Spitzenplätze für Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschule Lausitz

(PresseBox) (Senftenberg, ) Der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschule Lausitz (FH) in Senftenberg konnte Spitzenplätze bei der Sonderauswertung "Vielfältige Exzellenz 2011" des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) erzielen.

In der aktuellen Untersuchung werden zwei Spitzenplätze in der Kategorie Studierendenorientierung für die Studierbarkeit und das Studienangebot erreicht. Die sehr hohe Zufriedenheit der Studierenden kommt in den Bewertungen des Berufsbezugs und des Praxisbezugs zum Ausdruck. In der der Kategorie Drittmitteleinwerbung aus der Privatwirtschaft pro Professor befindet sich der Studiengang ebenfalls in der Spitzengruppe der Fachhochschulen in Deutschland.

Die Sonderauswertung basiert laut einer Information des CHE auf den Ergebnissen, die bereits im CHE Hochschulranking 2010 (Sprach und Kulturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften) und bzw. im CHE Hochschulranking 2011 (Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften) veröffentlicht wurden. Darüber hinaus wurden aus den entsprechenden Rohdaten weitere, nicht bereits im Ranking veröffentlichte Indikatoren gebildet. Die "Vielfältige Exzellenz" löst das bis 2009 erschienene CHE Forschungsranking (nur für Universitäten) ab, bzw. erweitert das Forschungsranking um die weiteren Dimensionen Internationalität, Anwendungsbezug und Studierendenorientierung.

Im Fach Wirtschaftsingenieurwesen an Fachhochschulen können Daten zu drei verschiedenen Dimensionen der Exzellenz ausgewiesen werden: Anwendungsbezug, Internationalität und Studierendenorientierung. Die Daten stammen aus den Erhebungen zum Hochschulranking 2011. Insgesamt waren 88 Fachhochschulen mit 117 Standorten in den Vergleich einbezogen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.