Begrüßungsgeld für Babys studentischer Eltern

StuRa unterstützt familienfreundliches Studium an der BTU

(PresseBox) (Cottbus, ) Studentische Eltern befinden sich neben der Doppelbelastung durch Studium und Kind oft auch in einer nicht einfachen, finanziellen Situation. Grund genug für den Studierendenrat (StuRa) der BTU Cottbus, die Initiative zu ergreifen: In seiner Februar-Sitzung hat der StuRa deshalb beschlossen, alle Neugeborenen von Eltern, die an der BTU studieren, mit einem einmaligen Begrüßungsgeld von 100 Euro willkommen zu heißen. Zunächst soll diese Regelung rückwirkend für das Wintersemester 2008/09 sowie für das Sommersemester 2009 gelten.

Das einmalige Begrüßungsgeld ist als solidarische Geste gedacht, die kurzfristig ein wenig Erleichterung bringen soll. Dabei ist allen klar, dass es keine Probleme löst. "Trotzdem wurde der Antrag einstimmig angenommen", meint Sophia Mohr, Referentin für Soziales im Studierendenrat. "Es ist uns wichtig, das Thema "Studieren mit Kind" aktiv zu unterstützen und den studentischen Eltern zu zeigen, dass wir Achtung davor haben, wie sie jeden Tag aufs Neue ihr Studium an der BTU trotz Doppelbelastung meistern."

Nun sind die jungen Eltern an der Reihe, das Begrüßungsgeld zu beantragen. Das Antragsformular ist auf der Homepage des StuRa zu finden und beim Referat für Soziales des Studierendenrates einzureichen. Berechtigt sind an der BTU immatrikulierte Eltern. Als Nachweis muss die Geburtsurkunde des Kindes, sowie eine aktuelle Studienbescheinigung vorgelegt werden. Die 100 Euro werden nach Prüfung der Unterlagen auf das Konto der Eltern überwiesen.

Noch ist die Finanzierung eines Begrüßungsgeldes nicht dauerhaft möglich. Um die Nachhaltigkeit des Projektes über das kommende Sommersemester hinaus zu gewährleisten, muss das Konzept in den Haushalt des Studierendenparlamentes übernommen werden.
Ein Studium mit Kindern bleibt dennoch eine Herausforderung für junge Eltern. Deshalb arbeiten StuRa, Universität und Studentenwerk eng zusammen: Beratungsangebote für studentische Eltern, Eltern-Kind-Zimmer, kinderfreundliche Mensa und kindgerechte Wohnheime sowie die nahe dem Campus gelegene Kindertagesstätte unterstreichen das familiäre und kinderfreundliche Klima an der BTU - einzelne Schritte um die "familiengerechte Universität" weiter auszubauen.

Weitere Informationen

Studierendenrat an der BTU Cottbus, Referat für Soziales, Sophia Mohr und Karolina Lisiecka, E-Mail: soziales@stura-cottbus.de, Homepage: www.stura-cottbus.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.