netzen hat die Furcht vor der "Furie des Verschwindens" nicht verstummen lassen, seit die Anfälligkeit elektronischer Speichermedien gegenüber Datenverlusten erkannt wurde. Der digitale Graben zwischen den Generationen wird ebenso besorgt betrachtet wie das Stadt-Land-Gefälle in der technischen Versorgung und das Auseinanderdriften der Informationskompetenz in sozialen Gruppen.

Die einwöchige bundesweite Aktionswoche "Treffpunkt Bibliothek" findet seit 2008 jährlich statt, um die vielfältigen Angebote von Bibliotheken besser im Bewusstsein der Öffentlichkeit zu verankern. Sie wird unterstützt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie von zahlreichen Sponsoren, Medienpartnern und prominenten Aktionspaten und wird koordiniert vom Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.